Günstige Smartphones

Smartphones bis 400 EUR

Vergleiche die besten günstigen Handys unter 400 EUR

Die besten Günstige Smartphones 2020
von Fabian Krudewig
zuletzt aktualisiert: 24.09.2020
Zum Ratgeber unserer Fachredaktion

Alle Günstige Smartphones (1 - 30 von 563)

sortieren nach
Sortierung
Filter

Günstiges Smartphone Kaufberater
Dein Kaufberater:
Fabian
Fabian

Günstige Smartphones auf einen Blick - Das musst du wissen!

Du suchst ein aktuelles Smartphone für wenig Geld? Kein Problem, denn inzwischen gibt es eine breite Auswahl an hochwertigen und leistungsstarken Budget-Smartphones. Worauf du beim Kauf eines günstigen Smartphones achten musst, haben wir für dich zusammengefasst.Mann freut sich über sein günstiges Smartphone

  • Aktuelles Betriebssystem: Wirklich günstige Smartphones gibt es derzeit nur mit dem Android Betriebssystem. Hier solltest du vor dem Kauf auf jeden Fall auf die Android-Version achten. Besonders günstige Smartphones werden teilweise mit veralteten Software-Versionen ausgeliefert. Welche Versionen aktuell sind, kannst du online nachlesen. Wir empfehlen dir nur günstige Smartphones mit der aktuellen oder der Vorgänger-Version von Android zu kaufen, damit du möglichst lange Freude an deinem neuen Budget-Smartphone hast.

    Tipp: Auch ein Blick auf das Erscheinungsjahr des Smartphones kann dir bei der Entscheidung helfen. Dein günstiges Smartphone sollte bestenfalls nicht länger als  1,5 Jahre auf dem Markt sein.

  • Interner Speicher: Der knapp bemessene interne Speicher war bis vor einigen Jahren ein großes Manko bei günstigen Smartphones. Inzwischen haben die Hersteller hier ordentlich aufgeholt und bieten oft mehr als 32 GB internen Speicher. Häufig kann dieser außerdem mit einer Speicherkarte erweitert werden. Smartphones mit weniger als 32 GB internen Speicher solltest du dennoch meiden.

  • Bildschirm-Auflösung und -Helligkeit: Das Display ist das Aushängeschild eines Smartphones - das gilt auch für die Budget-Modelle. Ein günstiges Smartphone sollte mindestens eine Bildschirm mit einer Auflösung von Full-HD haben. Mindestens genauso wichtig ist die Display-Helligkeit, damit du den Bildschirm auch in der Sonne problemlos ablesen kannst.

  • Wasserdicht und kabelloses Laden?: Auf Features wie eine IP-Zertifizierung oder kabelloses Laden musst du bei den meisten günstigen Smartphones leider verzichten. Wenn du auf diese Features auf keinen Fall missen willst, lohnt sich ein Blick auf Flaggschiff-Modelle aus dem Vorjahr. Die ehemaligen High-End Modelle sind oft vergleichsweise günstig und werden darüber hinaus meist länger mit Updates versorgt.

Welche günstigen Smartphones lohnen sich? - Das sind unsere Empfehlungen

Günstig ist leider nicht immer gut und besonders bei Elektronik ist Vorsicht geboten. Auf seriöse Hersteller und angemessene Qualitätsstandards solltest du auch beim Kauf eines günstigen Smartphones achten. Wir haben die besten Low-Budget Smartphones ausgesucht, die mit einem überragenden Preis-Leistungs-Verhältnis, einem modernen Design und vielen Features punkten können.

OnePlus Nord - OnePlus Weg zurück zu den Wurzeln

Die Seitenansicht des OnePlus NordWährend OnePlus anfangs vor allem für seine qualitativ hochwertigen Smartphones zum erschwinglichen Preis bekannt war, sind die Geräte des chinesischen Tech-Unternehmens im Laufe der Zeit immer teurer geworden. So war das OnePlus 8 Pro preislich kaum mehr zu unterscheiden von aktuellen Apple- oder Samsung-Flaggschiffen. Mit dem neuen OnePlus Nord besinnt sich das Unternehmen jedoch auf seine Anfänge.

