TÜV Siegel Unser Qualitätsmanagement ist nach ISO Norm DIN-9001 TÜV-zertifiziert.

Staubsauger

Vergleiche die besten Staubsauger aus Tests und Kundenbewertungen

Staubsauger Kaufberater
Dein Kaufberater:
Orya
Orya

Das macht gute Staubsauger aus

Schon seit den 50ern hat der elektrische Bodenstaubsauger, häufig auch Trockensauger genannt, den alten Besen abgelöst oder zumindest ergänzt. Seitdem hat sich der Markt sehr verändert und für jede Nische ein Produkt entwickelt. Hier den Überblick zu behalten fällt schwer, darum soll diese Staubsauger Kaufberatung dir die wichtigsten Kaufkriterien näher bringen.

  • Starke Leistung: Weniger ist manchmal mehr. Ein Staubsauger muss nicht mehr als 850 W Power haben. Viel wichtiger ist die richtige Verarbeitung und Abstimmung der einzelnen Komponenten des Staubsaugers.

  • Geringe Staubemission: Nicht nur für Allergiker ist es sinnvoll auf einen Staubsauger mit hoher Staubemissionsklasse zu setzen. Bist du allergisch auf Hausstaub, muss ein Staubsauger mit Allergiefilter her.

  • Das richtige Staubbeutelvolumen: Je größer das Staubbeutelvolumen ist, desto seltener musst du den Beutel leeren. Staubsauger mit Beutel sollten ca. 3,5 - 5 l Schmutz fassen können, beutellose Staubsauger zwischen 1 und 3 l.

  • Leises Betriebsgeräusch: Das Lästige am Staubsaugen ist der hohe Lärmpegel. Damit du auch spätabends mal saugen kannst, das Gespräch nicht unterbrochen wird oder du weiter deine Musik hören kannst, setze auf einen Staubsauger mit weniger als 65 dB Lautstärke.

  • Hochwertiges Material: Ein Staubsauger ist im Idealfall eine längerfristige Anschaffung. Eine gute Qualität garantiert lange Haltbarkeit und macht das Saugen mit deinem neuen Staubsauger angenehmer.

Die besten Staubsauger im Vergleich

Vergleichstabelle
Vorteile:
  • saugstark: Gute Reinigungsergebnisse
  • Lautstärke: relativ leise
  • gute Ausstattung: Langes Teleskoprohr und hochwertiges Material
Vorteile:
  • großer Aktionsradius
  • saugt auch auf Ritzen sehr gut
  • große Polsterdüse
  • Allergikerfilter
Vorteile:
  • Teppichreiningungsklasse A: Gute Ergebnisse auf Teppich
  • für Allergiker: Gutes Staubrück­halte­ver­mögen
  • umweltfreundlich: Aus recycletem Material hergestellt
Vorteile:
  • für Tierbesitzer: Turbodüse für Tierhaare + wendig: Lässt sich gut manövrieren
  • kein Saugkraftverlust: Saugt auch bei vollem Behälter
  • Staubemissionsklasse A
  • komfortabel: Fernbedienung zur Leistungsregelung
Vorteile:
  • Saugkraft: Sehr gute Leistung auf Hartboden und Teppich
  • praktisch: Möbelpinsel ist clever montiert
  • Komfort: Sehr leicht und wendig
Nachteile:
  • hohe Anschaffungskosten
Nachteile:
  • lässt sich auf Teppich schwer schieben
Nachteile:
  • hoher Preis
  • hoher Stromverbrauch
Nachteile:
  • hohe Stromaufnahme
Nachteile:
  • kippt um
Energieeffizienzklasse: A+
Energieeffizienzklasse: A
Energieeffizienzklasse: A
Energieeffizienzklasse: A
Energieeffizienzklasse: A
Leistung: 550 W
Leistung: 650 W
Leistung: 850 W
Leistung: 650 W
Leistung: 750 W
Behältervolumen: 4,5 l
Behältervolumen: 5 l
Behältervolumen: 5 l
Behältervolumen: 2,2 l
Behältervolumen: 1,5 l
Aktionsradius: 11 m
Aktionsradius: 12 m
Aktionsradius: 11 m
Aktionsradius: 11 m
Aktionsradius: 9 m
Lautstärke: 64 dB
Lautstärke: 74 dB
Lautstärke: 65 dB
Lautstärke: 73 dB
Lautstärke: 79 dB
Gewicht: 8,2 kg
Gewicht: 8,1 kg
Gewicht: 5,8 kg
Gewicht: 6,2 kg
Gewicht: 6 kg
Staubemissionsklasse: A
Staubemissionsklasse: A
Staubemissionsklasse: A
Staubemissionsklasse: A
Staubemissionsklasse: A
Düsen:
  • Universal-Bodendüse
  • Polsterdüse
  • Fugendüse
  • Saugpinsel
Düsen:
  • Hartbodendüse
  • XXL-Polsterdüse
  • Fugendüse
Düsen:
  • Flow Motion Bodendüse
  • Hartbodendüse
  • AeroPro 3 in 1 Multifunktionsdüse
Düsen:
  • TriActiveMax / Hartbodendüse
  • Turbo-Tierhaardüse
  • Fugendüse
  • 2-in-1-Bürste
Düsen:
  • Polsterdüse
  • 2 in 1 Fugendüse und Bürste
  • Möbelbürste im Griff

