Kategorien ansehen

Ultraschallzahnbürste Test

Ultraschallzahnbürste Kaufberater

Ultraschallzahnbürste – für eine besonders gründliche Zahnreinigung

Vielleicht nutzt auch du schon eine der beliebten elektrischen Zahnbürsten, um deine Zähne schnell und gründlich zu reinigen? Noch effektiver in der Reinigung soll laut diverser Herstellerangaben die Schall- und Ultraschallzahnbürste sein. Das sind elektrische Zahnbürsten mit Schalltechnologie. Beide arbeiten mit einer deutlich höheren Frequenz an Schwingungen, dank der die Zahnreinigung noch besser und einfacher funktioniert. Doch was genau ist eigentlich der Unterschied zwischen einer Schall- und Ultraschallzahnbürste? Und woran erkennst du gute Ultraschallzahnbürsten? Diese und andere Fragen beantworteten wir dir hier in folgendem Ratgeber.

Die besten Ultraschallzahnbürsten im Vergleich 2017

Wie funktioniert die Ultraschallzahnbürste?

Ultraschallzahnbürste auf weißem HintergrundDie Ultraschallzahnbürste arbeitet, wie der Name schon sagt, mit Ultraschall und weist mit bis zu 1,6 Millionen Schwingungen pro Minute eine deutlich höhere Frequenz auf, als die normale Schallzahnbürste. Diese Anzahl an Schwingungen überträgt sich auf eine spezielle Zahnpasta, die genau für diesen Zweck konzipiert wurde. Bläschen in der Zahnpaste zerplatzen dabei und so gelangt die Zahnpasta an Stellen im Mund und in die Zahnzwischenräume, die du mit einer normalen Zahnbürste nie erreichen würdest. Die Reinigung ist also sehr gründlich und dabei dennoch schonend, da du beim Putzen nicht mit dem Zahnbürstenkopf über Zähne und Zahnfleisch reiben musst, sondern lediglich die Zahnbürste auf die Zähne hältst. Das Vibrieren der Zahnbürste und die Geräusche sind allerdings zu Anfang recht gewöhnungsbedürftig.

Schallzahnbürsten reinigen deine Zähne ebenso gründlich, jedoch ist das Putzen einer Ultraschallbürste etwas einfacher und schonender für dein Zahnfleisch. Daher ist die Ulraschallzahnbürste perfekt für alle, die unter Zahnfleischproblemen leiden.

Ultraschallzahnbürste: Darauf solltest du beim Kauf achten

Wenn du dich für einen der Ultraschallzahnbürste interessierst, dann sind Ultraschallzahnbürsten Testsieger (z. B. Megasonex, Sonicar, Emmi-Dental, Pulsonic) aus verschiedenen unabhängigen Ultraschallzahnbürste Tests mit Sicherheit eine gute Wahl. Aber natürlich gibt es noch zahlreiche weitere gute Modelle, die zu empfehlen sind. Damit du beim Online-Kauf die für dich passende Bürste findest, stellen wir dir hier einige wichtige Kaufkriterien vor:

Akku

Die meisten Ultraschallzahnbürsten sind mit einem wiederaufladbaren Akku ausgestattet, der über eine Ladestation immer wieder neu aufgeladen werden kann. Wichtig ist eine hohe Akkulaufzeit, wenn du die Zahnbürste nicht ständig neu aufladen willst. Die Angaben der Hersteller reichen hier von einer Nutzungsdauer zwischen 7 und 21 Tagen, wenn etwa zweimal pro Tag Zähne geputzt wird. Auch die Ladezeit sollte möglichst kurz ausfallen. Sehr praktisch ist hier eine Kontrolllampe, die anzeigt, wenn die Zahnbürste vollständig aufgeladen ist.

Handhabung

Wähle ein Modell, das komfortabel und einfach zu bedienen ist. Für einen sicheren Halt während des Putzens sorgt eine rutschfeste Gummibeschichtung am Handstück. Außerdem sollte das Handstück möglichst ergonomisch geformt sein und somit gut in der Hand liegen. Beim Gewicht unterscheiden sich die einzelnen Modelle meist nicht viel.. Achte auch auf eine leichte Bedienung, die möglichst selbsterklärend ist. Einfach Modelle reinigen deine Zähne in nur einem Modus, es gibt aber auch etwas teurere Zahnbürsten, die mehrere Reinigungsmodi haben.

