Mixer Test 2024: Die besten Mixer im Vergleich

Von Fabian Krudewig - 02.07.2024

Mixer gibt es wie Sand am Meer. Nahezu jeder Elektronikhersteller hat Modelle im Sortiment. Insbesondere bei höherpreisigen Modllen sind die Unterschiede teilweise enorm.

Wir haben deswegen vier der beliebtesten Standmixer für dich getestet.

In unserem Standmixer Test wurden vier Geräte von KitchenAid, Philips, WMF und Bosch auf den Prüfstand gestellt. Der KitchenAid Artisan K400 hat den Testsieg abgeräumt, hauptsächlich durch seine Kombination aus umfangreichen Funktionen, einfacher Bedienung und exzellenter Verarbeitung. Für preisbewusste Nutzer:innen kommt eigentlich nur der Philips ProBlend Crush infrage. Er ist unser Preis-Leistungs-Sieger. Trotz seines eingeschränkten Funktionsumfangs und der etwas geringeren Leistung mixte er auch ohne auch spezielle Programme souverän alles klein.

Zum Ratgeber unserer Fachredaktion

Beste Mixer (1 - 20 von 796)

sortieren nach
Sortierung Sortierung
Filtern Filter

Mixer Kaufberatung

Fabian Krudewig
von: Fabian Krudewig
aktualisiert am: 02.07.2024

Mixer im Test - Die beliebtesten Standmixer im Videotest

Wir haben die beliebtesten Standmixer getestet und verraten dir in unserem Video, welche Modelle sich lohnen und um welche du eher einen Bogen machen solltest. 

Zeit sparen in der Küche - Mit dem richtigen Mixer

Drei verschiedene SmoothiesWillst du rühren, mixen, pürieren und zerkleinern es fehlt dir aber noch der richtige Küchenhelfer? Pesto, Smoothie, Kuchenteig und vieles mehr kannst du ganz einfach selbst herstellen - mit dem Mixer. Du kannst zwischen Handmixer, Stabmixer, Standmixer oder einem Smoothie Maker in vielen verschiedenen Größen und Designs wählen. Welcher passt zu deinen Zwecken, welche Funktionen soll er haben und was gilt es beim Kauf zu beachten? Diese und weitere Fragen klären wir in unserer Mixer Kaufberatung.

  • Leistung und Effizienz: Beim Kauf eines Mixers ist die Leistung entscheidend, um sicherzustellen, dass das Gerät für deine Bedürfnisse geeignet ist. Ein leistungsstarker Mixer kann anspruchsvollere Aufgaben bewältigen, wie das Zerkleinern von Eis oder das Herstellen von Nussbutter. Achte auf die Wattzahl und die Umdrehungszahl, um das passende Modell für dich zu finden. Ein leistungsstarker Motor sorgt dafür, dass der Mixer auch bei härteren Zutaten nicht ins Stocken gerät und gleichmäßige Ergebnisse liefert. Zudem sollte der Mixer energieeffizient sein, um den Stromverbrauch in Grenzen zu halten.

  • Vielseitigkeit und Funktionen: Ein vielseitiger Mixer ermöglicht dir, verschiedene Aufgaben mit nur einem Gerät zu erledigen. Achte darauf, ob das Modell verschiedene Geschwindigkeitsstufen oder Programme bietet, die dir helfen, unterschiedliche Rezepte und Zutaten zuzubereiten. Ein Gerät mit mehreren Funktionen und Anwendungsmöglichkeiten bietet dir mehr Flexibilität in der Küche. Einige Mixer verfügen über spezielle Programme für Smoothies, Suppen oder Crushed Ice, die das Zubereiten dieser Speisen erleichtern. Andere Modelle bieten zusätzliche Funktionen wie eine Pulsfunktion, die besonders praktisch ist, wenn du Zutaten nur grob zerkleinern möchtest.

