Kategorien ansehen

Digitalradio Kaufberater

Das Digitalradio - setzt dem Rauschen ein Ende

Es ist ein lauwarmer Sommerabend und du fährst in deinem Auto dem Sonnenuntergang entgegen. Du lauschst dem Song “Summer of 69” der gerade im Radio läuft, und plötzlich reißt dich ein unschönes Rauschen aus der idyllischen Atmosphäre - der Radioempfang ist weg. Das passiert aber nicht nur mit dem Radio im Auto, auch das Radio was du in der Küche oder im Garten aufgestellt hast, kann das ein oder andere Empfangsproblem haben. Doch dem lästigen Antenne ausrichten, das Radio umplatzieren und es ja nicht mehr berühren, wenn der Empfang wieder da ist, kann ein Ende gesetzt werden. Das Digitalradio kann Abhilfe schaffen! Was ein Digitalradio für Funktionen mit sich bringt und auf was du beim Kauf achten solltest, erfährst du hier in unserem Digitalradio Kaufberater.

Die besten Digitalradios im Vergleich 2017

Was ist ein Digitalradio?

Ein digitales Radio ist eigentlich wie ein ganz normales Radio, mit dem Unterschied, dass die Sender nicht wie sonst über UKW also analog, sondern mit einem digitalen Verfahren übertragen werden. Stichwort ist hier DAB (Digital Audio Broadcasting), so heißt nämlich der technische Standard der Hörfunk- und auch Fernsehübertragung. Aber das Digitalradio bringt noch einige Funktionen mehr mit. Welche das sind, ist individuell abhängig von dem Endgerät welches du kaufst. Wir möchten dir aber in unserem Digitalradio Kaufberater einen kleinen Überblick darüber geben, was mittlerweile schon alles möglich ist.

Wie funktioniert ein Digitalradio?

Wir haben ja bereits berichtet, dass DAB den technischen Übertragungsstandard bezeichnet. DAB schließt übrigens auch die Verbreitung über Kabel und Satellit mit ein. DAB+ steht für eine Weiterentwicklung dessen und wird nun standardmäßig genutzt, um Radiosender zu übertragen. Diese Weiterentwicklung trägt zudem zu einer besseren Tonqualität bei. Die DAB+ Geräte sind ebenfalls DAB fähig. Andersherum jedoch meist nicht.

Ein AutoradioUm mit dem Radio analog Sender empfangen zu können, bedarf es Frequenzen. Bisher geschieht dies über UKW (Ultrakurzwelle). Da der Frequenzbereich aber begrenzt ist, kann man auch nur eine begrenzte Anzahl an Sendern empfangen.

Bei der digitalen Übertragung können die zu übertragenden Daten komprimiert, also verkleinert werden. Das hat zur Folge, dass man für die Übertragung nicht so “viel” Übertragungsfrequenzen benötigt. DAB+ ermöglicht so beispielsweise das Empfangen von mehr Sendern.

Das einzige was du brauchst, ist ein DAB+ fähiges Digitalradio. Den Rest kennst du schon vom “normalen” Radio: eine entsprechende Antenne sorgt für den Empfang.

Ein Sendernetz hat mehrere Sendestandorte. Auf einem Verbreitungskanal werden die Sende Ensembles gesendet. Ein Ensemble ist quasi ein Programmpaket, welches die digitalen Programme enthält. Der DAB+ Standard nutzt vorhandene Sendemaste, so müssen keine neuen gebaut werden. Wenn du sicher gehen willst, ob und wie viele digitale Sender du empfangen kannst, dann findest du im Internet diverse Seiten die dir diese Frage beantworten können. Du musst lediglich deine Postleitzahl eingeben.

Wie funktioniert ein Digitalradio im Auto?

Nicht nur für die Küche oder den Garten: DAB+ Digitalradios gibt es auch für dein Auto. Du kannst bei einem neuen Auto fast immer direkt ein digitales Radio mit einbauen lassen. Manche Modelle werden bereits von Haus aus mit einem Digitalradio produziert. Wenn du bereits ein Auto hast, dann kannst du auch einfach nachrüsten. Adapter und der richtige Anschluss am eigenen Radio oder sogenannte DIN-Schacht Radios machen es möglich.