  • Preiskracher: Mit rund 400 Euro für die 128 GB (bzw. rund 500 Euro für die 256 GB-Variante) ist das OnePlus Nord ein waschechtes Mittelklasse-Smartphone. Die Hardware legt sich dabei allerdings auch mit der High-End-Klasse an.

  • Brillantes Display: Das Nord kommt ausgestattet mit einem 90 Hz OLED-Display daher. Damit macht es eine besonders gute Figur. Damit sucht es in seiner Preisklasse seinesgleichen. Zwar gibt es bei der Konkurrenz Displays, die mit einer ähnlichen Bildwiederholrate glänzen können, doch handelt es sich hierbei häufig nur um LC-Displays. Nicht so beim Nord: Die Vorzüge des OLED-Displays kommen durch die 90 Hz besonders schön zur Geltung.

  • Schlankes Android: OnePlus typisch ist das Betriebssystem OxygenOS besonders nahe an Vanilla Android gehalten. Es ist schlank und übersichtlich, hat aber dennoch einen unverkennbaren Charme.

  • Ausdauernder als es scheint: Der Akku ist trotz schlankem Design ordentlich stark. In der Praxis kommt es bei normaler Benutzung im Alltag auf etwa zwei Tage Laufzeit. Mit der flotten Schnellladefunktion ist es in gerade mal einer halben Stunde wieder über die Hälfte aufgeladen.

Das stört uns am OnePlus Nord

So schön die Schnellladefunktion auch ist, trübt der Verzicht auf kabelloses Laden das Gesamtbild etwas. Wenn auch kein Genickbruch hätte diese Funktion das Akku-Gesamtpaket abgerundet.

Das verbaute Makroobjektiv entpuppt sich als Spielerei. Wenn auch nett gemeint, lässt die Bildqualität etwas zu wünschen übrig. Gerade hier sorgt der gleichzeitige Verzicht auf ein sinnvolleres und nützlicheres Teleobjektiv für Kopfschütteln.

Unser Fazit zum OnePlus Nord

Die Suche nach Mankos erweist sich beim OnePlus Nord als Detektivarbeit. Das Smartphone verbindet eine durchweg solide Hardware und Leistung mit einem günstigen Preis. Das schön schlanke und übersichtliche Betriebssystem rundet das Gesamtbild ab. Von uns gibt es eine klare Kaufempfehlung.

Xiaomi Mi Note 10 Lite - Das Lite steht nochmal wofür?

Die abgerundeten Displaykanten des Mi Note 10 Lite sorgen für gute Haptik.Das Xiaomi Mi Note 10 Lite ist offiziell der kleine Bruder des Mi Note 10. Das Lite im Namen impliziert eine abgespeckte Version, doch sucht man das beim 10 Lite vielerorts vergeblich. Bei einigen Komponenten liefert das Lite sogar bessere Ergebnisse als der große Bruder ab. Alle Einzelheiten erfährst du hier:

  • Langer Atem: Das Lite kommt der Akkulaufzeit zugute. Diese ist mit rund 16 Stunden sogar besser als vom Note 10. Zwei (bei sparsamem Gebrauch sogar drei) Tage sind drin. Abgerundet wird der Akku durch die kurze Ladezeit von etwa 75 Minuten.

  • Starke Performance: Dank des 730G Snapdragon-Prozessors kommt es so schnell nicht zu Einbrüchen bei der Performance. Dieser Chip sorgt vor allem in der Mittelklasse für Furore.

  • Nur beim Preis “Lite”: Beachtet man die erbrachte Leistung als Ganzes, ist das Mi Note 10 Lite fast so gut wie die nicht abgespeckte Version. Auch mit anderen Oberklasse-Smartphones, die allesamt deutlich teurer sind, kann es mithalten. Für den Preis erhältst du kaum ein besseres Smartphone.

Das stört uns am Xiaomi Mi Note 10 Lite

Das perfekte Smartphone erhältst du mit dem Mi Note 10 Lite trotzdem nicht. Wenn auch lange gesucht werden muss, fällt beim Blick auf die Kamera der Namenszusatz Lite deutlicher ins Gewicht. Für Fotografie eignet es sich nämlich nur bedingt. Vor allem im Bereich der Makro- und Porträtfotografie schwächeln die Linsen merklich.

