Günstige Kaffeevollautomaten

Günstiger Kaffeevollautomat Test: Bestenliste 2022

Die besten günstigen Kaffeevollautomaten bis 400€ im Vergleich

von Orya Weiss
zuletzt aktualisiert: 05.05.2022
Zum Ratgeber unserer Fachredaktion
Schließen

Kundenzufriedenheit ist unser oberstes Ziel. Daher geben wir stets unser Bestes und achten bei allen unseren Angeboten auf höchste Qualität.

Zu diesem Zweck haben wir seit 2018 ein umfangreiches Qualitätsmanagementsystem eingeführt und vom TÜV Süd nach der internationalen Norm ISO9001 zertifizieren lassen. Der TÜV kontrolliert seitdem jährlich, ob unser Qualitätsmanagement den strengen Ansprüchen der Norm entspricht.

Alle Günstige Kaffeevollautomaten (1 - 30 von 153)

sortieren nach
Sortierung Sortierung
Filtern Filter

Günstiger Kaffeevollautomat Kaufberatung
von: Orya Weiss
aktualisiert am: 05.05.2022
Orya Weiss

Günstige Kaffeevollautomaten auf einen Blick - Guter Kaffee muss nicht immer teuer sein

Leckerer KaffeevielfaltDu möchtest auf Knopfdruck einen frisch gebrühten Kaffee genießen? Mit einem Kaffeevollautomat ist das möglich. Doch diese Maschinen müssen nicht immer extrem teuer sein. In unserer Kaufberatung erfährst du, worauf du beim Kauf von günstigen Kaffeevollautomaten achten sollst. Auch in unserem Kaffeevollautomaten Test haben wir preisgünstige Vollautomaten für dich getestet. 

  • Espresso für alle: Egal ob kleiner Geldbeutel oder dickes Budget, ein Kaffeevollautomat sollte vor allem einen leckeren und cremigen Espresso brühen können. Dies sollte auch bei einer günstigen Maschine das Kernkriterium sein.

  • Einfache Bedienung: Die Bedienung des Kaffeevollautomaten sollte intuitiv und leicht von der Hand gehen, entweder per Display oder Drehregler.

  • Kompaktes Design: Damit du nicht zu viel Platz in deiner Küche opfern musst, empfiehlt sich ein Vollautomat in einem kompakten Format. Einige günstige Modelle sind sowieso eher schmal gestaltet, durch weniger große Wasser- oder Bohnenbehälter.

  • Schnelle Reinigung: Über automatische Entkalkungsprogramme verfügen die meisten Kaffeevollautomaten. Für eine noch unkompliziertere Reinigung der Maschine achte darauf, dass Bohnenbehälter, Brühgruppe und Co. spülmaschinenfest sind. 

Kaffeevollautomaten im Test

Wir haben einige Kaffeevollautomaten einem Test unterzogen. Darunter Maschinen von den Marken Saeco, Krups, De’Longhi, Siemens und Melitta. Die Preisspanne reicht hier von günstigen bis hochpreisigen Produkten. Unser Preis-Leistungssieger wurde die De’Longhi Magnifica S ECAM 22.110.B. Möchtest du dich auch über die anderen Kaffeevollautomaten informieren, schau bei unserem Kaffeevollautomaten Test vorbei. 

De’Longhi Magnifica S ECAM 22.110.b - Nicht nur in unserem Test ein Klassiker

Günstiger DeLonghi Kaffeevollautomat in unserem TestBegibst du dich auf die Suche nach günstigen Kaffeevollautomaten, wirst du früher oder später unweigerlich auf die Magnifica S ECAM 22.110.b von De’Longhi treffen. Daran führt überhaupt kein Weg vorbei. Das Gerät mit dem viel zu langen Namen ist nämlich seit mittlerweile elf Jahren der Klassiker schlechthin. Das “b” im Namen steht übrigens für die Farbe, in diesem Fall Schwarz (engl. black).

Wir haben dem Gerät auch einmal auf den Zahn gefühlt.

