Kategorien ansehen
Laptop

Test: Die besten Dell Laptops

Wir haben Experten-Tests und Kundenbewertungen zu 226 Dell Laptops ausgewertet: Das sind die Besten

Dell Laptop Kaufberater
Dein Kaufberater:
Jan-Philipp
Jan-Philipp

Wer ist Dell und was zeichnet die Laptops aus?

Michael Dell ist der Gründer des heutigen US-Amerikanischen Unternehmens, welches Computer und Speichersysteme herstellt. Der Sitz von Dell Technologies befindet sich in Round Hock, Texas.
Zunächst verkaufte Michael Dell Komponenten von Computern, um dann 1984 sein Unternehmen, PCs Limited, zu gründen. Später wurde es in Dell Computer Corporation umbenannt. Nur ein Jahr später ist der erste “Dell PC” entwickelt worden. Das erste Notebook hingegen brachte Dell 1991 auf den Markt. Mittlerweile gehören auch Drucker und Produkte aus der Unterhaltungselektronik zum Sortiment.
Ursprünglich verkaufte das Unternehmen nur direkt seine Ware, doch seit 2007 kann man Produkte von Dell auch von lizensierten Vertriebspartnern erhalten. Dell gehört zu den Unternehmen die für ihre Kunden Komplettlösungen anbieten bzw. entwickeln.
In diesem Kaufberater liegt das Augenmerk auf den Laptops der texanischen Firma.

Die besten Dell Laptops im Vergleich

Welcher Dell Laptop ist der beste?

Diese Frage stellt sich oft - und nicht nur bei Dell. Pauschal kann man diese Frage leider jedoch nicht beantworten.
Was wir aber können: Die einen Überblick über die Verschiedenen Serien von Dell geben, damit du für dich den besten Dell Laptop findest, der perfekt zu deinen individuellen  Bedürfnissen passt.

Vorweg: Normalerweise laufen die Laptops von Dell mit Windows als Betriebssystem. Sofern der Kunde es aber wünscht, kann auch Linux vorinstalliert sein.

Inspiron - für den Privatgebrauch

Die Modelle der Inspiron Reihe sind recht preiswert und eignen sich daher prima für den Privatgebrauch.
Es gehören die 3000er, die 5000er und die 7000er Ausführung zu Inspiron Familie.
Ausgelegt ist die Reihe auf eher alltägliche Dinge, wie Surfen, Video streamen oder Mails checken. Sie wurde außerdem für eine hohe Strapazierfähigkeit konzipiert.
Innerhalb der Inspiron Familie kannst du zwischen 13, 15 oder auch 17 Zoll Bildschirmgröße wählen - da sollte also für jeden etwas dabei sein.
Wenn du sowohl die 5000er als auch die 7000er Ausführung näher betrachtest, dann findest du auch 2-in-1-Geräte, sogenannte Convertibles. Hier kannst du dich also zwischen Notebook-, Zelt- oder Tablet-Modus entscheiden. Auch kannst du dein Inspiron wie einen Buchständer aufbauen - ganz wie es dir beliebt und wie es sinnvoll für deinen Arbeitsvorgang ist.
Außerdem wirst du hier auch fündig, wenn du einen Gaming Laptop suchst. Das Inspiron 15 7000 Gaming Notebook ist recht preiswert und eignet sich dank entsprechender Grafikkarte (bis GeForce GTX 1060) und passendem Prozessor (bis Intel Core i7) auch gut für das portable Spielerlebnis.

XPS - Der Leistungsstarke

Zu der XPS Familie zählen sich die XPS 13, XPS 15 und die XPS 2-in-1 Ausführung. Ausgelegt ist diese Modellreihe von Dell auf Leistung. Hohe Leistung vereint in der Kompaktheit eines Notebooks. Die Geräte der XPS Familie sind entweder 13 oder 15 Zöller. Sein Einsatzgebiet findet der XPS eher im Büroalltag, aber auch für unterwegs im Außeneinsatz.
Einige Modelle der XPS Familie bestechen außerdem mit einem InfinityEdge-Display - mehr Display, kaum Rand!
Manche Modelle sind mit einem hochauflösendem Display ausgestattet, welcher bis UltraSharp 4K Ultra HD auflösen kann.
Gerade die 2-in-1-Ausführung trumpft mit einer geringen Lautstärke auf, um quasi überall ungestört arbeiten zu können.

Alienware - Für die Gamer

Bekannt wie ein bunter Hund unter den Gamern: Die Marke Alienware.
Seit 2006 gehört Alienware als eigenständige Tochtergesellschaft zu Dell.
In der Gamer Familie von Dell findest du den Alienware 13, 15 und 17. Dahinter verbirgt sich die Größe der Notebooks mit 13, 15 oder 17 Zoll.
Manche Modelle sind sogar für das leistungshungrige VR-Gaming ausgelegt.

  • Der 13 Zöller: bietet eine Grafikkarte aus der NVIDIA 10er Serie.
  • Der 15 Zöller: hier hast du die Wahl zwischen einer Grafikkarte aus der NVIDIA 10er Serie oder einer AMD Radeon RX. Außerdem bietet das 15 Zöller übertaktete Prozessoren.
  • Der 17 Zöller: ist für das Virtual Reality Erlebnis ausgelegt. Außerdem kann es mit dem Tobii Eye-Tracking ausgestattet sein - eine der führenden Eye Tracking Technologien.

Hier haben wir auch eine Review über ein Gaming Laptop von Alienware.

