Alle Rasentrimmer (1 - 40 von 121)

sortieren nach
Sortierung
Filter

Rasentrimmer Kaufberater
Dein Kaufberater:
Jan-Philipp
Jan-Philipp

Rasentrimmer im Vergleich - Welcher ist der Trimmertraum?

Wer dem Unkraut nicht mehr Herr wird oder die Rasenkante nach dem Mähen angleichen möchte, braucht einen Rasentrimmer oder Freischneider. In unserem Rasentrimmer Vergleich zeigen wir worauf du beim Kauf achten müssen und welche unterschiedlichen Modelle es gibt.

Rasentrimmer Bestenliste 2021

Zuverlässlig & leicht
Akku-Rasentrimmer STC1820PC, 18Volt 1
BLACK+DECKER - Akku-Rasentrimmer STC1820PC, 18Volt
109,90 €
Versand: 6,99 € Lieferzeit: sofort lieferbar
Alternate.de
Leistungsfähig & leise
Akku-Rasentrimmer STC1840EPC, 18Volt 2
BLACK+DECKER - Akku-Rasentrimmer STC1840EPC, 18Volt
114,90 €
Versand: 6,99 € Lieferzeit: sofort lieferbar
Alternate.de
Preis-Leistungs-Sieger
Elektro-Rasentrimmer (550 W, 30 cm Schnittbreite, E-Drive mit Zahnradantrieb, Autoselect-Technologie Einzelfaden 9 m, ᴓ 1,6 mm, 3
BLACK+DECKER - Elektro-Rasentrimmer (550 W, 30 cm Schnittbreite, E-Drive mit Zahnradantrieb, Autoselect-Technologie Einzelfaden 9 m, ᴓ 1,6 mm,
58,78 €
Versand: kostenlos Lieferzeit: sofort lieferbar
Amazon.de
Langlebig
Trimmer 115iL + Akku + QC80 4
HUSQVARNA - Trimmer 115iL + Akku + QC80
279,00 €
Versand: kostenlos Lieferzeit: sofort lieferbar
Amazon.de
Der Robuste
DUR181Z Akku-Rasentrimmer (18 V, ohne Akku, ohne Ladegerät) DUR181Z 5
MAKITA - DUR181Z Akku-Rasentrimmer (18 V, ohne Akku, ohne Ladegerät) DUR181Z
81,00 €
Versand: kostenlos Lieferzeit: sofort lieferbar
Amazon.de
testit
1,5
sehr gut
testit
1,5
gut
testit
1,7
gut
testit
1,8
gut
testit
1,9
gut
Vorteile:
  • zwei Leistungsstufen
  • automatische Fadenverlängerung
Vorteile:
  • manuelle Fadenverlängerung
  • Eco- und Turbomodus
  • Schnellladegerät
Vorteile:
  • höhenverstellbarer Teleskopstiel
  • Spule mit nur einem Faden
Vorteile:
  • geringes Gewicht und leichte Bedienung
  • robust gebaut
Vorteile:
  • mit Akkus anderer Makita Geräte kompatibel
  • längenverstellbar
  • schwenkbarer Kopf
Nachteile:
  • Trimmerkopf nicht neigbar
  • schwer
Nachteile:
  • Aufladen dauert etwas
Nachteile:
  • kurze Griffstange
Nachteile:
  • Akku nicht sehr ausdauernd
Nachteile:
  • kein Ladegerät im Lieferumfang

Was ist ein Rasentrimmer überhaupt und wofür eignet er sich am besten?

Rasentrimmer schneidet MauerkanteEin Rasentrimmer oder Freischneider, von manchen auch Motorsense genannt, ist ein Gartengerät, mit dessen Hilfe sich schwer zu erreichende Stellen, wie Rasenkanten oder enge Bereiche, im Garten bearbeiten lassen. Da, wo Rasenmäher, Benzin-Rasenmäher, Elektro-Rasenmäher und selbst die wendigen Akku-Rasenmäher zu sperrig sind, kommt der Rasentrimmer zum Einsatz. Durch die längliche Bauart ist er sehr flexibel. An einem Teleskopstab ist unten ein Schneidewerkzeug befestigt, welches durch einen oben sitzenden Motor angetrieben wird. Griffe, Gurte und Stützen erleichtern die Handhabung. Der Rasentrimmer reiht sich also mit Geräten wie der Heckenschere in die Reihe der Gartenwerkzeuge ein, die für die Feinarbeit und den letzten Schliff zuständig sind.

Tipp: Für die beste Rasenpflege solltest du deinen Rasen auch regelmäßig mit dem Vertikutierer bearbeiten. So wächst er gesund und dicht.