  • Bedienkomfort und Reinigung: Ein benutzerfreundlicher Mixer erleichtert dir die Handhabung und sorgt für ein angenehmes Nutzungserlebnis. Achte auf ergonomische Designs, leicht verständliche Bedienelemente und eine einfache Reinigung. In vielen Fällen sind die Behälter und Aufsätze spülmaschinengeeignet, was die Reinigung erleichtert. Ein guter Mixer sollte stabil auf der Arbeitsfläche stehen und während des Betriebs nicht verrutschen. Einige Modelle verfügen über einen Softstart, der das Gerät langsam hochfahren lässt, um Spritzer zu vermeiden. Auch ein leicht zugänglicher Ein- und Ausschalter sowie eine gut lesbare Skala am Mixbehälter sind hilfreiche Features, die den Bedienkomfort erhöhen.

  • Qualität und Langlebigkeit: Ein hochwertiger Mixer ist nicht nur leistungsstark und effizient, sondern auch langlebig und robust. Achte auf die Verarbeitung und Materialien des Geräts, um sicherzustellen, dass es den täglichen Gebrauch übersteht. Hochwertige Materialien wie Edelstahl oder bruchsicheres Glas sind nicht nur langlebig, sondern auch hygienisch und leicht zu reinigen. Achte auch auf die Qualität der Messer, die aus rostfreiem Edelstahl bestehen sollten, um eine gute Schneidleistung und Langlebigkeit zu gewährleisten.

  • Zubehör und Extras: Einige Mixer werden mit zusätzlichem Zubehör geliefert, das dir noch mehr Möglichkeiten in der Küche bietet. Dazu können zum Beispiel To-Go-Becher für Smoothies, zusätzliche Mixbehälter in verschiedenen Größen oder spezielle Aufsätze für die Zubereitung von Teig oder Hackfleisch gehören. Achte darauf, ob das Zubehör im Lieferumfang enthalten ist oder separat erworben werden muss. Extras wie ein Rezeptbuch oder eine App mit Rezeptideen können ebenfalls hilfreich sein, um das Beste aus deinem Mixer herauszuholen

Standmixer in unserem Test - Knappes Rennen um den Testsieg

KitchenAid Standmixer in unserem Test Wir haben vier aktuelle und beliebte Standmixer verschiedener Preisklassen unserem Test unterzogen. Mit dabei waren die Hersteller KitchenAid, Bosch, Philips und WMF. Alle Mixer mussten Smoothies, Hummus und Crushed Ice mixen. Darüber hinaus haben wir den Funktionsumfang, die Bedienung und die Reinigung bewertet.

  • Das Rennen um die Spitze wurde zwischen dem KitchenAid Artisan K400 und dem Bosch VitaBoost entschieden. Am Ende ist der K400 von KitchenAid knapp mit dem Sieg im Test davongerannt.
    Besonders die hervorragende Verarbeitung mit den hochwertigen Materialien hat dem K400 die nötigen Punkte eingebracht. Auch sein Funktionsumfang und die Ergebnisse haben uns überzeugt. Der KitchenAid K400 ist leider sehr schwer, was allerdings seiner Standfestigkeit zugutekommt.

  • Die Bosch VitaBoost kann hingegen mit dem besten Funktionsumfang und den besten Mixergebnissen punkten. Ganze fünf voreingestellte Programme und eine Reinigungsfunktion stehen dir zur Verfügung. Das ist Rekord in unserem Test.
    Leider bestehen beim Bosch Standmixer sowohl der Mixbehälter als auch die Basis aus Kunststoff, was ihm am Ende den Testsieg gekostet hat.

  • Philips stellt mit dem ProBlend Crush Standmixer den Preis-Leistungs-Sieger. Er verfügt lediglich über eine Crushed Ice-Funktion, mixt aber auch so hervorragend feine Smoothies. Mit etwa 80 Euro ist er das mit Abstand günstigste Gerät im Test und damit der Preis-Leistungs-Sieger.

