TÜV Siegel Unser Qualitätsmanagement ist nach ISO Norm DIN-9001 TÜV-zertifiziert.

In-Ear Kopfhörer

Vergleiche die besten In-Ear Kopfhörer aus Tests und Kundenbewertungen

In-Ear Kopfhörer Kaufberater
Dein Kaufberater:
Jan-Philipp
Jan-Philipp

Farbenfroher Klang - mit den richtigen In-Ear Kopfhörern

Musik ist ein guter Begleiter in fast jeder Lebenslage. Die digitale Welt ermöglicht es uns unsere Musik überall mit hinzunehmen. Sei es auf einem MP3-Player oder über ein Smartphone. Da wir jedoch beim Gang durch die Fußgängerzone nicht die ganze Stadt beschallen wollen, braucht es ein paar gute Kopfhörer, um den Musikgenuss nur für sich zu haben. Dabei hast du verschiedene Möglichkeiten zur Auswahl: Over-Ear Kopfhörer, On-Ear Kopfhörer oder In-Ear Kopfhörer. Alle gibt es in zahlreichen Ausführungen, Größen und Farben. In dieser Kaufberatung beschäftigen wir uns mit In-Ear Kopfhörern einmal genauer - Los geht’s!

Die besten In-Ear Kopfhörer im Vergleich

Vergleichstabelle
Vorteile:
  • starker Bass
  • sauberer Klang
Vorteile:
  • lassen sich angenehm tragen
  • gute Soundqualität
  • hochwertige Verarbeitung
Vorteile:
  • sauberer Klang
  • passen gut
Vorteile:
  • kein Kabel
  • gute Sprachqualität
  • lange Akkulaufzeit
Vorteile:
  • gute Haptik und Optik
  • Klang für den Preis sehr gut
Nachteile:
  • kein Mikrofon
  • keine Bedienelemente
Nachteile:
  • basslastig
Nachteile:
  • wenig Zubehör
Nachteile:
  • lässt sich über Siri nicht so einfach bedienen
Nachteile:
  • halten beim Sport nicht so gut
Mikrofon:
Mikrofon:
Mikrofon:
Mikrofon:
Mikrofon:
Fernbedienung:
Fernbedienung:
Fernbedienung:
Fernbedienung:
Fernbedienung:
Kabellos:
Kabellos:
Kabellos:
Kabellos:
Kabellos:

Wozu brauche ich In-Ear Kopfhörer?

In-Ear Kopfhörer an einem SmartphoneEs werden bei jedem Kopfhörer austauschbare Ohradapter mitgeliefert, da die Kunststoffadapter nicht in jedes Ohr passen. Meist kommt Silikon, entweder in der runden Variante oder in Baumform in Frage. Die Baumform ist dabei besonders für verwinkelte Gehörgänge geeignet. Selten bestehen sie aus Schaumstoff, dieser kann im Ohr drücken, schirmt aber gut ab. Der ein oder andere mag trotzdem die im Ohr sitzenden Stöpsel nicht so gerne wegen ihres Tragekomforts. Andere finden sie unhygienisch. Fakt ist aber: ein In-Ear Kopfhörer bietet durchaus seine Vorteile. Denn:

  • sie bieten dir einen tendenziell volleren Klang als andere Kopfhörer.
  • durch den Sitz im Gehörgang ist eine geringere Lautstärke erforderlich.
  • der Kopfhörer benötigt weniger Strom als z.B. ein On-Ear Kopfhörer.
  • sie eignen sich besonders für Musiker oder Sportler.
  • sie schützen das Ohr vor äußeren Lärmeinflüssen.
  • sie sind platzsparend und leicht in der Jackentasche zu verstauen.

Auch beim Sport gut gerüstet mit den In Ears

Zum Sport eignen sich vor allem Bluetooth Kopfhörer, die selbstverständlich auch als In-Ear-Variante erhältlich sind. So stören dich keine Kabel und der Halt in der Ohrmuschel ist besser als ein Bügel auf dem Kopf, welcher leichter verrutschen kann. Sportkopfhörer haben nicht selten extra Befestigungsmöglichkeiten wie kleine Bügel, die hinter das Ohr oder in die Ohrmuschel geklemmt werden.

