Apple Watch Test: Die besten Apple Watches 2024

Von Fabian Krudewig - 20.02.2024

Die besten Apple Watches aus Tests und Kundenbewertungen im Vergleich

Zum Ratgeber unserer Fachredaktion

Beste Apple Watches (1 - 30 von 269)

sortieren nach
Sortierung Sortierung
Filtern Filter 1

Apple Watch Test & Vergleich: Unser Apple Watch Kauf-Ratgeber

Fabian Krudewig
von: Fabian Krudewig
aktualisiert am: 20.02.2024

Die Apple Watch auf einen Blick - Das musst du wissen!

Apple Watch 7Im stetig weiter anwachsenden Markt der Smartwatches ist eine gute Übersicht immer wichtiger. 

Die Apple Watch setzt seit ihrem Debüt im Jahr 2014 die Maßstäbe für die schlauen Uhren und erfreut sich einer stetig wachsenden Anhängerschaft. Was du alles zu ihr wissen musst, hier in Kürze:

  • Die Smartwatch für den stilbewussten Nutzer: Während andere Hersteller mit jeder neuen Uhr das Rad neu erfinden wollen, bleibt Apple seinem bisherigen Design treu. Das für Apple typische eckige Design geht in die fünfte Runde.

  • Der Nutzer im Mittelpunkt: Apple setzt noch immer den Maßstab in puncto Nutzerfreundlichkeit. Durch eine im Vergleich zur Konkurrenz große Auswahl an optionalen Apps und Anpassungsfähigkeiten, die bis zur Wahl des Sekundenzeigers reichen, hast du vielerlei Möglichkeiten, die Apple Watch ganz und gar deinen Wünschen entsprechend einzurichten.

  • Für iPhones entwickelt: Die Apple Watch wurde speziell für die Verbindung mit iPhones entwickelt. Die Zusammenarbeit der beiden Geräte funktioniert einwandfrei und macht sowohl die Einrichtung als auch den alltäglichen Gebrauch der Uhr zu einem Kinderspiel.
    Beachte: Das Betriebssystem (watchOS) der Apple Watch funktioniert ausschließlich mit dem Betriebssystem eines iPhones (iOS). Ein Android-Gerät lässt sich nicht mit ihr verbinden.

Update: Apple Watch Series 9 und Ultra 2 - Verfeinerung an der Smartwatch-Spitze

Ohnehin baut Apple schon mit die besten Smartwatches auf dem Markt, vorausgesetzt man nutzt ein iPhone. Deshalb hat Apple nur ein paar Feinheiten bei seinen neuen Smartwatches verbessert.

Die Series 9 bekommt den neuen S9-Chip, verbesserte Siri-Funktionen und ein die Möglichkeit via Tippen von zwei Fingern eine Aktion auszulösen, ohne das Display zu bedienen. Die Ähnlichkeit zur Bedienung der Apple Vision Pro ist hierbei auffällig. Der Rest bleibt im Vergleich zu den Vorjahresmodellen ziemlich gleich.

Die Ultra 2 ist ebenfalls nur ein Update des schon guten Geräts. Auch hier gibt es die berührungslose Bedienung und etliche Softwareupdates.

Apple Watch Ultra auf einen Blick - Das musst du wissen

Apple Watch Ultra von vorne mit Alpine Loop in BeigeEtwas überraschend kündigte Apple neben dem iPhone 14, dem iPhone 14 Pro neuen AirPods Pro und einer aufgefrischten Apple Watch-Modellreihe im September 2022 eine Ultra-Variante seiner hauseigenen Uhr, der Apple Watch, an. Auf den ersten Blick sind die Unterschiede zu den anderen Apple Watches nicht nur optisch gewaltig. Doch wie viel Innovation steck wirklich in Apples neuem Premium-Modell für happige 1000 Euro?

In unserem Kaufberater haben wir für dich alles Wichtige zur Apple Watch Ultra zusammengetragen.