  • Ideal für Kaffeegetränke: In dieser Preisklasse ist mit großartigen Sonderfunktionen nicht viel zu holen. Entsprechend konzentriert sich De’Longhi bei diesem Modell auf reine Kaffeegetränke. Diese gelingen auch wunderbar. Kaffee-Mixgetränke funktionieren nicht vollautomatisch.

  • Milchschaumlanze: Im Gegensatz zu manch anderen KVA dieser Preisklasse kommt die De’Longhi mit einer (manuellen) Milchschaumlanze daher. Wie auch bei der Philips 2221/40 benötigt es hier etwas Übung. Gerade am Anfang werden die Ergebnisse nicht perfekt sein, mit der Zeit wird das aber zunehmend besser, bis du eine Automatik nicht mehr vermisst.

  • Fummelige Feinjustierung: Die Einstellungen sind ab Werk eher ausbaufähig. Gerade das Kegelmahlwerk ist viel zu grob eingestellt und lässt beim Mahlen der Kaffeebohnen viel Geschmack liegen. Hier solltest du etwas Zeit investieren, um die für dich perfekten Einstellungen und den idealen Mahlgrad zu finden.

Das stört uns an der De’Longhi Magnifica S ECAM 22.110.b

Das Handling des Wassertanks könnte besser gelöst sein. Zum Entleeren, Reinigen und Wiederauffüllen musst du diesen nach vorne aus der Maschine herausziehen. Das entwickelt sich schnell mal zur Sauerei. Hab bei dem Unterfangen lieber ein Handtuch griffbereit.

Unser Fazit zur De’Longhi Magnifica S ECAM 22.110.b

Kann man der De’Longhi Magnifica S ECAM 22.110.b durch ihre lange Pole-Position im Markt der Kaffeevollautomaten attestieren, dass sie das perfekte Gerät ist? Nein, mit Sicherheit nicht. Es gibt einige Ungereimtheiten wie die schwachen Voreinstellungen oder der friemelige Wassertank, die uns in unserem Test aufgefallen sind.

Doch wiegt sie diese (im Vergleich sehr kleinen) Schwächen mit ihren unübersehbaren Stärken locker auf. Reine Kaffeegetränke gelingen perfekt und schmecken wunderbar. Das Mahlwerk lässt sich fein einstellen, um auch jedes letzte Quäntchen Geschmack aus der Bohne herauszuquetschen. Die Milchschaumlanze, wenn auch manuell, liefert hervorragenden Milchschaum. In dieser Preisklasse gibt die Magnifica nicht ohne Grund seit Jahren den Ton an. Das insgesamt sehr gut durchdachte Maschinchen glänzt mit seinem quasi unerreichten Preis-Leistungs-Verhältnis. Da können wir nur den Hut vor De’Longhi ziehen und eine (nahezu) uneingeschränkte Kaufempfehlung aussprechen.

Weitere empfehlenswerte Kaffeevollautomaten zum kleinen Preis

Philips 2221/40 - Gut durchdachtes Maschinchen

Der Philips 2221/40 gehört zu Philips 2200-Serie und hat eines zum Ziel: Dich möglichst unkompliziert zu deinem Kaffee zu bringen. Die Bedienung geht leicht von der Hand, Befüllung und Reinigung des Wassertanks ist überaus simpel und eine Milchschaumlanze ist auch mit an Bord. Doch nehmen wir nicht alles vorweg:

  • (Manuelles) Milchschaumsystem: Auf die Milchschaumlanze wollen wir dennoch kurz zu sprechen kommen. Diese ist in dieser Preisklasse nämlich absolut keine Selbstverständlichkeit. Zwar muss sie manuell betrieben werden, doch gelingt dir mit etwas Übung perfekter Milchschaum.

  • Übersichtliches Touch-Panel: Das Bedienfeld lässt sich per Touch bedienen und überzeugt mit seiner Übersichtlichkeit. Die Kaffee- und Wassermenge sowie der Getränketyp sind schnell eingestellt. Das Ganze lässt sich auch ohne Handbuch sofort intuitiv bedienen.