Diese Staubsauger können wir dir empfehlen

Du willst nicht lange recherchieren, welcher Staubsauger zu dir passt? Kein Problem, denn wir haben uns die besten Geräte auf dem Markt angeschaut - hier findest du sicherlich auch einen Staubsauger für dich:

Siemens VSZ7330 - Saugstarker Favorit

Als Testsieger 2017 mit einer Gesamtwertung von 1,7 der Stiftung Warentest setzt sich der Siemens VSZ7330 auch bei uns gegen die Konkurrenz durch. Dieser Siemens Staubsauger überzeugt im Experten-Test mit einer starken Saugkraft, besonders bei der Faserreinigung. Die XXL-Polsterdüse erleichtert das Saugen auf dem Sofa oder Sessel. Auch bei Ritzen und Fugen zeigt sich die starke Saugkraft. Auf Teppichen und Teppichböden braucht es dann allerdings erheblichen Kraftaufwand, um den Sauger zu schieben. Die Saugleistung ist jedoch variabel einstellbar und die Universalbürste kann sowohl für Boden als auch Teppich verwendet werden. Er könnte jedoch etwas mehr Ausstattung mitbringen, denn eine Möbelbürste oder Teppichdüse fehlen leider.
Der große Aktionsradius von mindestens 12 m und der 5 l große Staubbehälter macht Sauger von Siemens zum idealen Begleiter in größeren Wohnungen. Häufiges Umstecken gehört also hiermit der Vergangenheit an. Dank des allergyPlus Filters hält er Feinstaub sehr gut zurück und bekommt dafür eine niedrige Staubemissionsklasse (A). Somit ist der VSZ7330 auch für Allergiker geeignet. In puncto Haltbarkeit erhält dieser Bodenstaubsauger im Test der Stiftung Warentest die besten Noten - du wirst also lange was von ihm haben. 
Insgesamt ist der VSZ7330 von Siemens ein starker Sauger für große Flächen und Familien, die regelmäßig eine starke Saugkraft benötigen.