  • Ultra-robust: Apple verpasst der Ultra ein widerstandsfähiges 49 mm breites Titangehäuse und zertifiziert sie nach dem Militärstandard MIL‑STD 810H. Sie ist staubgeschützt nach IP6X und sogar auf bis zu 100 Meter wasserdicht. Durch den DIN-Standard EN13319 und die passende App eignet sie sich sogar als vollwertiger Tauchcomputer.

  • Mehr Akkulaufzeit: Apple gibt die Akkuleistung mit bis zu 36 Stunden im normalen Betrieb und bis zu 60 Stunden im Energiesparmodus an. Dies wird trotz größerem und hellerem Display mit Softwareanpassungen und eine 76 % größeren Akku realisiert.

  • Verbesserte Technik: Die Apple Watch Ultra Uhr funkt jetzt mit Bluetooth 5.3, erhält eine präzise Dual-Frequenz GPS-Antenne, 3 Mikrofone, 2 Lautsprecher und einen flexiblen Aktions-Knopf (Aktionstaste). Außerdem ist das Display mit Zifferblatt noch heller bzw. bei Bedarf dunkler, wenn du nachts unterwegs bist. LTE ist standardmäßig an Bord.

  • Alter Chip, happiger Preis: Zwar spricht Apple bei der 1000 Euro teuren Apple Watch Ultra vom neuen S8 Chip, dieser ist aber im Kern schon 3 Jahre alt. Jegliche Verbesserungen basieren rein auf Softwareanpassungen, die es teilweise auch für die anderen Apple Watches per Update gibt.

  • Durchdachte Funktionen: Automatische Unfallerkennung bzw. Sturzerkennung, Temperatursensoren für Luft und Wasser, Höhen- und Tiefenmessung und einen zuverlässigen Kompass mit Wegpunkten sind nur ein kleiner Teil der ausgeklügelten Messinstrumente. Aus dem Gesundheitsbereich kommen eine Temperatur­­erkennung für den weiblichen Zyklus zur bereits vorhandenen Messung vom Blutsauerstoff und dem EKG hinzu.

Apple Watch 8 - Ein Upgrade in Softwareform

Die Apple Watch Series 8 in der SeitenansichtDie mittlerweile achte Iteration der Apple Watch erblickt das Licht der Welt und bietet wieder einige Neuerungen. Diese fallen dieses Jahr zwar deutlich kleiner und unscheinbarer aus, trotzdem ist die Apple Watch 8 mindestens einen Blick wert. Schauen wir uns die 2022er-Variante von Apples cleverer Uhr im Detail an: 

  •  Wenig Neues: Die Watch 8 von Apple bringt lediglich zwei neue Funktionen mit sich. Zum einen wäre da die selbstständige Unfallerkennung, die auch schon im neuen iPhone 14 zum Einsatz kommt. Andererseits spendiert Apple einen neuen Hauttemperatursensor.

  • Endlich sparsam: Bei normaler Nutzung und im herkömmlichen Benutzermodus überlebt die Apple Watch 8 mit einer Akkuladung circa 18 Stunden. Dank neuem Stromsparmodus kann die neue Series 8 ganze 36 Stunden durchhalten. Das ist leider immer noch weniger Akkulaufzeit als die meisten anderen Smartwatches

  • Vielfältiges Design: Die Apple Watch 8 kommt in zwei Größen, acht Farben und Gehäusen und mit unzähligen Armbandvariationen. So kannst du dir die Apple Watch zusammenstellen, die dir gefällt.

Im Vergleich konnte die gleichzeitig angekündigte Apple Watch Ultra ein paar mehr Outdoor-Features abstauben, dafür musst du hier noch tiefer in die Tasche greifen.

Apple Watch 8 - Alle Jahre wieder

Der Ovulations-Tracker der Apple Watch Series 8Im Gegensatz zu früheren neuen Watch Serien, bringt Apple mit der Watch 8 erstaunlich wenig Neues auf den Tisch. Die tatsächlichen Innovationen liefert Apple eher per Software-Update und versorgt auch frühere Serien mit ebendiesen Funktionen.
Wirklich neu ist bei der Apple Watch 8 lediglich die automatische Erkennung von Unfällen, die auch im neuen iPhone 14 zum Einsatz kommt und ein Temperatursensor, der eine verbesserte Zykluserkennung für Frauen bietet. 