Schwingungen pro Minute

An der Anzahl der Schwingungen pro Minute erkennst du ganz leicht, ob es sich um eine echte Ultraschallzahnbürste oder nur um eine Schallzahnbürste handelt. Beim Ultraschallgerät liegen die Schwingungen bei bis zu 1,6 Millionen Schwingungen pro Minute, bei den Schallzahnbürsten dagegen meist nur bei 30.000 bis 40.000 Schwingungen pro Minute.

Die Vibration der Ultraschallzahnbürste zeigt an, dass die Zahnbürste arbeitet, für die Reinigung ist sie nicht notwendig. Bei einigen Modellen lässt sich die Vibrationsstärke individuell einstellen oder auch ganz ausschalten.

Timer

Wichtig ist ein Timer, der dir akustisch anzeigt, wann du zur nächste Zahnreihe wechseln musst. Diese Funktion ist in den meisten Modellen bereits integriert.

Zubehör

Beim mitgelieferten Zubehör unterscheiden sich die Ultraschallzahnbürsten oft deutlich. Bei einigen Modellen sind nur die Ladestation sowie eine Aufsteckbürste enthalten, andere Modelle wiederum werden mit einem Set aus verschiedenen Aufsteckbürsten geliefert.

Ein Bürstenkopf ist bei normalem Gebrauch etwa alle 3 Monate auszutauschen. Ersatz-Bürstenköpfe gibt es in unterschiedlichen Härtegraden vom Hersteller, aber oft auch deutlich preiswerter von NoName-Anbietern. Genauso die Spezialzahnpasta, die du für eine Ultraschallzahnbürste benötigst, sie gibt es von verschiedenen Herstellern zu unterschiedlichen Preisen. Weiteres mögliches Zubehör: Zungenreinigungs-Aufsatz, Zahnsteinentferner, Reiseetui, Ladestecker für Auslandsreisen.

FAQ: Wichtige Fragen zur Ultraschallzahnbürste

Folgende Fragen stellst du dir eventuell noch vor dem Kauf einer Ultraschallzahnbürste:

Wo genau liegt der Unterschied zur Schallzahnbürste?

Frau hält ZahnbürsteDie Schallzahnbürste arbeitet mit etwa 30.000 Schwingungen pro Minute. Das ist schon sehr viel im Vergleich zu einer normalen Zahnbürste. Aber die Ultraschallzahnbürste hat eine viel höhere Anzahl an Schwingungen vorzuweisen (1,6 Millionen pro Minute oder mehr). Beide Zahnbürsten reinigen deine Zähne intensiv und schonend, wobei die Anwendung der Ultraschallbürste wegen der nicht notwendigen Putzbewegungen oft als deutlich einfacher empfunden wird. Durch die Verwendung einer Spezialzahnpasta in Verbindung mit dem Ultraschall werden laut Hersteller dabei auch die Zahnzwischenräume noch gründlicher gereinigt.

Für wen eignet sich eine Ultraschallzahnbürste?

Ob Kinder, Erwachsene und Senioren – für alle eignet sich die Ultraschallzahnbürste gleichermaßen gut. Du kannst sie auch mit einer Zahnspange verwenden und auch, wenn du bereits Implantate, Kronen oder Brücken hast. Besonders wenn dir das Zähneputzen schwer fällt, weil du zum Beispiel deine Arme schlecht bewegen kannst, ist die Ultraschallzahnbürste ein geeignetes Putzgerät. Menschen mit Zahnfleischerkrankungen wie Parodontose oder generell mit empfindlichem Zahnfleisch liegen mit solch einem Modell ebenfalls richtig, da beim Putzen das Zahnfleisch besonders schonend gereinigt wird.

Ist die Ultraschallzahnbürste gesundheitlich unbedenklich?

Ultraschallzahnbürste auf weißem HintergrundZwar klingt Ultraschall ziemlich medizinisch, jedoch haben Ultraschallwellen keinerlei negative Auswirkungen auf deine Gesundheit.

Was kostet eine Ultraschallzahnbürste?

Beim Preis gibt es je nach Hersteller und Modell deutliche Unterschiede. Während einfache Schallzahnbürsten schon relativ preiswert zu haben sind, kosten die Ultraschallgeräte deutlich mehr. Zwar gibt es hier auch günstige Angebote von eher unbekannten Marken, jedoch empfehlen wir dir eher den Kauf bei einem Markenhersteller, der für seine Qualität und Langlebigkeit der Produkte bekannt ist, zum Beispiel ein Modell von Braun, Philips oder Panasonic.

Wie hat dir dieser Kaufberater gefallen?

174 Bewertungen