Günstige Waschmaschine Test & Vergleich 2024

Von Fabian Krudewig - 13.06.2024

Vergleiche die besten günstigen Waschmaschinen unter 400 Euro

Zum Ratgeber unserer Fachredaktion

Beste Günstige Waschmaschinen (1 - 30 von 44)

sortieren nach
Sortierung Sortierung
Filtern Filter

Günstige Waschmaschine Kaufberatung

Fabian Krudewig
von: Fabian Krudewig
aktualisiert am: 13.06.2024

Günstige Waschmaschinen auf einen Blick - Das musst du wissen!

Mutter mit Kind an der Waschmaschine Günstige Waschmaschinen sind eine beliebte Wahl für alle, die beim Kauf einer neuen Waschmaschine sparen möchten, ohne auf grundlegende Funktionen und Leistung verzichten zu müssen. Es ist wichtig, sich vor dem Kauf über die verschiedenen Modelle und deren Eigenschaften zu informieren, um das beste Preis-Leistungs-Verhältnis zu erzielen. In dieser Zusammenfassung stellen wir einige wichtige Aspekte vor, die du bei der Auswahl einer günstigen Waschmaschine beachten solltest.

  • Energieeffizienz: Achte auf das Energielabel der Waschmaschine, um ein Modell mit guter Energieeffizienzklasse zu wählen. Eine energieeffiziente Waschmaschine verbraucht weniger Strom und Wasser, was langfristig Geld spart und umweltfreundlicher ist. Die Energieeffizienz von Waschmaschinen wird von A bis G angegeben, wobei A für die energieeffizientesten Geräte vorgesehen sind, während G für die Stromfresser vorgesehen ist.

  • Fassungsvermögen und Bauart: Entscheide, welches Fassungsvermögen für deinen Haushalt am besten geeignet ist. Für Single-Haushalte oder kleine Familien reicht oft ein Fassungsvermögen von 5 bis 6 kg aus, während größere Familien oder Wohngemeinschaften eher zu einer Maschine mit 7 kg oder mehr greifen sollten. Überlege auch, ob ein Frontlader oder Toplader besser zu deinem verfügbaren Platz passt.

  • Funktionen und Programme: Günstige Waschmaschinen bieten oft weniger Funktionen und Programme als teurere Modelle. Überlege, welche Funktionen für dich wichtig sind, wie zum Beispiel spezielle Waschprogramme für empfindliche Stoffe oder Allergiker:innen, und wähle ein Modell, das diese Funktionen bietet. Je nach Modell hast du sogar eine Nachlegefunktion oder Schontrommel verbaut.

  • Qualität und Zuverlässigkeit: Die Zuverlässigkeit einer Waschmaschine hängt von der Qualität der verwendeten Materialien und der Verarbeitung ab. Achte auf Kundenbewertungen und Testberichte, um ein Modell mit guter Qualität und Zuverlässigkeit zu finden, auch wenn es günstig ist.

  • Sicherheit, auf die du zählen kannst: Aquastop findest du bei so gut wie jeder Waschmaschine, auch für kleines Geld. Eine Kindersicherung, welche ein Verstellen der Einstellungen verhindert, ist allerdings nicht immer dabei - hier lohnt sich erneut der Blick auf das Datenblatt.

Diese günstige Waschmaschine empfehlen wir dir

Wir haben uns natürlich auf dem Markt umgesehen und möchten dir folgendes Modell näher ans Herz legen.

Sharp ES-NFB814CWA-DE - Die bodenständige Alltagsheldin

Das günstige Modell von Sharp punktet mit einer Vielzahl an Waschprogrammen.Die Sharp ES-NFB814CWA-DE ist eine bodenständige Alltagsheldin in jeder Waschküche. Diese Waschmaschine steht für ihre soliden Waschleistung und anwenderfreundlichen Design.

  • Effektive Fleckenbekämpfung: Die Sharp ES-NFB814CWA-DE schafft selbst hartnäckige Schokoladenflecken effektiv zu entfernen, sogar wenn die Trommel voll beladen ist.

  • Vielfältige Waschprogramme: Die Sharp ES-NFB814CWA-DE bietet eine Vielzahl an Waschprogrammen, die individuell an die Anforderungen verschiedener Textilien angepasst werden können.