Bei der Hardware der Apple Watch 8 bietet Apple dagegen kaum neues. Optisch ist die Apple Watch 8 nahezu baugleich zum Vorgänger und auch der verbaute Prozessor ist derselbe. Für Besitzer einer älteren Apple Watch ist die Series 8 damit leider relativ uninteressant. 

Neue Funktionen per Update

Unter den erwähnenswerten Funktionen, die Apple auch den älteren Watches spendiert, ist endlich auch ein Energiesparmodus, welcher die Akkulaufzeit verlängert. Darüber hinaus bietet sie neue und umfangreichere Optionen bei der Personalisierung. Ansonsten bleibt auch enttäuschenderweise hier vieles beim Alten. Außerdem hat Apple den Kompass überarbeitet. Dieser bringt jetzt mehr Funktionen mit sich, wie die Möglichkeit einzelne Kartenmarkierungen zu setzen und diese auf Knopfdruck wieder zurückzuverfolgen. Dadurch wird das Backtracking bei Outdoor-Abenteuern vereinfacht und du verlierst nie die Übersicht, wo du gerade bist und wie du wieder zurückkommst. 

Temperatursensor, Medikationshilfe und Ovulationstracker - Die echten Neuerungen im Detail

Für Frauen interessant: Der verbaute Sensor kann den aktuellen Zyklus der Frau recht präzise erkennen und so den Menstruationszyklus darstellen. In Kombination mit anderen Daten, wie dem Herzschlag und den gemessenen Schlafdaten, können so hilfreiche Informationen zu Irregularitäten oder verlängerten Perioden schon teils vor der Periode erkannt werden. Auch für Frauen mit Kinderwunsch können diese Informationen hilfreich sein. Allerdings: Apple warnt ausdrücklich davor, die Informationen als Verhütungshilfe zu nutzen. Auch wenn verschiedene Studien die Daten als äußerst präzise betiteln, stellen sie keinen Ersatz zu herkömmlichen Verhütungsmitteln dar. 

Weiterhin erinnert die Apple Watch nun an den korrekten Zeitpunkt zu Medikation und lässt dich die Einnahme eventueller Medikamente abhaken. Diese Daten lassen sich außerdem exportieren und gegebenenfalls mit Ärzten oder Krankenkassen teilen. 

Was ist besser als die Apple Watch? - Die Apple Watch Ultra!

Die Apple Watch Ultra bietet im Vergleich zu den anderen Apple Watch-Modellen viele Verbesserungen, die nicht nur optischer Natur sind. Welche das genau sind, haben wir dir im Folgenden aufgeschlüsselt.

Neues Design und stabileres Gehäuse

Apple Watch Ultra mit den drei verschiedenen ArmbändernDen größten Unterschied gibt es beim Design, den Armbändern und dem dazugehörigen Gehäuse. 

Apple bietet drei unterschiedliche Armbänder an, die speziell auf die unterschiedlichen Einsatzmöglichkeiten der Ultra zugeschnitten sind. Das Ocean Armband eignet sich für die Nutzung im Wasser und beim Tauchen, der markante Alpine Loop bietet einen besonders guten Halt für extreme Wanderungen und der flexible Trail Loop ist ein echter Allrounder.

Das Gehäuse ist nun aus extrem robusten Titan. Apple hat es sich dabei nicht nehmen lassen, das Gehäuse nach diversen Standards zu zertifizieren.

  • Militärstandard MIL‑STD 810H, welcher die Widerstandsfähigkeit des Gehäuses untermauert.
  • Staubgeschützt nach IP6X. Gehört mittlerweile zum Standard bei Smartwatches und erst recht bei der Apple Watch, soll aber nicht unerwähnt bleiben.
  • Der DIN-Standard EN13319 bestätigt die Nutzung als vollwertigen Tauchcomputer mit entsprechenden Messinstrumenten wie einem Tiefenmesser in einer Tiefe von bis zu 100 Metern.