Welche unterschiedlichen Rasentrimmer-Modelle gibt es?

Grundsätzlich unterscheiden sich Rasentrimmer in zwei Punkten:

  1. Zum einen in der Antriebstart. Wie auch bei Rasenmähern hat sich hier in den letzten Jahren zunehmend die Akku-Technik verbessert. Neben Benzin- und Steckdosenbetrieb vereinen Akku-Rasentrimmer viele Vorteile aus den beiden anderen Welten, haben jedoch auch ihre Nachteile.
  2. Zum anderen ist die Größe entscheidend. Als Freischneider werden in der Regel größere Modelle von Rasentrimmern bezeichnet. Ihre Funktionsweise ist jedoch dieselbe.

Was muss ich beim Kauf eines Freischneiders beachtet?

Rasentrimmer/Freischneider nach Gebrauch auf RasenDie Frage lässt sich ganz einfach beantworten: Den richtigen Rasentrimmer findest du, wenn du weißt, wofür du ihn einsetzen willst. Bei einem kleinen Garten, wo nur die Rasenkante und etwas Unkraut entfernt werden soll, reichen kleine Rasentrimmer vollkommen aus. Mit einem Akku- oder kleinen Benzin-Trimmer bist du mobil. Kabelgebundene Motorsensen haben den Vorteil der kontinuierlichen Power und des geringen Gewichtes. Das lange Kabel ist zwar manchmal im Weg, allerdings musst du nicht so schwer tragen. Unterschätze auf keinen Fall das Gewicht. Wenn etwas länger mit einem Rasentrimmer gearbeitet wird, leidet oft der Rücken. Lieber also den Rasentrimmer eine Nummer kleiner kaufen, dadurch etwas mehr Zeit für das Trimmen nehmen und den Rücken schonen.

Rasentrimmer und die Größe deines Gartens

Bei großen Gärten oder gar Wiesen kommst du dagegen um die Anschaffung einer vollwertigen Motorsense nicht herum. Vor allem hohe Grashalme benötigen entsprechendes Werkzeug und lassen sich mit den kleinen Strom-Trimmern nur schwer kleinkriegen. Der Schnittkreisdruchmesser bzw. die Schnittbreite sollte etwas größer sein. Bedenke jedoch, dass du so nicht mehr an ganz enge Stellen kommst. Der Benzin-Rasentrimmer wiegt allein durch seinen Tank schon deutlich mehr und ist sehr laut. Diese Nachteile macht er durch pure Leistung wieder wett.

Das rotierende Schneidewerkzeug am Ende ist das Herzstück eines Trimmers. Beim Kauf solltest du unbedingt darauf achten, dass dieses leicht auszuwechseln ist. Es gibt ganze Klingen oder Fäden, die aus einer Spule herauskommen. Ersatzfadenspulen sollten mit wenigen Handgriffen feste erneuert werden können. Es gibt nichts Schlimmeres, als während der Arbeit zu merken, dass du buchstäblich den Faden verloren haben.

Fazit: Die Größe ist beim Rasentrimmer entscheidend

Kleine Gärten brauchen kleine Rasentrimmer mit geringer Schnittbreite bis 30 Zentimeter. Ist er offen und leicht zugänglich ergibt sogar ein Kabelgebundener Elektro-Trimmer Sinn. Dann stört das Kabel auch nicht und der Anschaffungspreis ist wesentlich geringer. Wird es größer und/oder unzugänglicher, ist ein Rasentrimmer überfordert und ein richtiger Freischneider ratsam. Dieser kann mit viel Leistung und größerer Schnittbreite punkten, ist jedoch unhandlicher. Akku- und Benzin-Antrieb geben sich bei den großen Brüdern der Rasentrimmer nicht viel.  Das Gewicht solltest du jedoch in keinem Fall unterschätzen. Die einseitige Belastung für den Rücken kann schlimme Folgen haben.

Der Markt ist breit gefächert. Marken wie Stihl und Bosch liefern seit Jahrzehnten sehr hochwertige Rasentrimmer ab. Kleinere Marken wie Gardena oder Makita mischen auch kräftig mit. In unserem Preisvergleich kannst du dir dein eigenes Bild machen.

Tipp: Bei allen Modellen ist das Tragen von Schutzkleidung Pflicht. Schnittschutz-Hosen und Unfallschuhe verhindern, dass die Messer oder Kabel zum einschneidenden Erlebnis werden. Schutzbrille und Helm schützen vor kleinen Pflanzenresten und anderen Dingen, die bei der Arbeit in Richtung Gesicht fliegen.

Wie hat dir dieser Kaufberater gefallen?

329 Bewertungen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut oder laden Sie die Seite neu.