  • Etwas klobig: Das Modell ist durch seine Ausstattung etwas höher und breiter. Wenn du nur über eine kleine Arbeitsfläche verfügst, herrscht hier schnell Platzmangel. Der Vorteil des Ganzen: Das Maschinchen ist robuster und hält einiges aus.

Ein weiterer Pluspunkt der Philips 2221/40

Das Mahlwerk ist ein (kleines) Highlight. Es verfügt über 12 Stufen und ein Scheibenmahlwerk aus Keramik. Es lässt sich entsprechend fein einstellen und liefert gute Ergebnisse. Dank des Keramikmahlwerks ist der günstige Kaffeevollautomat leider etwas lauter, hält sich aber alles in allem im Rahmen.

Das stört uns an der Philips 2221/40

Die Verarbeitung ist per se nicht schlecht, doch sieht man dieser ihre Preisklasse an. Kurz und schmerzlos: Der Kaffeevollautomat ist eine Plastikbude. Hier gibt es wirklich nichts aus Metall, höchstens Metalloptik.

Unser Fazit zur Philips 2221/40

Die Philips 2221/40 richtet sich an Nutzer:innen, die im niedrigen Preissektor eine Maschine mit etwas mehr Funktionalität haben möchten. Die Milchschaumlanze bedarf etwas Übung, sobald du den Bogen raus hast, steht sie einem automatischen System aber in nichts nach. Das Bedienfeld gefällt uns mit seiner Einfachheit und dem intuitiven Handling besonders gut. Für den Preis kannst du hier bedenkenlos zugreifen und schmackhaften Kaffee und Espresso genießen.

Kaffeevollautomaten bei der Stiftung Warentest 

Auch die Stiftung Warentest hat eine Vielzahl an Kaffeevollautomaten getestet. Neben hochpreisigen Geräten konnten auch Modelle zwischen 200€ bis 400€ eine gute Bewertung abstauben. Unter den getesteten Vollautomaten waren die Marken Melitta, Philips, Beko, Grundig und Krups vertreten. 

  • Ein günstiger Kaffeevollautomat, mit dem du gut beraten bist, ist der EP2220/10 von Philips. Der Vollautomat braucht rund eine Minute, bis er richtig aufgeheizt ist und dir heißen Kaffee und Espresso serviert. Dafür sind fast alle Teile spülmaschinenfest und er kann zwei Espressi gleichzeitig brühen. Das Milchaufschäumen geht gut von der Hand. 

  • Auch die Melitta Caffeo Solo & Milk kann mit einem cremigen Espresso und einem leckeren Cappuccino punkten. Abstriche musst du hier beim Milchschaum machen. Dieser ist leider nicht besonders luftig und locker. 

Die Entscheidung - Luxusmodell oder preisgünstiger Vollautomat?

Kaffeetasse mit frischem KaffeeWie bei vielen Produkten stellt sich die Frage, wie viel Geld solltest bzw. müsstest du überhaupt ausgeben, um eine Kaffeemaschine nach deinen Vorstellungen zu finden. Am Ende triffst du die Entscheidung basierend darauf, auf welche Funktionen du bei einem Kaffeevollautomaten verzichten kannst. Denn hochpreisige Modelle verfügen oft über spezielle Features, die bei günstigen Vollautomaten nicht enthalten sind. In unserer Kaffeevollautomaten Kaufberatung erfährst du alles, was du noch über Vollautomaten wissen musst und bekommst auch Empfehlungen zu hochpreisigen Modellen. 

Die Stiftung Warentest stellt in ihrem Kaffeevollautomaten Test fest, dass viele Maschinen das Wesentliche, nämlich das Brühen von Espresso und Kaffee, in Perfektion beherrschen. Sowohl eine Maschine für 300€ als auch die Luxusprodukte für das doppelte oder mehr, schaffen wohlschmeckende Kaffeespezialitäten. Abstriche musst du jedoch beim Milchschaumsystem machen. Wo hingegen einige Maschinen überhaupt keinen Milchaufschäumer besitzen, ist bei einigen Vollautomaten eine manuelle Milchschaumlanze integriert. Das erfordert mehr Übung.