Dafür hat man die Apple Watch Ultra nur in Größe von 49 Millimetern hergestellt.

Bessere Akkulaufzeit

Trotz größerem sowie hellerem Display mit besser lesbarem Zifferblatt, mehr Sensoren, besserem GPS, dauerhafter LTE-Verbindung, mehr Mikrofonen und Lautsprechern kommt die Apple Watch Ultra auf bis zu 36 Stunden Akkulaufzeit. Im Stromsparmodus mit eingeschränkten Funktionen werden sogar bis zu 60 Stunden für Apples smarte Uhr daraus. Im Stromsparmodus lassen sich dann z.B. Workouts nicht automatisch tracken und Messungen in kürzeren Intervallen durchgeführt. Apple geizt zwar nicht mit großen und einprägsamen Zahlen, in der Vergangenheit entsprachen die Angaben bei den meisten Apple-Produkten aber immer ungefähr der Werbetexte.

Die längere Akkulaufzeit der Uhr wird mit einem optimierten Betriebssystem und einem 76 % größeren Akku verwirklicht. Dies ist auch ein Grund für das größere Gehäuse im Vergleich zu den Vorgängermodellen.

Angepasste Bedienung

Nahaufnahme der Apple Watch Ultra mit orangenem Alpine Loop am Handgelenk eines Wanderers mit offener Kompass-AppUm bei der Nutzung unter Extrembedingungen noch benutzbar zu sein, setzt die Apple Watch Ultra auf echte Knöpfe. So wurden die digitale Krone und der Knopf daneben vergrößert, um auch mit Handschuhen bedient werden zu können.

Hinzugekommen ist außerdem ein markanter Action-Button (Aktionstaste) auf der anderen Seite. Die Aktionstaste lässt sich mit diversen Funktionen von den Apps oder von dir belegen, um bestimmte Funktionen schnell ausführen zu können. So lassen sich z.B. mit dem Action-Button Wegpunkte in der Kompass-App setzen oder Workouts direkt starten, wenn der Energiesparmodus eingeschaltet ist und die Apple Watch dein Training nicht automatisch erkennt.

Verbessertes Display, Konnektivität und Notfall-Hilfen

Die Apple Watch Ultra gibt es ausschließlich in der Cellular-Version. Die Mobilfunkanbindung ist also immer inklusive. Dank der drei Mikrofone und zwei Lautsprecher kann sogar Siri eine echte Hilfe und das Telefonieren über die Watch auch wirklich im annehmbaren Bereich. 

Zudem spendiert Apple Bluetooth 5.3 für die bessere Konnektivität mit iPhone oder iPad und verbessert das Display. Dieses ist jetzt besonders hell und glänzt nun auch mit einem kontraststarken Modus für das Zifferblatt bei schlechten Lichtverhältnissen. Die Dual-Frequenz GPS-Antenne ist besonders präzise und bei der Software wurde ebenfalls stark nachgebessert.

Zu den nützlichsten Features gehört die Car Crash Detection, die einen Autounfall zuverlässig erkennt und ein Notruf absendet. Das Gleiche gilt für die Sturzerkennung beim Wandern, Laufen oder Klettern. Durch die Kombination der Daten aus Herzfrequenzsensor, Gyroskop und Beschleunigungssensor werden Unfälle oder Stürze zuverlässig erkannt. Hinzu kommen Notrufoptionen mit Signaltönen und die bekannten Messungen von Blutdruck, Herzfrequenz und Blutsauerstoff, die dir sogar bei Auffälligkeiten Hinweise auf deinen Gesundheitszustand geben können.

Was ist weniger Ultra?

Apple Watch Ultra mit gelbem Armband am Arm eines TauchersDie Apple Watch Ultra und bietet jede Menge neue Features, Sensoren, Verbesserungen und spricht damit ganz neue Zielgruppen im Extremsportbereich an. 