Bei In-Ear Kopfhörer ist der richtige Halt entscheidend

Verschiedene Aufsätze für In-Ear KopfhörerDer Hifi-Markt wird jedes Jahr überschüttet mit neuen Produkten. Gerade bei einem subjektiven Produkt wie einem Kopfhörer fällt die Auswahl oft schwer. Denn jeder Mensch hat ein anderes Klangempfinden. Was der eine zu dumpf oder blechern empfindet, ist für den nächsten schon wieder vollkommen in Ordnung. Das mag mitunter daran liegen, welche Kopfhörer wir gewohnt sind und wie geschult unser Gehör ist. Nicht zuletzt kommt es auch auf den richtigen Sitz des Hörers im Ohr an. Dieser ist je nach Anatomie des Ohres unterschiedlich und kann teilweise durch die mitgelieferten Kunststoffadapter angepasst werden.

Wichtig ist auf gute Kopfhörer zu setzen, da minderwertige Produkte nicht nur auf Dauer unser Gehör schädigen können, sondern meist auch keine lange Lebensdauer aufweisen. Bei einem Alltagsgegenstand ist sowas besonders ärgerlich. Die Qualität merkst du also nicht nur am Klang, sondern auch an der Verarbeitung.

Auf welche In-Ear Kopfhörer kann ich setzen?

Zu den Top-Marken auf dem Markt gehören:

  • Sennheiser: garantieren natürlichen Klang, ohne zu viel Bässe. Hier findest du besonders viele In-Ear-Kopfhörer mit Lautstärkereglern. Und auch In-Ear Kopfhörer mit Noise Cancelling gehören zum Produktsortiment des Herstellers.
  • Sony: Für 50€ bekommst du hier Einsteiger-In-Ears, die sämtliche Tonnuancen übertragen.
  • Bose: Damit du deine geliebten Kopfhörer auch nicht verlierst, kommen die Bose In-Ear Kopfhörer alle mit kleinen Haltebügeln daher. Diese Bluetooth In-Ear Kopfhörer eignen sich besonders gut zum Tragen beim Sport.
  • Andere Marken: Auch In-Ear Kopfhörer von JBL oder Taotronics sind durchaus gefragt.

Sind In-Ear Kopfhörer schädlich?

Mann trägt In-Ear KopfhörerBei richtiger Anwendung nicht! Der Mensch sollte auf Dauer keinem Lärm mit 85 dB oder mehr ausgesetzt sein, alles andere ist gehörschädigend. Gerade weil die In-Ear Kopfhörer im Gehörgang sitzen, dürfen diese nicht zu laut eingestellt werden.

Doch nicht nur die Lautstärke, auch die Dauer des Hörgenusses spielt eine Rolle. Deshalb darfst du immer mal wieder eine Pause einlegen, um deinen Ohren keine Dauerbeschallung zuzumuten. Im schlimmsten Fall kann dieser dauerhafte Stress für deine Ohren nämlich zu einer vorübergehenden Schwerhörigkeit führen - Achte also auf die Signale deines Körpers.

Das Tragen von In Ears fördert die Produktion von Ohrenschmalz, dabei ist auf eine regelmäßige Reinigung der Ohren zu achten, damit dieses durch Hereindrücken der Kopfhörer nicht weiter in den Gehörgang geschoben wird und sich so ein Pfropfen bildet. Bei der Reinigung solltest du aber unbedingt auf das Einführen von Wattestäbchen in den Gehörgang verzichten, da dies das Problem noch verschlimmert.

Eignen sich In-Ear Kopfhörer zum Schlafen?

Es gibt Menschen, die es beruhigend finden mit Musik einzuschlafen. Jedoch ist das Gehör das Organ, welches zuletzt beim Schlafen aus- und zuerst beim Aufwachen eingeschaltet wird. Deshalb ist es möglich, dass akustische Reize auch das Einschlafen erschweren bzw. verhindern. Zum Schlafzyklus gehören ebenfalls Wachphasen, die durch Musikeinfluss verlängert werden können. Das führt langfristig zu Schlafmangel und somit zu Leistungs- und Konzentrationsschwierigkeiten. Durch das Tragen von In-Ear Kopfhörern während des Schlafens kann das Abfließen von Ohrenschmalz verhindert werden, was im schlimmsten Fall zum Verstopfen des Gehörgangs führt.