  • Leises Schleudern: Sie ist trotz ihrer hohen Schleuderdrehzahlen bemerkenswert leise, so dass du in anderen Teilen deines Zuhauses problemlos Audiobooks oder Podcasts hören kannst.
Das hat uns an der Sharp ES-NFB814CWA-DE gestört

Obwohl es viele positive Aspekte im Sharp ES-NFB814CWA-DE Test zu verzeichnen gab, stießen wir auch auf einige Schwächen. Zum Beispiel ist das LCD-Display nicht immer gut ablesbar und zeigt während eines Waschprogramms nur die verbleibende Zeit an, was die Benutzerfreundlichkeit einschränkt. Zudem hat die Sharp ES-NFB814CWA-DE einen leicht erhöhten Strom- und Wasserverbrauch.

Unser Fazit zum Sharp ES-NFB814CWA-DE Test

Im Großen und Ganzen ist die Sharp ES-NFB814CWA-DE eine bodenständige Alltagsheldin. Sie überzeugt durch ihre effektive Fleckenbekämpfung und vielfältigen Waschprogramme. Auch wenn sie ein paar Schwächen hat, wie das nicht optimal lesbare Display und einen etwas erhöhten Strom- und Wasserverbrauch, so bietet sie doch ausreichende Leistungen für den Alltag. Für alle Nutzer:innen, die auf der Suche nach einer zuverlässigen Waschmaschine sind, ist die Sharp ES-NFB814CWA-DE eine gute Wahl.

Günstige Waschmaschinen - Gute Haushaltsgeräte müssen nicht teuer sein

Es gibt gewisse Großgeräte, ohne die man nur schwerlich auskommt. Eine Waschmaschine und ein Kühlschrank gehören für viele Menschen dazu. Die alte Waschmaschine hat den Geist aufgegeben und du brauchst dringend ein neues Gerät. Doch dein Erspartes reicht nicht für das Top-Modell? Kein Problem! Wir zeigen dir, welche Funktionen dich bei einer günstigen Waschmaschine erwarten und wo du ggf. Abstriche machen musst.

Fast alle Funktionen findest du auch bei günstigen Waschmaschinen

Mit beleuchteter Trommel fällt das Be- und Entladen deiner Waschmaschine besonders leicht.Natürlich musst du bei günstigen Waschmaschinen einige Einsparungen ertragen, dennoch bieten auch diese Modelle eine großartige Funktionsvielfalt:

  • Niedriges Betriebsgeräusch: Günstige Waschmaschinen können trotz des niedrigeren Preises ein leises Betriebsgeräusch bieten. Ein leises Betriebsgeräusch ist besonders wichtig, wenn die Waschmaschine in der Nähe von Wohn- oder Schlafräumen aufgestellt wird. Achte auf Modelle mit einem Geräuschpegel von etwa 45 dB im Normalbetrieb und unter 70 dB während des Schleudervorgangs.

  • Hohe Schleuderdrehzahl: Eine hohe Schleuderdrehzahl ist wichtig, um die Wäsche nach dem Waschgang bzw. während des Schleudervorgangs möglichst trocken zu bekommen. Günstige Waschmaschinen können Schleuderdrehzahlen von bis zu 1.400 Umdrehungen pro Minute oder sogar 1.600 Umdrehungen pro Minute bieten. Je höher die Schleuderdrehzahl, desto weniger Restfeuchte bleibt in der Wäsche, was das Trocknen erleichtert.

  • Aquastop: Aquastop ist ein Sicherheitssystem, das Wasserschäden durch auslaufendes Wasser verhindert. Auch günstige Waschmaschinen können mit Aquastop ausgestattet sein. Aquastop besteht aus einem doppelwandigen Zulaufschlauch und einem Sicherheitsventil, das bei einem Defekt den Wasserzulauf automatisch stoppt.

  • Waschprogramme: Günstige Waschmaschinen bieten in der Regel die grundlegenden Waschprogramme wie Koch-/Buntwäsche, Pflegeleicht, Feinwäsche und Wolle. Einige Modelle bieten zusätzliche Programme wie Outdoor, Jeans oder Sportwäsche. Achte darauf, dass die Waschmaschine die Programme bietet, die du für deine Wäsche benötigst.