Unser Fazit zum Xiaomi Mi Note 10 Lite

Das Lite wird im Falle des Mi Note 10 Lite kleingeschrieben. Viele Abstriche nimmst du bei diesem Smartphone nämlich nicht in Kauf. Als einziges Manko verbleibt die Kamera. Der Rest der Hardware, insbesondere Akku und Chipsatz, überzeugt auf ganzer Linie. Für den Preis erhältst du kaum ein besseres Gerät in dieser Klasse. Von uns gibt es eine klare Kaufempfehlung!

Günstige Smartphones - An dieses Merkmalen kannst du viel Geld sparen

Ein neues Smartphone ist oft mit einer großen Investition verbunden. Wenn du allerdings genau weißt, auf welche Features und Funktionen du verzichten kannst, lässt sich viel Geld sparen, denn einige Modelle großer und namhafter Hersteller sinken stark im Preis, sobald ein neues Modell erscheint. Das bedeutet nicht, dass die Smartphones schlecht sind oder der Hersteller die Smartphone-Generation ignoriert und hinter sich lässt. Meist bekommen auch ältere Geräte noch aktuelle Firmware-Updates und sind genauso zukunftssicher wie ihre neueren Versionen. Wir haben hier eine Übersicht für dich an welchen Features du sparen kannst.

Kamera - Das Smartphone als Fotoapparat

Fotos schießen geht auch mit dem Smartphone Die aktuellsten Modelle sind meist randvoll mit verschiedenen Kameralinsen, künstlicher Intelligenz und Kamerasoftwares, die einen ganzen Schwall von Einstellungen für Profis bereithalten. Damit konkurrieren moderne Smartphones mit Digitalkameras, welche sie in den meisten Punkten bereits abgehängt haben. Solltest du die Hauptkamera nur für Schnappschüsse nutzen, dann lässt sich hier bereits viel Geld sparen. Eine 8MP-Kamera wirst du auch in den günstigsten Modellen finden, damit du einen obligatorischen Schnappschuss machen, oder ein Rezept abfotografieren kannst.

Speicher - Am besten erweiterbar

Günstige Smartphones sparen gerne am Speicherplatz. Weniger als 32 GB Kapazität sollten moderne Geräte nicht mehr haben, allerdings kann man auch hier Geld sparen. Ein Smartphone mit knappen 16GB interner Speicherkapazität reicht beispielsweise für die meisten alltäglichen Aufgaben. Wenn der Speicher dann noch per SD-Karte vergrößert werden kann, ist der knappe interne Speicher egal. Eine 32 GB SD-Karte kostet teilweise weniger als 20 Euro und pumpt den Speicherplatz ordentlich auf und schafft so Platz für massig Musik, Bilder oder Apps

Vertraglos glücklich - Günstige Smartphones mit PrePaid Tarifen

Smartphones mit einem Mobilfunkvertrag zu kaufen ist natürlich verlockend. Modernste Geräte, sorglos mobil surfen und telefonieren und häufig noch andere Boni locken bei Vertragsabschluss. Allerdings gibt es auch viele Pre-Paid-Anbieter die ein ähnlich komfortables Modell anbieten. Anbieter wie WinSIM kosten dich ebenso einen festen monatlichen Betrag und lassen dich per Flatrate telefonieren und surfen, ganz ohne Vertrag. 

Hier bist du monatlich flexibel und kannst jederzeit kündigen, falls du ein günstigeres Angebot findest. Allerdings musst du dich hier selbst um das Gerät kümmern. Wenn du also ein günstiges Smartphone gefunden hast, bietet es sich natürlich an auch bei den laufenden Kosten zu sparen um das am Smartphone gesparte Geld nicht in einem teuren Vertrag zu reinvestieren. 

Bonusfeatures - Günstige Smartphones ohne Schnickschnack

Wie schon in der Einleitung erwähnt, wirst du auf viele Features verzichten müssen. Aber wenn du genau weißt, dass du keinen NFC-Chip, kein kabelloses Laden und keine IP-Zertifizierung brauchst, kannst du gezielt nach passenden Smartphones suchen. Auch Dual-SIM oder Quick-Charge sind nicht für jeden Benutzer zwangsläufig notwendig und können den Preis unnötig nach oben treiben. 

Günstige Smartphones - An diesen Merkmalen solltest du lieber nicht sparen

Es gibt also viele Punkte bei Smartphones, bei denen man bedenkenlos sparen kann, andererseits gibt es aber auch Aspekte wo sich der ein oder andere Euro mehr tatsächlich spürbar lohnt. 