Was kann ein Digitalradio?

Digita vs Analog SchildWieso solltest du zu einem Digitalradio greifen, wenn das alte UKW Radio doch noch funktioniert? Das Digitalradio muss also schon mit einigen Vorteilen bestechen können. Und das kann es auch!

Um das gleich vorneweg zu nehmen: Das Radiohören über ein Digitalradio mit einer Antenne verursacht keine Mehrkosten. Die Sender werden wie bei UKW ohne Mehrkosten zur Verfügung gestellt. Ok ganz kostenlos nicht, die GEZ-Gebühr fällt natürlich trotzdem an.

Bei DAB+ wird einmal gesendet, und jeder kann es empfangen - Vorraussetzung ist natürlich ein passendes Endgerät. Nutzt du hingegen ein Internetradio, so musst du selbst eine Individualverbindung zum Sender herstellen. Es kann so zu Engpässen kommen, weil “zu viele” zuhören möchten. Bei einem Digitalradio kann dir dies also nicht passieren. Abgesehen davon können beim Internetradio Kosten entstehen.

Das lästige Frequenzen einstellen beim UKW Radio ist ebenfalls Geschichte. Dass sich die Frequenz beim Digitalradio ändert, weil du in ein anderes Bundesland fährst, kann nicht passieren. Beim Digitalradio werden alle Sender in Kanälen abgespeichert. Dieser Kanal ist entweder verfügbar oder eben nicht.

Wo wir schon beim nächsten Thema wären. Was passiert, wenn du dich in einer Region aufhältst, die DAB+ noch nicht so weit ausgebaut hat wie andere? Falls der Kanal nicht verfügbar sein sollte, können die meisten Geräte auf ihre UKW-Fähigkeit zurückgreifen.

Teure Modelle schaffen dies auch ohne Unterbrechung - Seamless Blending wäre hier das Stichwort. Bei den etwas günstigeren Modellen musst du manuell umschalten. Ein angenehmer Nebeneffekt: dein Radio rauscht nicht, wenn der digitale Sender nicht verfügbar ist. Er kann entweder empfangen werden oder nicht.

Einige Digitalradios haben einen Doppel Tuner (Twin Tuner) verbaut. Dieser Doppel Tuner erkennt, wenn dir andere oder neue Sender zur Verfügung stehen. Das digitale Übertragungsnetz wird immer weiter ausgebaut. Da kommt es schonmal vor, dass es den ein oder anderen neuen Sender gibt. Bei Digitalradios mit einem “normalen” Tuner solltest du von Zeit zu Zeit einen Sendersuchlauf starten, um auf dem aktuellsten Stand zu bleiben. Durch die digitale Übertragung stehen einem eine Vielzahl an Sendern zur Verfügung, und das nicht nur in Deutschland, auch in Europa breitet sich die Digitalisierung des Radios immer weiter aus.

Das Digitalradio und seine Zusatzfunktionen

Was dein Digitalradio an Zusatzfunktionen mit sich bringt, ist abhängig von dem Modell, welches du kaufst.

Manche digitalen Radios können dir Zusatzinformationen zu den Songs anzeigen, die gerade abgespielt werden. Ein Songtitel oder sogar das passende CD-Cover erscheinen dann auf dem Display. Über das Menü kannst du dir die unterschiedlichsten Informationen, zum Beispiel über Schlagzeilen oder den Wetterbericht, anzeigen lassen.Sogar der Zugriff auf graphische Darstellungen ist möglich.

Wenn du ab und an deine Lieblings CD hören möchtest, so kannst du auch ein digitales Radio mit einem integrierten CD-Player kaufen. Gerade im Auto könnte es interessant sein, dein Handy anschließen zu können. Schnittstellen wie Bluetooth werden ebenfalls in Digitalradios verbaut.

Falls du in der Variation nahezu uneingeschränkt sein möchtest, dann greif auf ein Hybridgerät zurück. Diese sind UKW und DAB+ fähig, sind aber gleichzeitig auch ein Internetradio.

Abschließend haben wir für dich noch ein Informationsvideo über das Digitalradio.

Wie hat dir dieser Kaufberater gefallen?

166 Bewertungen