  • Fassungsvermögen: Das Fassungsvermögen von günstigen Waschmaschinen variiert je nach Modell. Für Single-Haushalte oder kleine Familien sind Modelle mit einem Fassungsvermögen von 5 bis 6 kg ausreichend. Größere Familien oder Wohngemeinschaften sollten eher zu einer Maschine mit 7 kg oder mehr greifen.

  • Mengenautomatik: Die Mengenautomatik erkennt die Beladungsmenge und passt den Wasser- und Energieverbrauch entsprechend an. Auch günstige Waschmaschinen können mit Mengenautomatik ausgestattet sein. Dies spart Wasser, Energie und schont die Umwelt.

  • Startzeitvorwahl: Mit der Startzeitvorwahl kannst du den Start des Waschprogramms zeitlich planen. Günstige Waschmaschinen bieten diese Funktion, sodass du die Maschine beispielsweise nachts laufen lassen kannst, um von günstigeren Stromtarifen zu profitieren.

  • Restzeitanzeige: Die Restzeitanzeige zeigt die verbleibende Zeit bis zum Ende des Waschprogramms an. Auch in günstigen Waschmaschinen ist diese Funktion oft vorhanden, sodass du den Fortschritt des Waschvorgangs im Blick behalten kannst.

  • Energieeffizienzklasse: Günstige Waschmaschinen können trotz des niedrigeren Preises eine gute Energieeffizienzklasse bieten. Achte auf das Energielabel und wähle ein Modell mit einer möglichst hohen Energieeffizienzklasse, um langfristig Strom- und Wasserkosten zu sparen. Seit März 2021 gibt es neue Energieeffizienzklassen von A bis G. Eine höhere Energieeffizienzklasse bedeutet auch einen geringeren Umweltbelastung, da weniger Ressourcen verbraucht werden.

Auch ein niedriger Strom- und Wasserverbrauch ist nicht unbedingt an einen teuren Preis gebunden. Natürlich haben die hochpreisigen Geräte Funktionen und Technologien, auf die du bei einer Waschmaschine für 400€ oder weniger verzichten musst.

Spezielle Technologien und das gewisse Etwas nur bei teuren Waschmaschinen

Dazu gehört oftmals ein hochwertiges Design, spezielle Sonderwaschprogramme, automatische Reinigung und Entkalkung, ein Touchdisplay und ein besonders hohes Fassungsvermögen. Die Vorzeigemodelle haben nicht selten herstellerspezifische Technologien verbaut.

Toplader-Waschmaschinen sind in der Regel etwas teurer in der Anschaffung als Frontlader. Waschmaschinen von Miele bekommst du leider meist erst ab 600 € aufwärts.

Wir haben dir ein paar Vor- und Nachteile sowie Funktionen, die du auch bei günstigen Modellen erwarten kannst, übersichtlich in einer Tabelle aufgelistet.

Vorteile günstiger Waschmaschinen

Nachteile günstiger Waschmaschinen

Funktionen bei günstigen Waschmaschinen

  • Preis: Günstigere Anschaffungskosten
  • Einfache Bedienung: Weniger Funktionen, leichter zu bedienen
  • Kompakte Größe: Passt oft besser in kleinere Räume
  • Geringere Investition: Weniger finanzielles Risiko bei Defekten
  • Verfügbarkeit: Leichter zu finden und zu kaufen
  • Energieeffizienz: Oft niedrigere Energieeffizienzklasse
  • Langlebigkeit: Möglicherweise kürzere Lebensdauer
  • Verarbeitung: Eventuell weniger hochwertige Materialien
  • Service: Möglicherweise weniger Kundenservice und Support
  • Lautstärke: Eventuell lauter im Betrieb
  • Fassungsvermögen: Meist ausreichend für kleinere Haushalte
  • Schleuderdrehzahl: Oft ausreichend für den täglichen Gebrauch
  • Waschprogramme: Grundlegende Programme für die meisten Textilien
  • Startzeitvorwahl: Flexibles Planen des Waschvorgangs
  • Sicherheitsfunktionen: Oft mit Kindersicherung ausgestattet

Waschprogramme bei günstigen Waschmaschinen - Sparsam waschen und Fallen vermeiden

Auch bei günstigen Waschmaschinen findest du eine Vielzahl an Waschprogrammen, die dir dabei helfen, deine Wäsche effizient und schonend zu reinigen. Doch welche Programme sind wirklich sparsam und welche solltest du eher meiden? Hier geben wir dir einen Überblick über die wichtigsten Waschprogramme und ihre Vor- und Nachteile.