Am Ende kommt es auch zu großen Teilen auf die Qualität der Kaffeebohnen an. Denn für einen Kaffeevollautomat brauchst du ganze Kaffeebohnen. Diese werden in einem Mahlwerk ganz nach deinem Geschmack feiner oder gröber gemahlen. 

Um dir einen besseren Überblick zu bieten, haben wir dir die Vor- und Nachteile von günstigen und hochpreisigen Kaffeevollautomaten zusammengetragen.

Modelle

Günstige Kaffeevollautomaten

Hochpreisige Kaffeevollautomaten

Vorteile

  • köstlichen Espresso auf Knopfdruck
  • kompakte Geräte
  • geringe Kosten für leckere Kaffeespezialitäten
  • abnehmbarer Wassertank, Fach für Kaffeepulver und größerer Bohnenbehälter
  • hochwertiges Material
  • vielfältige Kaffeespezialitäten

Nachteile

  • ohne besondere Features
  • teilweise ohne Milchaufschäumer
  • teuer in der Anschaffung

Worauf solltest du beim Kauf eines günstigen Kaffeevollautomat achten? 

Das Mahlwerk des günstigen Krups Kaffeevollautomaten Entscheidest du dich für einen günstigen Kaffeevollautomat, musst du mit einigen Einschränkungen rechnen. Nichtsdestotrotz können auch günstige Vollautomaten überzeugen und dir einen leckeren Kaffee zubereiten. Worauf du beim Kauf achten solltest, erfährst du hier.

  • Feines Mahlwerk: Hier unterscheidet man zwischen einem Scheiben- und einem Kegelmahlwerk. Achten solltest du hier auf das Material. Mahlwerke aus Keramik sind deutlich langlebiger als Modelle aus Stahl. Im günstigen Segment sind jedoch eher Stahl-Mahlwerke zu finden.

  • Kaffeevielfalt: Dank individuellen Einstellungen an dem Vollautomaten, kannst du dir deinen Lieblingskaffee nach Wunsch zubereiten. Dafür sollte die Bedienung durch einen Drehregler oder Tasten möglichst fein abgestimmt sein. Der Mahlgrad, sowie die Kaffee- und Wassermenge muss einstellbar sein.

  • Luftiger Milchschaum: Oft sind in günstigen Kaffeevollautomaten keine Milchschaumsysteme verbaut. Hier musst du oft selbst Hand anlegen und die Milch mit einer Dampfwalze aufschäumen. Mit ein wenig Übung gelingen dir so leckere Milchspezialitäten.
    Wenn du dich für eine Maschine ohne eine Milchschaumlanze entschiedest, dennoch aber nicht auf Kaffee mit Milchschaum verzichten möchtest, empfehlen wir dir einen separaten Milchaufschäumer

  • Strahlende Sauberkeit: Kaffeevollautomaten sollten grundsätzlich über eine Spülfunktion und ein Entkalkungsprogramm verfügen. Damit auch der Rest deiner Maschine hygienisch bleibt, sollte es möglich sein, Wasser- und Bohnenbehälter sowie die Brühgruppe zu entnehmen.

  • Design & Verarbeitung: Bei günstige Kaffeevollautomaten musst du oft Abstriche beim verwendeten Material machen. Die Geräte sind meist aus Kunststoff und sehen daher nicht so edel aus, wie Luxusmodelle. 

Lohnt sich der Kauf eines günstigen Kaffeevollautomaten vielleicht doch nicht für dich? Dann interessierst du dich vielleicht für eine Kaffeepad- oder Kapselmaschine. Schwörst du auf starken Espresso, dann ist eine Espressomaschine das Gerät deiner Wahl. Oder du suchst keinen großen Schnickschnack und entscheidest dich für eine Filterkaffeemaschine

Laden...
Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut oder laden Sie die Seite neu.
Schließen