Falls du noch mehr Details zu allen getesteten Standmixern möchtest, schau gerne einmal auf unserer Seite unseres Standmixer Tests vorbei.

Diese Mixer empfehlen wir dir

Noch nicht genügend Produkte? Wir haben uns natürlich weiter umgesehen und möchten dir folgendes Modell näher ans Herz legen.

Philips Handmixer - Küchenmagie erleben

Der Lieferumfang des Philips Handmixers ist klein, das Preis-Leistungs-Verhältnis dennoch hervorragend.Der Philips Handmixer Viva Collection HR3741/00 verwandelt deine Küche in eine zauberhafte Backstube. Mit diesem leistungsstarken Mixer gelingen dir mühelos köstliche Kreationen, die Familie und Freunde begeistern werden.

  • Vielseitige Anwendungen: Der Philips Handmixer ist dein perfekter Küchenbegleiter! Ob luftiger Eischnee, cremige Sahne oder köstlicher Teig – mit diesem Mixer werden deine Backträume wahr.

  • Benutzerfreundlichkeit und Komfort: Der Philips Handmixer ist so einfach zu bedienen, dass selbst Anfänger:innen damit brillieren können. Mit fünf Geschwindigkeitsstufen, einer Turbo-Funktion und bequemer Daumensteuerung ist Backspaß garantiert.

  • Flexibilität und Bewegungsfreiheit: Mit dem 117 cm langen Stromkabel und kompakten Design bietet der Philips Handmixer maximale Freiheit in der Küche. Egal, ob Rechts- oder Linkshänder:in – dieser Mixer liegt immer gut in der Hand.
Das hat uns am Philips Handmixer gestört

Trotz aller Vorteile hat der Philips Handmixer auch einige Schwächen: Das etwas höhere Gewicht kann bei längerem Backen anstrengend werden, und die fehlende Teigsperre macht das Arbeiten mit klebrigem Teig manchmal etwas mühsam.

Unser Fazit zum Philips Handmixer

Der Philips Handmixer Viva Collection HR3741/00 ist ein wahrer Schatz für jede Küche. Mit seinen vielfältigen Einsatzmöglichkeiten, einfacher Bedienung und Bewegungsfreiheit überzeugt der Mixer auf ganzer Linie. Obwohl das höhere Gewicht und die fehlende Teigsperre kleine Schwächen darstellen, bietet der Philips Handmixer insgesamt ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis. Lass dich von diesem Küchenhelfer inspirieren und zaubere unwiderstehliche Leckereien für dich und deine Lieben!

Welche verschiedenen Mixer gibt es?

Für jeden Topf gibt es den richtigen Deckel und für jeden Zweck den richtigen Mixer. Welche Mixer es gibt und was sie für Extras haben, erfährst du im folgenden Abschnitt.

Warum brauchst du einen Mixer? - Vorteile von Mixern

Mixer sind praktische kleine Küchenhelfer, aber haben sie nicht die gleichen Funktionen wie die meisten Küchenmaschinen? Nicht ganz! Die Kleingeräte haben folgende Vorteile:

  • Sie sind kompakt. Anders als große Küchenmaschinen können die meisten Mixer handlich verstaut werden und stehen nicht im Weg.
  • Ergonomische Griffe und eine vereinfachte Handhabung erleichtern die Bedienung der kleinen Geräte sehr.
  • Viele Mixer lassen sich sehr einfach auseinandernehmen und so besonders leicht reinigen.

Handmixer

Ein Handmixer wird verwendet um Flüssigkeiten zu Rühren oder Teige zu kneten. Vor allem zum Aufschlagen von Sahne oder Eiweiß ist der Handrührer der ideale Küchenhelfer. Die Rühraufsätze gehören zur Grundausrüstung - ebenso die Knethaken. Diese eignen sich für leichte Teige. Wenn du viele Brotteige kneten willst, solltest du auf eine Knetmaschine setzen. Es gibt aber auch Multifunktionsgeräte mit weiteren Aufsätzen. Hier sind Handmixer, Pürierstab und Zerkleinerer in einem Gerät vereint.