Der Miele SGSH2 Complete C3 - Etwas besser, aber auch teurer

Genauso gut ist dieser Alleskönner: Der Miele SGSH2 Complete C3 erhält mit der Gesamtnote 1,8 die Silbermedaille bei Stiftung Warentest. Der Miele Complete C3 Silence EcoLine überzeugt im Experten-Test mit einer sehr guten Note in Staubaufnahme und Saugkraft. Besonders auf Hartböden und Teppichen sind die Ergebnisse des Miele Staubsaugers sehr gut. Leider ist der Complete C3 Silence EcoLine von Miele alles andere als günstig und bekommt in Sachen Preis/Leistung einen Punktabzug. Die Ausstattung des Bodenstaubsaugers ist das bestechende Argument für den Complete C3. Zum einen bietet die Fußsteuerung der sechsstufigen Saugleistung über die Minus- und Plus-Tasten großen Komfort, zum anderen ist das Zubehörfach für Staubbeutel und Zusatzdüsen besonders praktisch. Das große Staubbeutelvolumen von 4,5 l und der 11 m große Aktionsradius machen den Sauger zur optimalen Haushaltshilfe für Vielsauger und große Wohnungen
Wir empfehlen den Complete C3 Silence EcoLine, wenn du auf Komfort, gute Saugkraft und hohe Qualität Wert legst.

Rowenta Compact Power Cyclonic - Günstig und Gut sind keine Widersprüche

In der Kategorie Gut & Günstig empfehlen wir dir den beutellosen Staubsauger Compact Power Cyclonic von Rowenta. Er ist mit nur 5 kg sehr leicht und wendig. Der 1,5 l fassende Staubbehälter ist zwar recht klein, lässt sich aber leicht entnehmen und reinigen. Den Filter ziehst du einfach an einer Lasche heraus und reinigst ihn mit Wasser, während du den HEPA-Filter einfach einmal im Monat ausklopfen kannst. Dank diesen Filtern ist dir die beste Staubemmissionsklasse (A) garantiert. Die Saugkraft des kleinen Zyklonstaubsaugers überzeugt sowohl auf Hartböden, als auch auf Teppichen. Als cleveres Extra findest du im Griff eine integrierte Möbelbürste, die einfach nach vorn geschoben wird, wenn du das Saugrohr abnimmst. Während andere Staubsauger mit großem Aktionsradius auftrumpfen können, musst du hier mit 8 m auskommen. Für einzelne Räume ist dies jedoch ausreichend.
Dieser praktische kleine Zyklonstaubsauger eignet sich hervorragend für den kleinen Geldbeutel oder als Zweitsauger. Bei diesem Preis musst du zwar auf Komfort, aber definitiv nicht auf Leistung und Saugkraft verzichten.

Philips PowerPro Ultimate - Beutelloser Sauger Für Tierbesitzer und Allergiker

Dank der Turbodüse ist der Philips PowerPro Ultimate besonders für Tierbesitzer zu empfehlen. Auch wer seine Haustiere liebt, genießt die "haarige" Situation nicht, darum ist ein starker Sauger mit passender Düse wichtig. Der PowerPro Ultimate verfügt neben der Turbodüse auch über eine vielzahl weiterer Düsen, darunter eine umschaltbare Bodendüse, Fugendüse, Möbelpinsel und Polsterdüse. Dabei hat dieser Philips Staubsauger auch eine hohe Staubemissionsklasse (A) und HEPA-Filter, sodass auch Allergiker sich über diesen Sauger freuen können. Etwas schade ist die hohe Leistungsaufnahme, der Sauger erhält dennoch die Energieeffizienzklasse A. Der 2,2 l große Behälter lässt sich sehr leicht reinigen, sodass kein Staub aufgewirbelt wird - das macht ihn zusätzlich allergikerfreundlich. Mit dem 11 m Aktionsradius und der 360° Grad drehbaren Bodendüse kommst du mit diesem Staubsauger auch an entlegene, schwer zugängliche Stellen. Am besten gefällt uns am PowerPro Ultimate die Bedienung am Griff. Hier kannst du den Sauger an- und ausschalten, sowie die Leistung regeln regeln. Fünf blaue Leuchten zeigen dir die ausgewählte Leistungsstufe direkt an. Die Leistung ist sehr gut, besonders auf Teppichböden bringt er die gewünschte Saugkraft