  • Baumwollprogramm: Das Baumwollprogramm ist das Standardprogramm bei den meisten Waschmaschinen und eignet sich für die Reinigung von normal verschmutzter Wäsche aus Baumwolle oder Mischgewebe. Es ist in der Regel sparsam im Energie- und Wasserverbrauch, da es bei niedrigeren Temperaturen (z.B. 30 oder 40 Grad) arbeitet. Allerdings kann die Waschdauer bei diesem Programm etwas länger sein.

  • Pflegeleicht-Programm: Dieses Programm ist für empfindliche Textilien wie Synthetikfasern oder Mischgewebe geeignet und wäscht bei niedrigeren Temperaturen und Schleuderdrehzahlen. Dadurch wird die Wäsche schonend gereinigt und weniger Energie verbraucht. Allerdings kann auch hier die Waschdauer länger sein.
  • Feinwäsche-Programm: Für besonders empfindliche Textilien wie Seide oder Wolle ist das Feinwäsche-Programm die richtige Wahl. Es wäscht bei sehr niedrigen Temperaturen (z.B. 20 oder 30 Grad) und reduzierten Schleuderdrehzahlen, um die Fasern zu schonen. Dieses Programm ist zwar sparsam im Energieverbrauch, kann aber ebenfalls eine längere Waschdauer haben.

  • Eco-Programm: Das Eco-Programm ist speziell darauf ausgelegt, Energie und Wasser zu sparen. Es wäscht bei niedrigeren Temperaturen und verlängert die Waschdauer, um dennoch eine gute Reinigungsleistung zu erzielen. Dieses Programm ist besonders sparsam und empfehlenswert, wenn deine Wäsche nicht stark verschmutzt ist.

  • Schnellprogramm/Kurzprogramm: Diese Programme sind darauf ausgelegt, die Wäsche in kürzester Zeit zu reinigen. Sie arbeiten mit höheren Temperaturen und Schleuderdrehzahlen, um den Waschvorgang zu beschleunigen. Allerdings verbrauchen sie dadurch auch mehr Energie und Wasser. Schnellprogramme sind eher für leicht verschmutzte Wäsche geeignet und sollten nicht für den täglichen Gebrauch verwendet werden, um Energie zu sparen.

  • Intensivprogramm/Fleckenprogramm: Diese Programme sind für stark verschmutzte Wäsche oder hartnäckige Flecken konzipiert. Sie arbeiten mit hohen Temperaturen und längeren Waschzeiten, um die Flecken effektiv zu entfernen. Dadurch verbrauchen sie jedoch auch mehr Energie und Wasser. Nutze diese Programme nur, wenn es wirklich notwendig ist, um Energie zu sparen.

Stromfressende Fallen bei Waschprogrammen

Einige Waschprogramme können in die Kategorie "Fallen" fallen, da sie mehr Energie und Wasser verbrauchen, als es eigentlich notwendig wäre. Dazu gehören:

  • Vorwäsche: Die Vorwäsche verbraucht zusätzlich Energie und Wasser und ist in den meisten Fällen nicht notwendig. Verzichte darauf, wenn deine Wäsche nicht stark verschmutzt ist.

  • Hohe Temperaturen: Waschen bei hohen Temperaturen (z.B. 60 oder 90 Grad) verbraucht deutlich mehr Energie als bei niedrigeren Temperaturen. Wähle daher, wenn möglich, niedrigere Temperaturen, um Energie zu sparen.

