TÜV Siegel Unser Qualitätsmanagement ist nach ISO Norm DIN-9001 TÜV-zertifiziert.

DSL Modems

Vergleiche die besten DSL Modems aus Tests und Kundenbewertungen

DSL Modem Kaufberater
Dein Kaufberater:
Jan-Philipp
Jan-Philipp

Was ist ein DSL-Modem?

DSL Modem mit Lan SwitchEin DSL-Modem ist eine einfache Box, welche die Verbindung zum Breitbandinternet (NTBBA) ermöglicht. Dazu wird das Signal aus der Telefonbuchse mithilfe eines Splitters aufgeteilt. Der analoge Telefonanschluss führt in das Telefon oder in das hausinterne Telefon-Netzwerk. Das andere DSL-Kabel wird in das Modem gesteckt, welches die Funkwellen in Datenpakete umwandelt und so eine Internet-Kommunikation ermöglicht.

Bei modernen IP-Anschlüssen ist das Aufteilen allerdings nicht mehr nötig, da auch der Telefonanschluss über das Internet Protokoll (IP) läuft. Als Anschluss dient dabei ein LAN-Kabel, welches in ein Endgerät mit LAN-Anschluss gesteckt wird.

Entweder du schließt deinen PC, eine Videospielkonsole oder beispielsweise einen Smart-TV daran an, oder du teilst die Verbindung weiter auf, um noch andere Geräte an das Internet anzubinden. Befinden sich diese in einem anderen Stockwerk, lässt sich das Signal mithilfe eines Powerline Adapters über das Stromnetz verteilen. Manche DSL-Modems bieten dir dafür sogar zwei oder mehr Anschlüsse. Andernfalls kannst du mit einem LAN-Switch oder einem WLAN-Router das Signal mit Kabel oder kabellos verbreiten.

Die besten DSL Modems im Vergleich

Vergleichstabelle
Annex J:
Annex J:
Annex J:
Annex J:
Annex J:
Geschwindigkeit: 100 Mbit/s
Geschwindigkeit: 24 Mbit/s
Geschwindigkeit: 100 Mbit/s
Geschwindigkeit: 100 Mbit/s
Geschwindigkeit: 300 Mbit/s
LAN-Ports: 1
LAN-Ports: 1
LAN-Ports: 1
LAN-Ports: 2
LAN-Ports: 5

Worauf müssen Sie beim Kauf eines DSL Modems achten?

ADSL2 und ADSL2+

Dein neues DSL-Modem muss mindestens ADSL2, besser sogar ADSL2+ unterstützen. Dadurch entscheidet sich die maximale Übertragungsgeschwindigkeit. Bei ersterem sind es 12 MBit/s bei der Plus-Variante bis zu 16 MBit/s. Eigentlich wären sogar 24 MBit/s möglich, in Deutschland ist dies aber begrenzt.

DSL Modem auf Wifi RouterLAN-Anschlüsse

Mehr als ein LAN-Anschluss kann sinnvoll sein. Z.B. wenn du ein Gerät fest an das Modem anschließen und an dem anderen Anschluss einen Switch oder ein WLAN-Modem damit verbinden willst.

Geschwindigkeit (MBit/s)

Die Geschwindigkeit entscheidet sich nicht nur durch Ihren ADSL-Anschluss. Auch der interne Speed des Modems trägt zu einer flüssigen Übertragung bei. Ein DSL-Modem sollte mindestens 24 MBit/s bieten. Bei allen neueren Modellen brauchst du dir keine Sorgen zu machen. Diese beginnen erst bei 100 und gehen bis 450 MBit/s und mehr.

Annex J

Annex J beschreibt die Datenübertragung, welche nur mit einem Signal funktioniert und den Splitter obsolet macht. Dieser splitterlose Anschluss ist durch die flächendeckende Umstellung auf IP-Anschlüsse fast überall zu finden. Annex B und vor allem das veraltete Annex A werden in den nächsten Jahren komplett wegfallen. Prüfe deshalb vorher genau, ob dein Anschluss mit Annex J läuft.
Nichtsdestotrotz kann ein IP-Anschluss auch durch Annex B realisiert werden, benötigt dazu aber mindestens DSL 3000. Dann wird trotzdem der Splitter angeschlossen, das Telefonkabel bleibt aber unbenutzt.

Weitere Erklärungen zum Thema Heimnetzwerk, z.B. wie du dein WLAN Signal verbesserst und dein WLAN Router richtig anschließt, findest du in unserer Kaufberatung zu Routern und in unserem Produktvergleich zu WLAN Repeatern.

Wie hat dir dieser Kaufberater gefallen?

188 Bewertungen