Doch der Preis, den Apple für seine neue Apple Watch aufruft, ist leider ebenso ultra.
Apples neues Schmuckstück fürs Handgelenk kostet happige 1000 Euro und damit deutlich mehr als viele aktuelle iPhones. Die äußerlichen Verbesserungen und zusätzlichen Funktionen können diesen Preisanstieg nur bedingt rechtfertigen.

Die Apple Watch Ultra kommt mit Ultra-altem Chip

Denn unter Haube hat sich nicht so viel getan, wie man denken mag. Der vermeintlich neue S8 Chip ist mit dem S6 bzw. S7 aus den Vorgängermodellen komplett identisch und daher schon über drei Jahre alt. Er basiert auf dem A13 Bionic aus dem iPhone 11 und bringt von der Hardware her keinerlei Verbesserungen in Hinblick auf die Rechenleistung oder Energieeffizienz mit.

Die Verbesserung der Akkuleistung basiert ausschließlich auf einem 76 % größeren Akku der Uhr und neuer Anpassungen in der Software, da der Fertigungsprozess immer noch auf dem 7 nm Prozess fußt. Die Konkurrenz in den Segmenten Smartwatch, Fitnesswatch und Outdoorwatch ist schon teilweise bei 4 nm, was sich unter anderem in einer verbesserter Akkuleistung widerspiegelt.

Der Akku wird gerade auf langen Touren in Wildnis oder bei extremen Wetterbedingungen wie eisiger Kälte stark beansprucht und ist essenziell für die Planung der Trips. Selbst im Energiesparmodus schafft die Apple Watch Ultra maximal 60 Stunden unter Idealbedingungen. Andere Outdoorwatches z.B. von Garmin bewegen sich beim Stromsparmodus im Bereich von mehreren Wochen. Hier hat Apple also noch aufzuholen.

Unsere Einschätzung zur Apple Watch Ultra

Apple Watch Ultra am Handgelenk eines Läufers in der Wüste mit offener Running-AppBis auf den ultra-alten S8 Chip und den schon unverschämt hohen Preis, hat die erfreulich robuste Apple Watch Ultra einiges zu bieten. Mit der Entscheidung, eine Apple Watch zu designen, die auch unter extremen Bedingungen funktioniert, zeigt das kalifornische Unternehmen sein Engagement im Outdoor-Bereich und den Fokus auf Extremsportler:innen oder die, die es werden wollen. 

Hier werden kaum halbe Sachen gemacht. Die Akkulaufzeit mag für viele Extremsportler im Vergleich zu anderen Produkten ein Witz sein, dafür ist die Apple Watch Ultra aber auch vollgestopft mit vielen durchdachten und nützlichen Funktionen, die im Notfall Leben retten können und einen gewissen digitalen Luxus bieten. Vor allem in Bezug auf die genaue Aufzeichnung und Auswertung von Messwerten des eigenen Körpers und der Trips bzw. des Trainings.

Dennoch solltest du dir im Angesicht des happigen Preises überlegen, ob du wirklich diese Funktionen brauchst. Viele kommen auch per Update für die normale Apple Watch und teilweise auch für die Vorgänger. Machst du viel Sport unter Extrembedingungen und bist auf einen zuverlässigen Begleiter mit allerlei Sensoren angewiesen, ist die Ultra einen Blick wert. Alle anderen greifen eher zu den zahlreichen guten Alternativen, die sogar von Apple selbst kommen.

Deswegen findest du auf unserer Seite zu Apple Watches auch die Vorgängermodelle wie die Series 7 oder Series 8, die einige Funktionen der Ultra auch per Update erhalten und unter nicht so extremen Bedingungen ebenso überzeugen können. Alternativ findest du auf unserer Seite zu Smartwatches viele Alternativen anderer Hersteller, unter anderem auch den Outdoorexperten von Garmin und Polar.