Bei einem Handmixer solltest du auf eine einstellbare Geschwindigkeitsregulierung achten. Sowohl langsame Stufen als auch eine Turbostufe sind sinnvoll.

Standmixer

Standmixer mit Zutaten für grünen SmoothieMit dem Standmixer kannst du superschnell Obst zum Smoothie, Gemüse zu Suppe oder Babybrei pürieren, deinen Eiweißshake oder Diät Shake mixen oder sogar Eiswürfel crushen. Wenn ein Standmixer für dich in Frage kommt, solltest du dich vor dem Kauf informieren. Die wichtigsten Kriterien beim Kauf eines Standmixers sind unter anderem folgende:

  • Der Mixbehälter: Für den Behälter kommen Metall, Glas und Kunststoff - im Idealfall Tritan - in Frage. Glas ist zwar schwer, dafür lebensmittelecht und spülmaschinenfest. Metall ist besonders schick und edel, allerdings ist der Inhalt nicht sichtbar. Ein Mixbehälter aus Kunststoff ist einfach zu reinigen und leicht in der Hand, es verfärbt sich jedoch schnell und kann verkratzen, sodass Abrieb entsteht.

  • Fassungsvermögen: Mehr ist hier nicht besser. Beim Fassungsvermögen solltest du darauf achten, dass du den Behälter noch mit Zutaten heben kannst. Viele Mixer mit hohem Fassungsvermögen können zwar mit hohen Watt-Zahlen und Umdrehungen auftrumpfen, bei der Zubereitung von kleineren Mengen tun sie sich aber in der Regel schwer.

  • Die Messer eines Mixers sind aus Edelstahl, am besten besteht der Messerstern aus drei oder mehr Messern. Wenn du den Mixer auch als Ice Crusher benutzen willst, sollten die Mixermesser Zacken haben. Um die Reinigung zu erleichtern, lassen sich manche Messer herausdrehen. Edelstahlklingen sind hier der Standard.

  • Funktionen und Extras: Neben den normalen Funktionsstufen sollte dein Mixer über eine Turbo- und Puls-Funktion verfügen. Auch praktisch ist ein Timer, der den Mixer ganz automatisch ausschaltet. Ein Standmixer ist kein Entsafter oder Slow Juicer, mit einem Filter im Deckel, kann man jedoch den Trester mancher Obstsorten zurückhalten und so den puren Saft genießen. Möchtest du schönen klaren Saft selber machen, dann empfehlen wir dir einen Entsafter von Philips

Ein Standmixer sollte über eine ausreichende Leistung von mindestens 600 Watt verfügen, besonders wenn du auch Eiswürfel und Nüsse zerkleinern willst. Viele Hochleistungsmixer, wie z.B. der Vitamix, haben häufig bis zu doppelt so viel Leistung. Zwar ist die Leistung in Watt nicht irrelevant, wichtiger sind jedoch die Umdrehungen. 20.000 Umdrehungen dürfen es bei einem hochwertigen Mixer schon mal sein. Wir haben übrigens vier Standmixer für dich getestet. Mit dabei waren unter anderem KitchenAid und Philips. Schau gerne einmal bei unserem Standmixer Test für mehr Informationen vorbei.

Suchst du noch nach der richtigen Eiswürfelmaschine für deine Smoothies? Wir haben 6 Modelle in unserem Eiswürfelmaschinen Test auf Herz und Nieren geprüft. Lies in unserem ausführlichen Testbericht, welche die beste Eiswürfelmaschine für dich ist.