Der VX9-2-ÖKO von AEG - Der Umweltfreundliche

Besonders umweltfreundlich ist der VX9-2-ÖKO von AEG mit Beutel. Der Sauger besteht zu 70% aus recycletem Material, welches wiederum ebenfalls wieder reclycelt werden kann. Aus unseren Empfehlungen ist der VX9 auch der einzige Staubsauger mit der Teppichreinigungsklasse A, aber auch auf Hartböden und Fugen muss sich dieser AEG Staubsauger nicht verstecken. Mit 65 dB Betriebslautstärke ist er fast flüsterleise. Beim Kauf solltest du jedoch das vergleichsweise hohe Gewicht beachten. Besonders praktisch: Das Zubehörfach im Gerät bietet Staumöglichkeiten für die zusätzlichen Polster-, Möbel- und Parkettdüsen. Mit 5 l Beutelvolumen und über 11 m Aktionsradius eignet er sich gut für große Haushalte und bietet viel Komfort. Er lässt sich gut ziehen und wenden, Kanten und kleinere Stufen sind kein Problem für ihn. Er belegt bei der Stiftung Warentest den vierten Platz, wir finden auch er gehört in die Top 5 Staubsauger 2018.

Staubsauger mit oder ohne Beutel? - Das ist hier die Frage

Die Frage nach dem Staubbehälter ist sehr wichtig und sollte unbedingt vor der näheren Recherche geklärt werden. In unserem Staubsauger-Vergleich findest du Geräte mit Beutel. Staubsauger ohne Beutel funktionieren mit einer smarten Zyklon-Technologie, bei der durch die Fliehkraft eines Wirbels (Zyklon) der Staub von der Luft getrennt wird.
Grundsätzlich ist ein Behältervolumen um die 4 Liter für eine Kleinfamilie völlig ausreichend. Soll es ein beutelloser Staubsauger sein, liegt das Behältervolumen in der Regel zwischen 1-2,5 Litern. Handsauger und Staubsauger Roboter sind oftmals beutellos und haben ein Staubvolumen von bis zu 1 Liter.

Beide Systeme haben Vor- und Nachteile, die wir hier aufgelistet haben:

 

mit Beutel

beutellos

Vorteile

  • allergikerfreundlich
  • staubfreie Entleerung
  • keine Folgekosten durch Staubbeutel
  • bei transparenten Behältern ist sichtbar, ob der Staubbehälter voll ist

Nachteile

  • Umweltbelastung durch Beutel
  • volle Beutel verringern die Saugleistung
  • höhere Anschaffungskosten
  • nicht für Allergiker geeignet

Tipp: Menschen mit einer Hausstauballergie sollten sich nach einem Gerät mit HEPA-Filter (High Efficiency Particulate Air Filter) umsehen . Übliche Filterklassen sind hier H12 oder H14 - je höher, desto besser.

Welchen Staubsauger brauchst du?

Über die Jahre haben Staubsauger-Hersteller, wie z.B. Bosch oder Dyson, viele verschiedene Staubsaugertypen auf den Markt gebracht, die wir hier kurz vorstellen möchten. Alle Modelle funktionieren mit einem Motor, der ein Gebläse antreibt. Dieses erzeugt einen Unterdruck, sodass durch ein Rohr Schmutz und Staub eingesogen wird, welcher sich in einem Beutel oder Behälter sammelt. Für welchen du dich entscheidest, kommt natürlich ganz auf deine Bedürfnisse an.

Der Bodenstaubsauger - Der stabile Klassiker

Bodenstaubsauger mit BeutelDer Klassiker unter den Staubsaugern ist der altbewährte Bodenstaubsauger. Er ist besonders gut für den Einsatz auf größeren Flächen geeignet und verfügt in der Regel über einen Netzanschluss. Besonders beliebt ist der Bodenstaubsauger mit Staubsaugerbeutel - seit einigen Jahren gibt es ihn jedoch auch beutellos zu kaufen.