Apple kündigt die Apple Watch Series 8 und die Apple Watch Ultra an

Auf der Apple Keynote 2022 wurde, neben neuen iPhones und neuen Apple AirPods Pro, auch die nächste Generation von Apples Smartwatches vorgestellt, die Apple Watch Series 8. Darunter auch eine gänzlich neue Apple Watch in Form der Apple Watch Ultra. Da die Apple Watch noch immer eine der neusten Errungenschaften von Apple ist, fallen die Verbesserungen hier teils deutlich größer und fortschrittlicher aus, als beispielsweise bei Apple iPhone 14. Wir haben natürlich die Keynote verfolgt und zeigen dir hier die wichtigsten Neuerungen im Überblick.

  • Größer und robuster: Das hochwertige Gehäuse aus wahlweise Aluminium, Titan oder Edelstahl geht nahtlos in das leicht gekrümmte Display über. So ergibt sich eine Haptik, wie wir sie nur von der absoluten Oberklasse kennen und erwarten. Erfreulich ist auch, dass das verwendete Glas des Bildschirmes um 50 % dicker ist als noch beim Vorgänger und das OLED-Display jetzt nicht nur heller, sondern auch deutlich größer ist.

  • Dein Smartphone am Arm: Während bei anderen Herstellern die Smartwatch eher eine Erweiterung des Smartphones darstellt, nähert Apple sich immer mehr einem Handgelenk-Smartphone an. So kannst du mit der Series 7 telefonieren, Nachrichten schreiben, Musik hören, Mails lesen und vieles mehr. Die verbesserte Eingabemöglichkeit per “Kritzeln” einzelner Buchstaben ist zwar nicht sonderlich schnell, aber ziemlich zielführend und intuitiv.

  • Sport, Gesundheit und Achtsamkeit: Die Series 7 ist allerdings nicht nur für den Einsatz als Business- und Alltagsgadget entwickelt. Es gibt auch für Sportler:innen einige geniale Neuheiten. Zum einen ist die neue Watch wasserdicht bis zu 50 Metern und erkennt dein Training automatisch. Du musst nur noch auf die Trainingserinnerung tippen und die Uhr misst deine Vitalsignale automatisch. So jagst du eine Bestzeit nach der nächsten.

Apple Watch Series 7 - Die Nachteile

Wirkliche Nachteile können wir noch nicht ausmachen, da die technischen Details noch nicht an die Öffentlichkeit gelangt sind. Somit bleiben wir auf den Fragen nach dem verbauten Chip sowie der tatsächlichen Größe und Auflösung des Bildschirmes vorerst sitzen. Erste Recherchen deuten aber darauf hin, dass bei der Series 7 derselbe Chip wie beim Vorgänger, der Series 6, zum Einsatz kommt und die Verbesserungen stark auf die Software zurückzuführen sind. 

Apple Watch Series 7 - Unser Fazit

Kaum eine andere Smartwatch kommt mit seinem Funktionsumfang so nah an ein Smartphone wie die Apple Watch. Dementsprechend ist auch die Series 7 ein schönes und sinnvolles Stück Technik. Die Fitness- und Sportfunktionen sind sinnvoll, präzise und dürften bei richtiger Verwendung dein Training nachhaltig oder eher nachweislich optimieren. Wer die Apple Watch eher im Alltag nutzen möchte, kann im Gegenzug sein iPhone in den meisten Fällen Zuhause lassen. In Kombination mit einem robusteren Gehäuse und der verbesserten Akkulaufzeit dürfte allein dies ein Kaufgrund für viele Apple-Fans sein.

Apple Watch - Apples fortschrittlichste Smartwatch

Auf dem Smartphone-Markt hat Apple sich schon das ein oder andere Mal unter Beweis stellen müssen und war mit den iPhones Vorreiter von neuen Funktionen und Ausstattungen.Die Apple Watch gehört zu den beliebtesten Smartwatches auf dem Markt. Dass das kalifornische Unternehmen dabei technisch der Zeit hinterherhinkt, wird in diesem Zusammenhang aber oft bemängelt. Dies lässt sich zum Glück von den Smartwatches nicht behaupten. Im Gegenteil: Was bei den iPhones nicht immer gelingen mag, macht Apple bei der Watch ziemlich gut - dem Nutzer den Wunsch von den Augen ablesen. Wir zeigen dir in dieser Kaufberatung, welche tollen Funktionen, die Apple Watches für dich bereithalten und wie sie deinen Alltag und dein Leben revolutionieren. 