Zusätzlich Geld sparen mit günstigen Waschmaschinen - Ein Blick auf die Energieeffizienz

Energieeffizienz ist ein wichtiger Faktor, wenn es um den Kauf einer Waschmaschine geht. Schließlich möchte niemand unnötig viel Energie und Wasser verbrauchen und damit die Umwelt belasten oder hohe Kosten verursachen. Doch wie sieht es bei günstigen Waschmaschinen aus? Welche Energieeffizienzklassen kannst du erwarten und wie hoch ist der durchschnittliche Strom- und Wasserverbrauch? In diesem Artikel erfährst du alles Wichtige rund um das Thema Energieeffizienz bei günstigen Waschmaschinen.

Energieeffizienzklassen bei günstigen Waschmaschinen

Auch bei günstigen Waschmaschinen kannst du mittlerweile Modelle mit guten Energieeffizienzklassen finden. Die Energieeffizienzklasse gibt an, wie sparsam eine Waschmaschine im Vergleich zu anderen Geräten ist. Seit März 2021 gibt es ein neues EU-Energielabel, das die Klassen A bis G umfasst. Die bisherige Bestnote A+++ wurde abgeschafft, um Platz für noch effizientere Geräte zu schaffen.

Bei günstigen Waschmaschinen kannst du in der Regel Modelle mit Energieeffizienzklassen zwischen B und E erwarten. Während du bei teureren Geräten häufig Modelle mit der Bestnote A findest, sind diese bei günstigen Waschmaschinen eher selten. Dennoch bedeutet das nicht, dass du bei günstigen Modellen auf Energieeffizienz verzichten musst. Achte beim Kauf einfach darauf, dass die Waschmaschine mindestens die Klasse C oder besser aufweist.

Durchschnittlicher Strom- und Wasserverbrauch

Der durchschnittliche Stromverbrauch einer Waschmaschine hängt von der Energieeffizienzklasse und dem Fassungsvermögen ab. Bei günstigen Waschmaschinen mit einer Energieeffizienzklasse von C liegt der Stromverbrauch pro 100 Waschladungen im Eco-Programm (40 bis 60 Grad Celsius) bei etwa 75 bis 85 Kilowattstunden. Bei einem durchschnittlichen Strompreis von 30 Cent pro Kilowattstunde, kommst du so auf rund 50 Euro Stromkosten pro Jahr.

Bei einer Klasse D sind es etwa 90 bis 100 Kilowattstunden (rund 60 Euro pro Jahr). Zum Vergleich: Ein Gerät der Klasse A verbraucht nur etwa 50 Kilowattstunden (rund 30 Euro pro Jahr).

Beim Wasserverbrauch sieht es ähnlich aus. Günstige Waschmaschinen mit einer Energieeffizienzklasse von C verbrauchen pro Waschgang im Eco-Programm etwa 45 bis 55 Liter Wasser. Bei einer Klasse D sind es etwa 60 bis 70 Liter. Ein Gerät der Klasse A kommt hingegen mit nur etwa 35 Litern aus.

Energie sparen beim Schleudervorgang

Der Schleudervorgang ist ein wichtiger Bestandteil des Waschprozesses, da er die Wäsche von überschüssigem Wasser befreit. Allerdings verbraucht der Schleudervorgang auch Energie. Um hier Energie zu sparen, solltest du auf die Schleudereffizienzklasse achten. Diese gibt an, wie gut die Waschmaschine die Restfeuchte aus der Wäsche entfernt. Eine gute Schleudereffizienzklasse sorgt dafür, dass die Wäsche schneller trocknet und weniger Energie für den Trocknungsvorgang benötigt wird.

Die Schleudereffizienzklasse wird ebenfalls in Klassen von A (beste) bis G (schlechteste) eingeteilt. Bei günstigen Waschmaschinen kannst du Modelle mit Schleudereffizienzklassen zwischen B und E erwarten. Um beim Schleudervorgang Energie zu sparen, solltest du darauf achten, dass die Waschmaschine mindestens die Klasse C oder besser aufweist.

Tipps zum Energiesparen bei günstigen Waschmaschinen

Auch wenn du dich für eine günstige Waschmaschine entscheidest, kannst du dennoch einiges tun, um Energie und Wasser zu sparen:

  • Nutze das Eco-Programm: Viele Waschmaschinen verfügen über ein spezielles Eco-Programm, das bei niedrigeren Temperaturen wäscht und somit Energie spart. Achte darauf, dieses Programm zu nutzen, wenn es für deine Wäsche geeignet ist.

  • Wasche mit voller Beladung: Um Energie und Wasser zu sparen, solltest du die Waschmaschine immer voll beladen. So vermeidest du unnötige Waschgänge und reduzierst den Verbrauch.

  • Verzichte auf Vorwäsche: Die Vorwäsche verbraucht zusätzlich Energie und Wasser. Verzichte darauf, wenn deine Wäsche nicht stark verschmutzt ist.

  • Wähle die richtige Schleuderdrehzahl: Eine höhere Schleuderdrehzahl entfernt mehr Wasser aus der Wäsche, was den Trocknungsvorgang verkürzt. Allerdings verbraucht eine höhere Drehzahl auch mehr Energie. Wäge daher ab, welche Schleuderdrehzahl für deine Wäsche am besten geeignet ist.

Welche günstige Waschmaschine ist gut?

Waschmaschine Einige bekannte Waschmaschinen-Hersteller bieten ihre “schlichten” Modelle für kleines Geld an. Hier kannst du ein richtiges Schnäppchen machen und dich trotzdem über ein gutes Produkt freuen. Diese Hersteller haben gute Waschmaschinen im Angebot: 

  • Samsung: Hier bekommst du die ein oder andere Maschine für kleines Geld.

  • Siemens: Die günstigsten Siemens Waschmaschinen liegen meist im Bereich 320 € und waschen ebenfalls effizient. Einige Modelle verfügen sogar über ein Allergie-Waschprogramm.

  • Bosch: Die Serie 2 von Bosch bietet gute und günstige Waschmaschinen mit allem was man braucht. Restzeitanzeige und Kindersicherung inklusive. Selbst auf Sonderwaschprogramme muss hier nicht verzichtet werden. Aber auch Maschinen aus anderen Serien des Herstellers kannst du mit etwas Glück für einen kleinen Preis ergattern.

  • Bauknecht: Einer der wenigen Hersteller die noch Toplader vertreiben. Ab 350 € stehen dir hier schon einige Modelle zur Auswahl. Teilweise sogar mit Dosierassistent und verstellbaren Füßen.

  • AEG: Hier ist die Auswahl etwas spärlicher, dafür aber manchmal mit Touchdisplay. Auch Nachlegefunktion und Schontrommel findest du bei diesen günstigen AEG Waschmaschinen.

  • Beko: Freunde von etwas extravaganteren Waschmaschinen werden sich über die Geräte von Beko freuen. Hier gibt es z.B. eine rote oder schwarze Beko Waschmaschine schon für 399 €. Außerdem ist Beko einer der wenigen namhaften Hersteller, der seine Produkte schon für unter 300 € vertreibt. Hier steht dir jedoch oft nur eine Beladungsmenge von 5 kg und meist auch eine niedrigere Energieklasse zur Verfügung.

Günstige Waschmaschinen im Test bei ETM Testmagazin

Das ETM Testmagazin hat kürzlich verschiedene Modelle von Waschmaschinen getestet, darunter auch einige günstige Modelle um 400 Euro. Bewertet wurden die Geräte anhand ihrer Wasch- und Schleuderleistung, ihrem Strom- und Wasserverbrauch sowie ihrer Bedienbarkeit. Schauen wir uns die Ergebnisse des Tests einmal an.

  • Sharp ES-NFB814CWA-DE: Diese Waschmaschine punktet mit ihrer starken Waschleistung, insbesondere bei anspruchsvolleren Flecken wie Schokolade. Die große Auswahl an Waschprogrammen ist ein weiterer Pluspunkt. Allerdings verbraucht dieses Modell etwas mehr Wasser als die anderen im Test, aber wenn du eine leistungsstarke, günstige Waschmaschine suchst, könnte die Sharp ES-NFB814CWA-DE die richtige Wahl für dich sein.

  • Gorenje WNEI84APS: Die Gorenje Waschmaschine beeindruckt durch ihre exzellente Schleuderleistung und die solide Qualität des Waschgangs. Ein Highlight ist das spezielle Programm zum Auswaschen von Tierhaaren - perfekt für alle Haustierbesitzer:innen! Trotz des erhöhten Stromverbrauchs, ist die Gorenje WNEI84APS eine solide und preiswerte Option für dein Zuhause.

  • Hanseatic HWMB814B: Dieses Modell hat eine starke Schleuderleistung und einen moderaten Wasserverbrauch. Allerdings war die Qualität des Waschens nicht immer überzeugend und das Display ist nicht immer gut ablesbar, besonders aus bestimmten Winkeln. Trotzdem ist die Hanseatic HWMB814B eine günstige Waschmaschine, die in diesem Test insgesamt gut abschnitt.

Günstige Waschmaschinen - Häufige Fragen (FAQ)

Wir haben dir die wichtigsten Fragen rund um günstige Waschmaschinen aufgelistet und beantwortet.

Sind günstige Waschmaschinen weniger zuverlässig als teurere Modelle?

Waschmaschinen verwenden seit März 2021 die neuen Energielabels von A bis G.Nicht unbedingt. Die Zuverlässigkeit einer Waschmaschine hängt von der Qualität der verwendeten Materialien und der Verarbeitung ab. Günstige Waschmaschinen können durchaus zuverlässig sein, wenn sie von einem seriösen Hersteller stammen und gut verarbeitet sind.

Welche Funktionen fehlen bei günstigen Waschmaschinen im Vergleich zu teureren Modellen?

Günstige Waschmaschinen haben oft weniger Programme und Funktionen, wie zum Beispiel spezielle Waschprogramme für empfindliche Stoffe oder Allergiker:innen. Sie können auch eine geringere Schleuderleistung haben, was bedeutet, dass die Wäsche nach dem Waschgang noch feuchter ist.

Wie wichtig ist die Energieeffizienz bei einer günstigen Waschmaschine?

Die Energieeffizienz ist wichtig, da sie die Betriebskosten einer Waschmaschine beeinflusst. Eine energieeffiziente Waschmaschine verbraucht weniger Strom und Wasser, was langfristig Geld spart. Achte daher auf das Energielabel und wähle eine Maschine mit einer guten Energieeffizienzklasse.

Wie viel Fassungsvermögen sollte eine günstige Waschmaschine haben?

Das hängt von deinem Bedarf ab. Für Single-Haushalte oder kleine Familien reicht oft ein Fassungsvermögen von 5 bis 6 kg aus. Größere Familien oder Wohngemeinschaften sollten eher zu einer Maschine mit 7 kg oder mehr Fassungsvermögen greifen.

Sind Toplader-Waschmaschinen günstiger als Frontlader?

Je nachdem wie viel Wäsche du waschen musst, solltest du auf höheres Fassungsvermögen achten.Toplader-Waschmaschinen sind oft etwas günstiger als Frontlader, da sie weniger verbreitet sind und weniger Funktionen bieten. Allerdings sind sie platzsparender und eignen sich daher gut für kleine Wohnungen oder Räume mit wenig Platz.

Wie lange hält eine günstige Waschmaschine im Durchschnitt?

Die Lebensdauer einer Waschmaschine hängt von der Qualität und der Nutzung ab. Günstige Waschmaschinen können bei guter Pflege und angemessener Nutzung durchaus 5 bis 10 Jahre halten.

Wie kann ich die Lebensdauer meiner günstigen Waschmaschine verlängern?

Pflege deine Waschmaschine regelmäßig, indem du das Flusensieb reinigst, die Türdichtung abwischst und gelegentlich einen Leerlauf mit einem Maschinenreiniger durchführst. Vermeide Überladung und achte darauf, dass die Maschine richtig ausbalanciert ist.

Gibt es günstige Waschmaschinen mit App-Steuerung?

Ja, es gibt auch günstige Waschmaschinen mit App-Steuerung, allerdings sind diese Funktionen eher bei teureren Modellen verbreitet. Die App-Steuerung ermöglicht es dir, die Waschmaschine bequem von deinem Smartphone aus zu bedienen und den Waschvorgang zu überwachen. Wenn dir diese Funktion wichtig ist, achte darauf, dass das gewählte Modell eine App-Steuerung unterstützt.

Wie hat dir diese Kaufberatung gefallen?

84 Bewertungen

Laden...
Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut oder laden Sie die Seite neu.
Schließen