Der Akkustaubsauger - Der flinke Helfer

Ein Staubsauger mit Akkubetrieb unterscheidet sich maßgeblich durch die Flexibilität, die du durch das kabellose Saugen erhältst. So kannst du schnell bei kleineren oder größeren Missgeschicken mit der Chaos-Beseitigung beginnen. Du hast mit einem Akkustaubsauger flott einen kleinen Helfer zur Hand, um den kleinen Krümeln auf Sofa oder Fernsehsessel den Garaus zu machen. Ein Akkusauger muss jedoch häufig aufgeladen werden, da die Laufzeiten sich auf 10-20 Minuten beschränken.

Handstaubsauger - Stark und schnell

Einen Handstaubsauger, auch Stielstaubsauger genannt, ziehst du nicht wie einen Bodenstaubsauger hinter dir her, sondern meist wird er vor dir hergeschoben. Auch diese Modelle verfügen über einen Akku, dafür sind sie jedoch in der Regel beutellos. Du hast also keinen begrenzten Aktionsradius und kannst dich frei durch die Wohnung bewegen. Je nach Gerät ist der Handstaubsauger auch zum handlichen Akkustaubsauger wandelbar - also zwei Geräte in einem.

Der Saugroboter - Einfach die Füße hochlegen

Der Staubsauger Roboter ist die neueste Innovation unter den Staubsaugern. Das Gerät ist rund und flach, sodass es problemlos auch unter dem Sofa saugen kann. Er funktioniert dabei vollautomatisch und fährt von selbst auf seine Docking-Ladestation. Du musst also nicht mal zuhause sein, um die Wohnung zu saugen. Viele Saugroboter kommen jedoch nicht in jede Ecke und haben Schwierigkeiten über Unebenheiten zu fahren. Die Technologien sind je nach Hersteller sehr unterschiedlich und teils noch sehr verbesserungswürdig.

Zubehör - Praktisches und Nötiges

Das Zubehör für Staubsauger setzt sich vor allem aus verschiedenen Düsen zusammen. Handelsübliche Düsenaufsätze sind unter anderem:

  • Kombidüse: Sowohl für Teppiche als auch Hartböden geeignet - mit ausfahrbaren Borsten.
  • Polsterdüse: Für Polster, Matratze, Kopfkissen, Daunendecken.
  • Parkettdüse: Für Parkett und andere Hartböden mit Borstenkranz.
  • Fugendüse: Für Polsterritzen, Heizungskörper und kleine Ecken.

Wenn du mit deinem Staubsauger auch Flüssigkeiten aufnehmen möchtest, ist vielleicht ein Nass-Trockensauger für deine Zwecke besser geeignet.

Staubsauger - Worauf muss ich achten?

Es ist essentiell, die wichtigsten Kriterien nicht aus den Augen zu verlieren. Im folgenden Abschnitt findest du die notwendigen Informationen dazu, was einen guten Staubsauger ausmacht.

Leistung - Sau(g)stark soll er sein

Die Saugkraft ist natürlich die wichtigste Eigenschaft des Staubsaugers. Doch lässt sich hier nur schwerlich eine Aussage treffen, woran du eine gute Saugstärke erkennen kannst. Die Wattzahl allein hat dahingehend nämlich wenig Aussagekraft. Die Leistung gibt vornehmlich an, wie viel Strom das Gerät verbraucht, nicht wie stark es saugt. Lass dich also nicht von Stromfressern mit bis zu 2000 Watt täuschen - viele gute Geräte findest du bereits mit 700 W. Vielmehr ist ein gutes Zusammenspiel aus Motor, Rohr und Düse dafür ausschlaggebend, wie zuverlässig der Staubsauger den Schmutz beseitigt.

Teppichreinigungsklasse - Nur ein A-Produkt für mich

Frau saugt mit einem BodenstaubsaugerWenn der Hersteller eine Teppichreinigungsklasse angibt, kannst du an diesem Wert erkennen, wie zuverlässig der Staubsauger Schmutz von einem Standard Teppich aufnehmen kann. Denn Teppiche sind in der Regel für die Geräte eine größere Herausforderung, dabei ist eine gute Staubaufnahme für Allergiker besonders wichtig. Die Teppichreinigungsklasse wird in den Werten A bis G angegeben - A steht hier für die optimale Reinigung.