Vor- und Nachteile der Apple Watch

Wer vorher noch nie eine Smartwatch besessen hat, wird sich fragen: Warum brauche ich eine Apple Watch? Schließlich gibt es auf dem Markt genug Alternativen. Was eine Smartwatch von Apple ausmacht, haben wir für dich kurz zusammengefasst: 

Vorteile

Nachteile

  • keinerlei Komplikationen bei der Zusammenarbeit mit anderen Apple-Produkten wie dem iPhone, iPad, iMac, MacBook oder AirPods
  • als LTE-Version ohne Smartphone nutzbar (ab der 3. Generation)
  • mit Fitnessgeräten koppelbar
  • viele Gesundheitsfeatures wie z.B. ein Herzfrequenzsensor
  • intuitive Bedienung 
  • vielfältige Materialien, Armbänder, Zifferblätter und Individualisierungen
  • Apple Pay 
  • nur mit iOS kompatibel
  • hohe Anschaffungskosten
  • einige Features noch unausgereift
  • vergleichsweise kurze Akkulaufzeit

Welche Apple Watch passt zu mir?

Abgesehen von den optischen und technischen Unterschieden innerhalb der Serien, gibt es selbstverständlich auch die ein oder andere Abweichung von der Serie 8 zur Ultra. Hier haben wir dir die wichtigsten Unterschiede gegenübergestellt. 

Modell

Apple Watch Series 8

Apple Watch Ultra

Gehäusegrößen

41 und 45 mm

49 mm

Armbänder

  • Solo-Loop (geflochten oder normale)
  • Sportarmband (geflochten oder normale)
  • Alpine Loop
  • Trail Loop
  • Ocean Armband

Versionen

  • GPS
  • GPS + Cellular (Aluminium)
  • GPS + Cellular (Edelstahl)
  • Hermès GPS + Cellular

Nur als Cellular

Prozessor

64-Bit Dual-Core S8

64-Bit Dual-Core S8

Funktionen

  • L1 GPS, GLONASS, Galileo, QZSS und BeiDou
  • Kompass
  • Höhen­messer
  • Wassergeschützt bis
    50 Meter
  • Staubgeschützt nach IP6X2
  • Blutsauerstoff Sensor
  • Elektrischer Herzsensor
  • Optischer Herzsensor
  • Internationale Notrufe
  • Notruf SOS
  • Internationales Roaming
  • High-g Beschleunigungs­sensor
    Bis zu 256 G mit Sturz- und Unfallerkennung
  • Gyrosensor
  • Umgebungs­licht­sensor
  • Laut­sprecher
  • Mikrofon
  • Apple Pay
  • GymKit
  • L1 und L5 GPS, GLONASS, Galileo, QZSS und BeiDou
  • Kompass
  • Höhen­messer
  • Wassergeschützt bis
    100 Meter
  • Staubgeschützt nach IP6X2
  • Nach MIL-STD 810H getestet
  • Blutsauerstoff Sensor
  • Elektrischer Herzsensor
  • Optischer Herzsensor
  • Internationale Notrufe
  • Notruf SOS
  • Internationales Roaming
  • High-g Beschleunigungs­sensor
    Bis zu 256 G mit Sturz- und Unfallerkennung
  • Gyrosensor
  • Umgebungs­licht­sensor
  • Wassertemperatur Sensor
  • Tiefenmesser
  • Geeignet für Tauchen bis 40 m
  • Zwei Laut­sprecher
    (40 % lauter als die Series 8)
  • Ring aus drei Mikrofonen mit Beamforming und Minimierung von Wind­geräuschen
  • Apple Pay
  • GymKit

Speicher

32 GB

32 GB

Apple Care - Deine Gesundheit ist wichtig

Überwachung von Trainingsdaten mit der Apple Watch.