Für Geschäftskunden

Die folgenden Reihen sind für Geschäftskunden ausgelegt. Nichts desto trotz können diese  deshalb sehr interessant sein, weil wichtige Merkmale wie   Leistung, Performance und Mobilität überzeugen.

Vostro Reihe

Generell ist die Vostro Reihe mit wichtigen Sicherheitslösungen ausgestattet und wurde vor allem für kleine Unternehmen konzipiert. Mit BS Recovery und Windows 10 bleibt dein Sicherheitsstandard auf dem aktuellen Stand. Für ausgewählte Modelle ist es möglich auch optional auf TPM 2.0 zurückgreifen - du kannst also deinen Laptop mit weiteren Sicherheitsmodulen ausstatten. Laptops die auf einen gewissen Sicherheitsstandard abzielen und dennoch preisgünstig sind - perfekt für dein Kleinunternehmen.
Zu der Vostro Reihe zählen unter anderem die 3000er und die 5000er Ausführung.
Grundsätzlich wird darauf Wert gelegt, dass die von dir angeforderte Leistung auch schnell bereit steht. Dafür ist die Vostro Reihe mit modernen Prozessoren ausgestattet.
Vorteilhaft: Die Vostro Modelle sind noch mit älteren Anschlüssen versehen, um eben auch das ein oder andere ältere Gerät anschließen zu können. Der Beamer mit VGA-Anschluss stellt stellt z.B. kein Problem dar.

Latitude

Die Latitude Familie ist speziell für mittelständige Unternehmen entwickelt. Auch hier dienen die 3000er, 5000er und 7000er Ausführungen als Kategorisierung. Mit steigender Bezeichnungszahl sinkt das Gewicht, das Latitude Notebook wird kompakter, spart aber dafür nicht an der Performance.
Die Latitude Familie bietet dir eine große Größenauswahl: zwischen 11 und 15 Zoll Bildschirmgrößen findest du bestimmt den passenden für dich. Und auch die Latitude Familie weist 2-in-1-Geräte auf - um auch hier vollkommen flexibel im Arbeitsmodus zu sein. Mit 360° Scharnier oder separater Tastatur - ideal auf deine Bedürfnisse zugeschnitten.

Latitude Education

Dieses Familienmitglied wurde auf den Schulalltag ausgelegt. Es begleitet mit etwa 10 Stunden Akkulaufzeit auch mal einen längeren Tag in den Klassenräumen. Außerdem ist es widerstandsfähig gebaut - da sollte das ein oder andere Anecken nicht allzu viel ausmachen. Durch die Programme von Microsoft können Schüler auch gleich entsprechende Tabellen, Präsentationen oder Diagramme selbst erstellen und ihren Schulalltag damit unterstützen.
Manche Modelle besitzen ein 180° Scharnier, was es ermöglicht den Laptop flach auf den Tisch zu legen.
Auch als 2-in-1-Gerät erhältlich.
Jedes Modell eignet sich für ein anderes Einsatzgebiet etwas besser. Rechenintensive Programme? Auch das ist kein Problem für die Education Reihe, die speziell für die auch für die Leistungsanforderungen von rechenintensiven Programmen entwickelt wurde.

Latitude Rugged

Ausgelegt für Stürze und Temperaturschwankungen. Je nach Modell unterscheidet sich die Strapazierfähigkeit. Manchen Modellen kann auch Wasser und Staub nichts anhaben. Und um die Rugged Familie abzurunden, kannst du auch hier auf ein Gerät zurückgreifen, welches du zumindest so verstellen kannst, dass du eine Art Tablet vor dir hast.
Mit der Rugged Serie hat Dell auch die Lösung für alle Unternehmen, die ein etwas robusteres Notebook benötigen.

Precision Reihe

Zur Precision Reihe zählen erneut die 3000er, 5000er und 7000er Ausführungen.
Der Alleskönner gilt ebenfalls als mobile Workstation.
Zwar siedelt sich die Precision Reihe eher im höheren Preissegment an, ist aber dafür Anwendungen im professionellen Bereich zertifiziert. Manche Modelle der Precision Familie weisen einen Display mit InfinityEdge-Display und einer Auflösung bis 4K auf. Durch die Leistungsstärke eignet sich der Precison auch für Design Arbeiten. Bildbearbeitungs- und Schnittprogramme verlangen deinem Gerät einiges an Rechenpower ab.

Die Dell Konfiguration

Dell ist nun schon einige Zeit auf dem Markt vertreten und auch dafür bekannt, auf die individuellen Wünsche seiner Kunden einzugehen.
Mittlerweile stellt dir Dell bereits vorkonfigurierte Geräte zur Verfügung.
Entscheide dich für eine Serie. Anschließend lohnt sich der Blick in das Technische Datenblatt. Du kannst oft unter anderem zwischen verschiedenen Prozessoren und Grafikkarten auswählen, was einen immensen Einfluss auf die Performance hat. Wenn du noch mehr über verschiedene Komponenten erfahren möchtest, die in ein PC oder auch einen Laptop so reingehören, dann schau doch z.B. bei unseren Kaufberatungen zu CPU und Festplatten vorbei.

Stiftung Warentest

Auch die Stiftung Warentest hat sich der Thematik mobile Computer angenommen. Ein Test von Januar 2018 widmet sich Laptops, Convertibles und Tablets mit Tastatur. Unter den geprüften Produkten befinden sich auch zwei Geräte von Dell.