Arbeitsspeicher - Mehr RAM, mehr Fun

Der Arbeitsspeicher eines Smartphones sollte nicht vernachlässigt werden, denn die Größe des RAM-Speichers gibt mehr oder weniger vor, wie flüssig sich dein Smartphone bedienen lässt. Bei Geräten mit nur einem Gigabyte Arbeitsspeicher wirst du schnell merken, wie die Leistung deines Gerätes an seine Grenzen kommt und es kommt zu nervigen Rucklern. Ab 2 GB aufwärts wird die Bedienung spürbar angenehmer und du wirst es dir selbst in Zukunft danken, beim Kauf des Gerätes hier keinen Kompromiss eingegangen zu sein. Die aktuelle Kapazität von Arbeitsspeicher bei modernen Geräten liegt durchschnittlich bei 3-4 GB, was auch in Zukunft absolut ausreichen wird für aktuelle Apps und Spiele. Geräte mit 1 GB solltest du heute definitiv meiden. 

Prozessor - Das Herzstück deines Smartphones

Der Prozessor ist das Herzstück eines jeden Smartphones und gibt, im wahrsten Sinne des Wortes, den Takt an. Ältere Prozessoren können mit aktuelleren Modellen schwer Schritt halten und sorgen so für einen spürbaren Unterschied in der Bedienung. Grundsätzlich gilt hier: Je aktueller desto besser. Zwar sind die Unterschiede zur direkten Vorgänger-Generation meist nur marginal, sparst du am Prozessor aber zu sehr ist das Smartphone oft sehr langsam in der Bedienung und lässt sich nur sehr behäbig durch die Menüs navigieren. Bei Prozessoren ist wirklich jeder Euro gut angelegt. Mindestens 3 GB Arbeitsspeicher sind ebenso Pflicht, auch bei älteren Smartphone Modellen. 

Betriebssystem - Immer aktuell und sicher

Android und Apples iOS sind die häufigsten mobilen BetriebssystemeIm Gegensatz zu iPhones, sind Android-Smartphones nicht immer auf der neuesten Firmware-Version. Tatsächlich geht es bei Googles Betriebssystem relativ schnell, das ältere Modelle keine Updates mehr bekommen. Das macht die Geräte zwar nicht unbrauchbar, aber auch nicht sonderlich zukunftssicher. Achte beim Kauf mindestens auf Android 8 oder 9. Smartphones mit Android 7 sind heute beispielsweise ein No-Go und werden auch in Zukunft keine Liebe von Google sehen, bevor sie leise (und zurecht) in der Versenkung verschwinden.

Viele Hersteller nutzen zudem eine eigene Variante des Android Systems. Informiere dich deshalb am besten vorab über die Benutzeroberfläche, da sich gerade bei günstigen Smartphone gerne ein unübersichtliches User-Interface oder viel Bloatware (vorinstallierte Apps, die sich teilweise nicht löschen lassen) aufdrängt.

Verarbeitung - Vorsichtig bei auffällig günstigen Smartphones

Wer billig kauft, kauft doppelt. Dieses Sprichwort trifft auch hier zu, wenn auch nur bedingt. So verlockend ein Smartphone für 70-80 Euro auch sein mag, hier darfst du auch bei der Verarbeitung keine Wunder erwarten. Da die meisten Nutzer ihr Smartphone als Alltagsbegleiter immer dabei haben, sollte das Gerät auch dementsprechend robust sein. 

Billiges Plastik und ein minderwertiger Bildschirm oder ein schlecht lesbares Display sorgen schnell für Frust und für Nischengeräte aus China ist es auch meist schwer eine passende Hülle zu finden, die dich vor Alltagsschäden schützt. Achte auf eine vernünftige Verarbeitungsqualität und checke am besten vor dem Kauf, ob du an Zubehör wie Displayschutzfolien und Handyhüllen kommst. Der chinesische Hersteller Xiaomi macht es vor, denn deren Flaggschiffmodell Mi 9 T Pro konnte in unserem Vergleichstest mit seiner hochwertigen Haptik und Verarbeitungsqualität absolut überzeugen.

Wie hat dir dieser Kaufberater gefallen?

26 Bewertungen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut oder laden Sie die Seite neu.