Stabmixer

Stabmixer auf weißem HintergrundMit dem Stabmixer (auch Pürierstab oder Mixstab genannt) kannst du ganz einfach Speisen wie Dips, Soßen oder Suppen zubereiten. Besonders für heiße Speisen wie Suppen oder Püree ist der Stabmixer ideal. Auch lassen sich fruchtige Soßen für selbst gemachtes Eis aus der Eismaschine zaubern.

Der Mixfuß deines neuen Pürierstabes sollte am besten aus Edelstahl bestehen, das ist lebensmittelecht und lässt sich einfach reinigen. Er ist in der Regel auch spülmaschinenfest. Der Messerstern besteht aus 2 oder besser 3 Schneidemessern, damit du schneller die Speisen zerkleinern kannst. Mit einer Turbostufe kannst du, wenn nötig, noch einen Zahn zulegen.

Tipp: Manche Hersteller geben zum Stabmixer noch den passenden Mixbehälter dazu, so spritzt nichts mehr über.

Smoothie Maker

Suchst du nach einem kleinem handlichen Mixer für leckere Smoothies und Shakes? Dann ist ein Smoothie Maker genau das Richtige für dich. Das Besondere an solch einem Personal Blender ist der Mixbehälter. Dieser kann nämlich mitgenommen und als Trinkbehälter benutzt werden. Meist sind dem Mini-Mixer zwei Behälter beigelegt, das reicht für 1-2 Personenhaushalte. Seid ihr mehr, die gerne einen Smoothie mit ins Büro, die Uni oder Schule nehmen? Dann achte auf Angebote mit mehreren Mixbehältern. Deckel für die Behälter sollten auch ausreichend

Die Behälter deines Smoothie Makers sollten aus BPA-freiem Kunststoff oder Glas bestehen. Glas lässt sich zwar nicht so leicht transportieren, ist dafür aber lebensmittelecht.

Die nötige Leistung kommt natürlich auf die Zutaten an, die du zubereiten möchtest. Je höher die Umdrehungen und Wattzahl, desto leichter und sanfter ist auch die mögliche Konsistenz deines Mixguts.

Alle Mixer-Arten in der Übersicht

Um dir deine Kaufentscheidung zu erleichtern, haben wir dir hier die unterschiedlichen Mixer-Typen noch einmal tabellarisch aufgeschlüsselt:

Produktkategorie

Vorteile

Nachteile

Für wen geeignet?

Worauf vor dem Kauf achten?

Standmixer

Einfache Handhabung, starke Mixergebnisse, ideal für Smoothies, Suppen und Shakes

Größer und weniger mobil als andere Mixerarten, Reinigung kann aufwendig sein

Perfekt für Küchenliebhaber:innen, die gerne vielfältige Rezepte zubereiten

Leistung (Watt), Fassungsvermögen, Anzahl der Geschwindigkeitsstufen und eventuelle Automatikprogramme

Stabmixer

Handlich, direkt im Topf oder in der Schüssel einsetzbar, leicht zu reinigen

Weniger Leistung als Standmixer, nicht ideal für harte Zutaten

Ideal für Nutzer:innen, die Suppen und Soßen pürieren möchten oder wenig Platz in der Küche haben

Leistung (Watt), Material und abnehmbare Teile für die Reinigung

Handmixer

Kompakt, leicht und mobil, für Rührteig und das Schlagen von Sahne oder Eiweiß

Nicht geeignet zum Zerkleinern von harten Zutaten oder Eis

Perfekt für Backbegeisterte und für kleinere Küchen

Leistung (Watt), Anzahl der Geschwindigkeitsstufen, mitgeliefertes Zubehör

Smoothie Maker

Speziell für Smoothies entwickelt, kompakt und leicht zu reinigen

Weniger vielseitig als Standmixer, nicht für harte Zutaten geeignet

Für Smoothie-Fans, die täglich frische Smoothies genießen möchten

Leistung (Watt), Fassungsvermögen, leicht zu reinigende Teile

Hochleistungsmixer

Enorme Leistung, zerkleinert mühelos harte und zähe Zutaten, ideal für Nussbutter und Eis