Wer trotz allem mit Kopfhörern schlafen möchte, sollte zur In-Ear Variante greifen. Eine Alternative sind SleepPhones, welche wie ein Stirnband auf dem Kopf getragen werden. In den Fleecestoff sind Lautsprecher integriert, welche auch störende Nebengeräusche reduzieren. Es gibt sie in drei Größen, sowie mit und ohne Kabel. Als Kopfhörer zum Joggen eignen sich die Runphones des gleichen Herstellers (AcousticSheep).

Wie kann ich meine In-Ear Kopfhörer reinigen?

Wenn du deine In-Ears regelmäßig trägst, kennst du dieses Problem vielleicht: Schnell werden die Ohrstöpsel schmutzig und es sammelt sich Ohrenschmalz in den Rändern an. Nicht gerade hygienisch und appetitlich. Du kannst deine In-Ear Kopfhörer am einfachsten reinigen, indem du die Silikonstöpsel abziehst und unter fließendem Wasser reinigst. Bei hartnäckigen Verschmutzungen lohnt es sich auch Spülmittel oder Seife zur Hilfe nehmen. Für schwer zu erreichende Stellen empfehlen wir einen Zahnstocher oder ein Wattestäbchen. Die Teile, welche Elektronik beinhalten, sollten hingegen nur trocken gereinigt werden. Wenn sich Schmutz am Gitter der Ohrhörer festgesetzt hat, kannst du es mit einem kalten Föhn oder Klebeband versuchen. Auch reinpusten kann helfen.

In-Ear Kopfhörer Test von CHIP - Welche sind die besten In-Ear Kopfhörer?

In-Ear KopfhörerEs gibt eine Vielzahl von Anbietern und Produkten auf dem Markt. Umso wichtiger hier etwas genauer hinzuschauen. Das hat CHIP sich zur Aufgabe gemacht und sich 15 In-Ear Kopfhörer aus unterschiedlichen Preisklassen angeschaut. Die beim Smartphone mitgelieferten Kopfhörer sind nicht selten eine Enttäuschung für Musikfans. Laut CHIP bekommst du für unter 50€ schon ein paar überzeugende Sennheiser In-Ears mit integrierter Fernbedienung. In-Ear Kopfhörer mit Mikrofon eignen sich besonders, wenn du viel unterwegs bist und von dort einige Telefonate tätigen musst. Im Bereich von 50-100€ wirst du Modelle von Bose, Monster oder Sony finden. CHIP konnte ein Gerät von Sony überzeugen. Der MDR-EX650APT hat einen klaren Klang und ist gut verarbeitet. Wer etwas mehr ausgeben möchte oder kann, greift dann zum In-Ear Kopfhörer von Shure. Mit über 250€ gehört er ganz klar zur Luxusklasse unter den In-Ears. Die Ohrhörer können mit oder ohne Kabel betrieben werden und kommen mit umfangreichen Zubehör daher.

In-Ear Kopfhörer Testsieger der Stiftung Warentest

Natürlich hat auch die Stiftung Warentest einen Produkttest in dieser Kategorie vorgenommen. Dieser ist allerdings vom August 2015. Auch hier fiel die Wichtigkeit des richtigen Sitzes im Ohr auf. Nicht jeder Kopfhörer ist auch für jedes Ohr passend - trotz der vielen Adapter aus Gummi. Des Weiteren kam die Stiftung Warentest zu der Erkenntnis, dass manche Modelle Musik selbst für den Nachbarn deutlich hörbar abspielen. Bei In-Ear Kopfhörern, die den Klang besser abschirmen, ist jedoch Vorsicht, geboten - besonders im Straßenverkehr. Als Testsieger des In-Ear Kopfhörer Tests ging der Momentum M2 IEi von Sennheiser hervor. Sony landete auf dem zweiten Platz und Philips auf dem dritten. Dabei bestechen die Philips In-Ear Kopfhörer vor allem durch ihren günstigen Preis.

Eine kleine Zusammenfassung des letzten In-Ear Kopfhörer Tests der Stiftung Warentest siehst du hier: