Kategorien ansehen

Gartendusche Kaufberater

1. Gartenduschen - kühle Erfrischung für deinen Garten

Besonders im Sommer muss nicht immer in der inwendigen Dusche die Erfrischung gesucht werden. Verlagere doch einfach dein Duscherlebnis in den Garten! Die Gartendusche gehört zum elementaren Poolzubehör und dient als Abkühlung an heißen Sommertagen oder um dich vor dem Schwimmen abzuduschen. Mit einer Fußdusche vermeidest du Dreck oder Sand in deinem Pool. Auch überschüssige Bodylotion oder Sonnencreme kann somit abgespült werden und hinterlässt keinen hässlichen Fettfilm in deinem Swimmingpool. Wie Rasensprenger auch, lassen sich Gartenduschen vielfach mit Regenwasser betreiben. Alternativ ist der Gartenschlauch eine Möglichkeit, um die Dusche mit Wasser zu versorgen. Informiere dich in unserem Gartenduschen-Vergleich über die verschiedenen Ausführungen und wo das “gute Stück” überwintern kann.

2. Die besten Gartenduschen im Vergleich 2017

1.
Gartendusche Gabione 95636
BELLISSA - Gartendusche Gabione 95636
185,99 €
kostenloser Versand Lieferzeit: unbk.
Amazon.de
2.
3in1: Gartendusche, Rasensprinkler & Wassernebler
ROYAL GARDINEER - 3in1: Gartendusche, Rasensprinkler & Wassernebler
36,90 €
1,95 € Versand Lieferzeit: sofort
Pearl.de
3.
959-20 Gartendusche Duo, großer Duschkopf, Fester Stand,Höhenverstellung, Regulierbar, 2 Strahlarten (Wasserstrahlform: Sprühstrahl/Sprühnebel, Frostschutz: Nein, Wassermenge regulierbar: Ja)
GARDENA - 959-20 Gartendusche Duo, großer Duschkopf, Fester Stand,Höhenverstellung, Regulierbar, 2 Strahlarten (Wasserstrahlform: Sprühstrahl/Sprühnebel, Frostschutz: Nein, Wassermenge regulierbar: Ja)
33,52 €
kostenloser Versand Lieferzeit: unbk.
Amazon.de
4.
2.645-181.0 Gartendusche
KÄRCHER - 2.645-181.0 Gartendusche
32,76 €
kostenloser Versand Lieferzeit: sofort
Amazon.de
Bewertung
1,5
sehr gut
02/2017
Kunden­bewertung
2 Bewertungen
Bewertung
1,5
gut
07/2017
Kunden­bewertung
28 Bewertungen
Bewertung
1,6
gut
07/2017
Kunden­bewertung
73 Bewertungen
Bewertung
1,7
gut
05/2017
Kunden­bewertung
16 Bewertungen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen
Daten werden geladen

3. Gartenbrause - Wie anschließen und wo aufstellen?

Gartendusche Installiert sind die kühlen Gartenbrausen recht schnell. Einfach ein schönes Fleckchen aussuchen, in dessen Nähe sich ein Wasseranschluss befindet. Sollte dies nicht möglich sein, kannst du deinen Gartenschlauch auch mit einem Schlauchwagen verlängern. Alternativ kannst du Wasser für die Gartendusche aus einem Regenfass, Brunnen oder Zisterne mit einer Tauchpumpe fördern.

Bei der Montage der Gartendusche hast du die Wahl:

  • Mit einem Erdspieß wird sie entweder in die Wiese gesteckt,
  • oder in einem Schirmständer z.B. auf der Terrasse untergebracht. Manche Modelle sind zudem mit einem Dreibein ausgestattet, um der Konstruktion noch mehr Halt zu geben.
  • Varianten aus Holz haben oft eine Bodenplatte als Standfuß. Diese kann entweder auf einer ebenen Rasenfläche, oder auf den Steinplatten deines Gartenbereichs Platz finden.

Wenn du dich für eine mobile Gartendusche zum Zusammenstecken entschieden hast, solltest du ein Holzrost unterlegen, oder die Dusche über ausgelegten Steinplatten installieren.

Der Abfluss

Wenn du, wie die meisten, keinen Abfluss im Garten hast, solltest du dich auf  jeden Fall um einen geeignet Wasserabfluss kümmern. Denn ohne diesen fließt das Wasser unkontrolliert auf den Rasen und es entsteht Matsch. Das ist nicht nur unangenehm und schlecht für den Rasen, es ist sogar gefährlich, da du hier ausrutschen und hinfallen könntest.
Um das Wasser sicher versickern zu lassen, kannst du dir mit einem 80 cm breiten und 40 cm tiefen Loch behelfen. Dieses wird mit Kies befüllt, damit das Wasser in den Erdboden sickern kann.

Tipp: Die mobilen Gartenduschen lassen sich oftmals auch als Gießstab umfunktionieren. Damit kannst du dann einfach und bequem deine Blumen oder den Rasen gießen.
Bei den fest installierten Duschen, die in der Regel häufiger gebraucht werden, kann hingegen die Anbringung eines Wasserabflusses durchaus sinnvoll sein.

Sichtschutz

Du hast die Wahl, ob es eine freistehende Gartendusche sein soll oder eine Gartendusche mit Sichtschutz. Dieser verhindert die neugierigen Blicke der Nachbarn. Die Gartendusche mit Sichtschutz lässt sich aber schlechter verschieben und ist somit eher für eine längerfristige Installation geeignet.

Achtung: Um die Umwelt nicht zu belasten, solltest du bei deiner Dusche im Garten auf Shampoo und Duschgel verzichten.

4. Gartendusche - Nichts für Warmduscher

Wenn du warmes Wasser unter der Dusche liebst, wirst du mit einer normalen Gartendusche nicht glücklich werden. Das Wasser, welches die Duschen aus dem Hahn beziehen, hat nämlich lediglich 10°C und ist somit eine echte Erfrischung für Hartgesottene.

Wenn du dennoch nicht auf den Luxus von warmem Wasser verzichten möchtest, hast du verschiedene Möglichkeiten:

  • Durchlauferhitzer: Dieser wird an die Wasserleitung angeschlossen und kann somit die Gartendusche mit warmem Wasser versorgen.
  • Solarenergie: Solarduschen können das im Wassertank befindliche Wasser auf bis zu 60°C erhitzen und mithilfe einer Mischbatterie lässt sich die Temperatur einstellen.
  • ein dunkler Schlauch zur Wassererwärmung: Dieser kann in die Sonne gelegt werden und somit auf natürliche Weise warmes Wasser produzieren.

Bei manchen Modellen kann der Brausekopf in der Höhe verstellt werden. Das macht die Gartendusche auch für Kinder nutzbar. Im Verbrauch sind die Poolduschen recht sparsam. Vorausgesetzt du hast kein stundenlanges Duscherlebnis geplant. Gute und qualitativ hochwertige Gartenduschen findest du von Royal Gardineer, Kärcher und Gardena.

5. Gartenduschen - FAQ

Frau unter der Gartendusche Wahrscheinlich ist bei dir noch die ein oder andere Frage bezüglich deiner neuen Pooldusche offen. Antworten findest du hier!

Wo überwintern die Gartenbrausen?

Mobile Modelle säuberst du ganz einfach und stellst sie im Herbst in den Keller. Fest installierte Varianten z.B. aus Holz, haben oftmals eine Abdeckung, mit der sie bis zur nächsten Badesaison eingepackt werden. Denke jedoch daran, das Wasser aus den Leitungen und dem Duschkopf abzulassen.

Pflege für die Dusche

Besteht dein Gartenduschen Testsieger aus Holz, solltest du das Material regelmäßig mit Wachs oder Öl behandeln. Keine Angst, du brauchst dafür kein extra Pflegemittel - ein gewöhnliches Pflegemittel für Gartenmöbel reicht völlig aus. Auch Edelstahl freut sich über etwas Zuwendung. Das Material kann witterungsbedingt schnell stumpf aussehen und lässt sich mit einer Chrompolitur wieder aufhübschen.

Für welches Modell soll ich mich entscheiden?

Welche Gartendusche für dich die richtige ist, hängt davon ab, wie oft sie im Einsatz sein soll. Wenn du einen Pool hast, der vielleicht sogar im Boden eingelassen ist, bietet sich eine robuste, festinstallierte Gartendusche an. Diese macht nicht nur optisch etwas her, sondern ist in Kombination mit dem Swimmingpool durchaus praktisch. Wenn die Kids ab und an einmal unter der Gartenbrause hin und her hüpfen wollen, tut es sicherlich auch ein günstigeres mobiles Modell. Dieses kannst du bei Nichtbedarf schnell und einfach im Keller verstauen.

Wenn du handwerklich begabt bist, kannst du dich auch daran versuchen eine Gartendusche selber zu bauen. Zahlreiche Anleitungen dazu findest du im Internet.

Egal für welche Variante du dich entscheidest, wir wünschen dir viel Vergnügen mit deiner neuen Dusche im Garten.

Wie hat dir dieser Kaufberater gefallen?

252 Bewertungen