Teurer und größer als andere Mixerarten

Für ambitionierte Hobbyköch:innen und Profis, die anspruchsvolle Rezepte zubereiten möchten

Leistung (Watt), Umdrehungszahl, Fassungsvermögen, eventuelle Schallschutzhaube und Automatikprogramme

Mixer im Test beim ETM Testmagazin

Mit Mixern kannst du dir stets frische Smoothies, Joghurts und mehr mixen.Auch das ETM Testmagazin hat eine Vielzahl Mixer getestet. Dabei hat sich ETM gleich vielen verschiedenen Typen angenommen. Fangen wir mit den Standmixern an. Bei ihnen standen Benutzerfreundlichkeit, Mixergebnisse und eine einfache Reinigung im Fokus.

  • Artisan K400 Standmixer 5KSB4026 von KitchenAid: Die Ergebnisse des ETM Testmagazins decken sich mit unseren. Der kraftvolle Artisan K400 von KitchenAid ist auch bei ETM der absolute Star im Mixer Test. Mit seiner herausragenden Leistung und Qualität mixt er mühelos und gleichmäßig alle Zutaten zu euren Lieblingsgetränken und -speisen. Die 4 Automatikprogramme machen die Bedienung zum Kinderspiel. Ein kleines Manko: Die Reinigung erfordert etwas Geduld, da die Messer nicht abnehmbar sind.

  • Blendforce KB439D von Krups: Der effiziente Blendforce KB439D von Krups punktet im Mixer Test mit intuitiver Bedienung und starken Mixergebnissen. Die Reinigung ist ein Klacks, und das Gerät steht sicher und stabil während des Mixens. Einziger Wermutstropfen: Die mitgelieferte Anleitung könnte detaillierter sein.

Ebenso mussten sich Handmixer beim ETM Testmagazin einem Test unterziehen. Die Kriterien waren unter anderem die Verarbeitungsqualität, Handhabung und die verfügbaren Funktionen.

  • Der große Gewinner - MultiMix 3 HM 3105 von Braun: Dieser Handmixer überzeugt im Test durch seine beeindruckende Geschwindigkeit beim Verarbeiten von Eiweiß und Sahne. Mit dem zusätzlichen Pürierstab püriert ihr selbst anspruchsvolles Gemüse problemlos. Ein kleiner Kritikpunkt ist, dass sich die Mixelemente während des Mixens lösen können.

  • HMS-113257.2 von Emerio: Für alle, die ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis suchen, ist der Emerio Handmixer eine tolle Wahl. Er bietet solide Grundfunktionen zu einem günstigen Preis. Einziger Nachteil: Um die Geschwindigkeit konstant zu halten, müsst ihr die Taste mit gleichbleibendem Druck halten.

Zu guter Letzt: Auch Hochleistungsmixer wurden vom ETM Testmagazin genauer betrachtet, um herauszufinden, welche Modelle in puncto Geschwindigkeit, Power und Handhabung die Nase vorn haben.

  • 9400X Extreme von Optimum: Der 9400X Extreme von Optimum ist der absolute Star unter den Hochleistungsmixern. Er begeistert mit seiner atemberaubenden Qualität und Leistung, vor allem beim Mahlen und Pürieren. Die Schallschutzhaube und die Möglichkeit, die Mixdauer individuell einzustellen, sind großartige Boni, die das Mix-Erlebnis noch besser machen.

  • The Super Q von Sage Appliances: Eis-Crushen wie ein Profi? Mit The Super Q von Sage Appliances ist das ein Kinderspiel! Dieser Hochleistungsmixer punktet nicht nur beim Eis-Crushen, sondern auch in anderen Bereichen. Sein intuitives Bedienkonzept und sechs Automatikprogramme machen die Nutzung zum Vergnügen.

Mixer - Häufige Fragen (FAQ)

Wir haben dir die häufigsten Fragen zu Mixern zusammengetragen und beantwortet.