Neben einer ausgeklügelten Messung der Herzfrequenz bietet dir die Smartwatch eine Sturzerkennung sowie ein Notfall SOS. Die Daten der Herzfrequenzmessung werden auf deinem iPhone gespeichert und über die Health App übersichtlich dargestellt. Durch sensible Sensoren (Beschleunigungs- und Gyprosensor) wird ein Sturz erkannt und du kannst angeben, ob du Hilfe benötigst. Wenn du nach einer Minute nicht reagierst, wird automatisch ein Anruf an einen deiner hinterlegten Notfallkontakte abgesetzt. Mit Notfall SOS kannst du einen Notruf absetzen und so den Rettungskräften deinen aktuellen Standort mitteilen.

Präventiv handeln - für mehr Achtsamkeit im Alltag

Trink- oder Bewegungserinnerung sind hilfreich, gerade bei einem vollgepackten Terminkalender. Du kannst ebenfalls die Kalorien deiner Mahlzeiten zählen lassen, um so deine Ernährung gesünder zu gestalten.
Wenn der Alltag dir gerade zu stressig wird und du mal eine Pause brauchst, bietet dir die Atmen App eine willkommene Abwechslung. Bei der Series 5 gibt es sie auch als Zifferblatt. Geführte Atemübungen helfen dir hier wieder zu deiner inneren Mitte zu finden.

Sport als Ausgleich ist bekanntermaßen sehr sinnvoll - das gilt besonders für sitzende Tätigkeiten. Deshalb solltest du regelmäßig nach der Arbeit für ein Workout sorgen. Die Aktivitätsapp ermöglicht es dir, einen Trainingsplan zu erstellen und deine Ziele dort festzuhalten. Um noch effizienter zu trainieren, ist sogar eine Kopplung mit Fitnessgeräten bestimmter Hersteller im Fitnessstudio möglich. Die Unterstützung von verschiedenen Geräten wurde um einige Marken (wie Life Fitness, Matrix oder StairMaster) erweitert.

Selbstverständlich kannst du bei deinem Training auch die Apps anderer Hersteller verwenden, die Aktivitätsringe deiner Apple Watch füllen sich trotzdem. Die automatische Trainingserkennung wurde um Sportarten wie Wandern und Yoga ergänzt. Die beliebte Funktion seine Aktivität mit Freunden zu teilen, bleibt weiterhin erhalten.

Alternativen zur Apple Watch

Die Samsung Galaxy Watch bietet der Apple Watch Paroli.Wenn dir die Kosten für eine Apple Watch zu hoch sind oder du kein Apple Gerät besitzt, mit dem du die Daten synchronisieren kannst, gibt es einige gute Alternativen.

  • Samsung Galaxy Watch Active 2: Wenn du keine Ecken magst oder kein iPhone besitzt, ist die Galaxy Watch Active 2 eine gute Alternative. Mit einem eher traditionellem Armbanduhrlook muss sich auch dieser Vertreter aus dem Hause Samsung nicht verstecken. Die intuitive Sprachsteuerung, die integrierten Lautsprecher und das Mikrofon ermöglichen auch für unterwegs eine kinderleichte Handhabung.

  • Huawei Watch GT 2: Auch der zweiten Generation der Smartwatch aus dem Hause Huawei macht in puncto Akkulaufzeit niemand etwas vor. Trotz Always-On-Display und diversen Benachrichtigungen kommt die Uhr bis zu zwei Wochen ohne Aufladen aus. Hinzu kommen das edle Design und das phänomenale AMOLED-Display, die die Watch GT 2 zu einer wahren Schönheit unter den Smartwatches machen.

  • Fitness-Armbänder: Etwas weniger Funktionen, dafür aber deutlich günstiger im Preis sind Fitness-Tracker von Marken wie Fitbit, Garmin oder Polar. Sie sind leicht, schmal und bieten dir gängige Funktionen wie Schritte und Kalorien zu zählen sowie deine Herzfrequenz zu messen und deinen Schlaf zu tracken.

Wie hat dir diese Kaufberatung gefallen?

16 Bewertungen

Laden...
Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut oder laden Sie die Seite neu.
Schließen