Tipp: Sollte deine Wohnung über Teppichboden verfügen, kann es unter Umständen sinnvoll sein, über einen Waschsauger nachzudenken.

Energieeffizienzklasse - Für Stromsparfüchse und Umweltschützer

Die Energieeffizienzklasse gibt Auskunft über den Stromverbrauch deines Geräts. Ein Staubsauger sollte mindestens über die Klasse A oder B verfügen. Wobei die verschiedenen Klassen hier keine großen Differenzen in den Folgekosten erzeugen.

Lautstärke - Keine Krachmacher mehr

Die Lautstärke eines Bodenstaubsaugers wird meist in Dezibel angegeben, wie unangenehm der Staubsauger aber klingt, hängt sehr von der Frequenz ab, mit der er saugt. So können 70 dB bei einem Modell ertragbar sein, während ein anderes Modell mit der gleichen Lautstärke wesentlich unangenehmer klingt. Die meisten Bodenstaubsauger sind mit ca. 80 dB dabei. Ein Anstieg von 10 dB hört sich übrigens an, als würde das Gerät doppelt so laut werden.

Was die bisher angesprochenen Merkmale angeht, musst du dich auf die Energielabel der Hersteller und die Bewertungen von anderen Kunden verlassen. Hierzu kannst du auch unseren Staubsauger Vergleich zurate ziehen.

Staubsauger Test - Welche Staubsauger sind gut?

Saugen auf TeppichbodenDie Hersteller von Staubsaugern lassen sich in regelmäßigen Abständen neue Technologien und Gadgets einfallen, sodass sich fast jährlich die Staubsauger-Tests erneuern. Verlass dich also nicht auf Tests der letzten Jahre und schau immer nach zeitgemäßen Staubsauger-Tests.

Auch die Stiftung Warentest testet in regelmäßigen Abständen Bodenstaubsauger. Zuletzt wurden im Juli 2017 viele Geräte einer genauen Prüfung unterzogen. Wir haben dir bereits einige Staubsauger empfohlen. Wie andere Sauger in diesem und anderen Tests abschneiden, haben wir hier für dich. Welche Staubsauger mit Beutel haben sich durchgesetzt?

  • Hinter Miele und Siemens platziert sich der Severin BC 7058 mit sehr guter Saugleistung, aber leider nur befriedigender Handhabung auf dem dritten Platz der Stiftung Warentest.

  • Den vierten Platz belegte der AEG VX9-1-Öko. Der wichtigste Faktor, die Saugleistung, wird ähnlich gut bewertet, wie bei den vorhergehenden Geräten. Allein das Saugen in Ecken und Kanten bekommt leichte Abzüge. Dieser AEG Staubsauger punktet jedoch vor allem in Sachen Umwelt, denn er wird aus recyceltem Kunststoff hergestellt.

  • Das ETM Testmagazin kührt 2018 den Philips PowerPro Expert FC9741/09 zum Testsieger der Staubsauger ohne Beutel. Bei der Saugleistung auf Teppichböden hat der PowerPro die Bestleistung erzielt. Neben der vielen Zusatzdüsen wird auch das Smart-Lock-System gelobt, das viel Komfort bietet.

  • Aus dem Test der CHIP-Redaktion geht in der Kategorie Preis-Leistungs-Verhältnis der günstige Staubsauger Rebel 73HF der Firma Dirt Devil hervor. Bei der Saugleistung musst du hier keine Abstriche machen, viel Komfort in Form eines großen Aktionsradius ist hier allerdings nicht vorhanden.

Die wichtigsten Kauftipps findest du auch in diesem Video übersichtlich zusammengefasst:

Wie hat dir dieser Kaufberater gefallen?

65 Bewertungen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut oder laden Sie die Seite neu.