Was ist der Unterschied zwischen einem Standmixer und einem Stabmixer?

Wir haben für dich vier Standmixer getestet.Standmixer und Stabmixer sind zwei verschiedene Arten von Mixern, die in der Küche verwendet werden. Ein Standmixer ist ein Gerät, das auf der Arbeitsfläche steht und einen festen Behälter hat, in dem Zutaten gemixt werden. Stabmixer hingegen sind handliche Geräte, die direkt in Töpfen, Schüsseln oder Bechern verwendet werden können.

Was ist ein Hochleistungsmixer?

Ein Hochleistungsmixer ist ein leistungsstarker Standmixer, der speziell dafür entwickelt wurde, um harte und zähe Zutaten wie Nüsse, Eis oder gefrorene Früchte problemlos zu zerkleinern. Diese Mixer haben in der Regel eine höhere Wattzahl und Umdrehungszahl als herkömmliche Standmixer, was ihnen ermöglicht, auch anspruchsvollere Rezepte wie Smoothies, Suppen oder Nussbutter zuzubereiten.

Wofür kann ich einen Mixer verwenden?

Mixer sind vielseitige Küchengeräte, die für eine Vielzahl von Aufgaben verwendet werden können. Dazu gehören das Pürieren von Suppen und Soßen, das Zerkleinern von Eis und gefrorenen Früchten, das Mixen von Smoothies und Milchshakes, das Herstellen von Nussbutter und Hummus sowie das Vermischen von Teig und Rührmasse. Je nach Art des Mixers und den mitgelieferten Aufsätzen können sie auch zum Schlagen von Sahne, Eiweiß oder zum Kneten von Teig verwendet werden.

Wie reinige ich meinen Mixer?

Die Reinigung eines Mixers hängt von der Art des Geräts und den verwendeten Materialien ab. In vielen Fällen sind die Behälter und Aufsätze spülmaschinengeeignet, was die Reinigung erleichtert. Bei Standmixern kannst du den Behälter auch mit warmem Wasser und etwas Spülmittel füllen, den Mixer kurz einschalten und anschließend gründlich ausspülen. Stabmixer sollten nach Gebrauch unter fließendem Wasser abgespült und mit einem feuchten Tuch abgewischt werden. Achte darauf, dass der Motorblock und das Kabel nicht nass werden.

Wie viel Watt sollte mein Mixer haben?

Die benötigte Wattzahl für einen Mixer hängt von den Aufgaben ab, die du damit erledigen möchtest. Für einfache Aufgaben wie das Mixen von Smoothies oder das Pürieren von Suppen reicht ein Gerät mit 200 bis 300 Watt aus. Wenn du jedoch härtere Zutaten wie Nüsse oder Eis zerkleinern möchtest, solltest du einen leistungsstärkeren Mixer mit mindestens 500 Watt in Betracht ziehen. Hochleistungsmixer können sogar über 1000 Watt Leistung haben, um auch anspruchsvollste Rezepte problemlos zuzubereiten.

Was ist der Unterschied zwischen einem Smoothie-Maker und einem Standmixer?

Ein Smoothie-Maker ist eine spezielle Art von Standmixer, der, wie der Name es vermuten lässt, speziell für die Zubereitung von Smoothies entwickelt wurde. Diese Geräte haben in der Regel kleinere Behälter und sind kompakter als herkömmliche Standmixer. Sie sind jedoch weniger vielseitig einsetzbar und eignen sich nicht so gut für andere Aufgaben wie das Zerkleinern von Eis oder das Herstellen von Nussbutter. Ein Standmixer hingegen ist ein vielseitigeres Küchengerät, das für eine Vielzahl von Aufgaben verwendet werden kann.

Wie hat dir diese Kaufberatung gefallen?

19 Bewertungen

Laden...
Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut oder laden Sie die Seite neu.
Schließen