Kategorien ansehen

Test: Die besten Mascaras

Wir haben Experten-Tests und Kundenbewertungen zu 920 Mascaras ausgewertet: Das sind die Besten

Mascara Kaufberater

Mascara - Eyecatcher für einen atemberaubenden Augenaufschlag

Frau will ihre Wimpern tuschen Der Farbstoff aus der Tube ist ein wahrer Künstler. Das Wort Mascara kommt aus dem Italienischen und bedeutet “Maske”. Nichts anderes ist eine Wimperntusche - eine “Verkleidung” für deine Wimpern. Zusammen mit Lidschatten und Eyeliner gehört sie zur dekorativen Kosmetik und komplettiert dein Augen-Make-up. Mithilfe dieses Kosmetikprodukts kannst du nämlich schnell und einfach deine Wimpern verlängern, verdichten und nicht zu vergessen, auch färben. Das ist besonders für Frauen mit hellen Wimpern ein riesiger Vorteil. Doch auch viele Anwenderinnen mit dunklen, schönen Wimpern schwören auf die richtige Wimperntusche.
Morgens kurz nach dem Aufstehen sehen viele von uns recht müde und zerknautscht aus. Zu deinem täglichen Make-up sollte deshalb auch die Verwendung von Mascara gehören. Durch das Auftragen des Farbstoffs mittels eines länglichen Bürstchens kannst du deinen Augen einen wacheren Blick und mehr Ausstrahlung verleihen. Wie du die beste Mascara findest und welche verschiedenen Ausführungen es überhaupt gibt, erfährst du in unserer Mascara Kaufberatung.

Die besten Mascaras im Vergleich

Vergleichstabelle
Big & Beautiful Boom! Mascara, Farbe 910 Ultra Black, 1er Pack (1 x 12 ml)
ASTOR - Big & Beautiful Boom! Mascara, Farbe 910 Ultra Black, 1er Pack (1 x 12 ml)
5,99 €
Versand: kostenlos Lieferzeit: sofort
Amazon.de
Volume Million Lashes Extra Black Mascara, schwarz - Wimperntusche für extra Definition und extra Volumen in tiefem Schwarz - 1er Pack (1 x 9 ml)
L'ORÉAL PARIS - Volume Million Lashes Extra Black Mascara, schwarz - Wimperntusche für extra Definition und extra Volumen in tiefem Schwarz - 1er Pack (1 x 9 ml)
9,95 €
Versand: kostenlos Lieferzeit: sofort
Amazon.de
Mascara Augen Make-Up Lash Sensational Very Black / Wimperntusche für sensationell lange Wimpern (einmal Auftragen – kolossales Volumen) 1 x 9,5 ml
MAYBELLINE - Mascara Augen Make-Up Lash Sensational Very Black / Wimperntusche für sensationell lange Wimpern (einmal Auftragen – kolossales Volumen) 1 x 9,5 ml
8,94 €
Versand: kostenlos Lieferzeit: sofort
Amazon.de
False Lash Effect Fusion Mascara Black, 1er Pack (1 x 13 ml)
MAX FACTOR - False Lash Effect Fusion Mascara Black, 1er Pack (1 x 13 ml)
7,19 €
Versand: kostenlos Lieferzeit: sofort
Amazon.de
Angel Eyes Mascara Nr. 1 Black, 1er Pack (1 x 1 Stück)
ARTDECO - Angel Eyes Mascara Nr. 1 Black, 1er Pack (1 x 1 Stück)
12,95 €
Versand: kostenlos Lieferzeit: sofort
Amazon.de
Fazit:

Wimperntusche mit XXL-Bürste tuscht gut und verwischt nicht.

Fazit:

Mascara in edlem Design sorgt für mehr Volumen.

Fazit:

Die zweiseitige Bürste sorgt für eine perfekte Wimperntrennung und einen schönen Schwung.

Fazit:

Eignet sich für Kontaktlinsenträger und verfügt über eine gute und langanhaltende Textur.

Fazit:

Verfügt über eine lange Haltbarkeit und ist für empfindliche Augen geeignet.

Vorteile:
  • klumpt nicht
  • wischfest
  • trocknet schnell
  • lange Haltbarkeit
  • lässt sich leicht abschminken
Vorteile:
  • klumpt nicht
  • wischfest
  • Überschussabstreifer
  • kreiert ein gutes Volumen
  • sehr gute Haltbarkeit
Vorteile:
  • klumpt nicht
  • wischfest
  • lässt sich leicht auftragen
  • verleiht Volumen und Schwung
  • zweiseitige Bürste
Vorteile:
  • krümelt nicht
  • wischfest
  • gute Textur
  • mit Nylonfasern
Vorteile:
  • klumpt nicht
  • gute Konsistenz
  • lange Haltbarkeit
Nachteile:
  • große Bürste erschwert das Tuschen von kurzen Härchen
Nachteile:
  • lässt sich nicht ganz so einfach entfernen
Nachteile:
  • lässt sich nicht ganz so einfach entfernen
  • trocknet etwas langsam
Nachteile:
  • gibt etwas zu wenig Farbe ab
Nachteile:
  • kann bei mehrfachem Auftragen etwas verkleben
Expertenbewertung:
Expertenbewertung:
Expertenbewertung:
Expertenbewertung:
Expertenbewertung:
Produktname: Big & Beautiful Boom!
Produktname: Volume Million Lashes
Produktname: Lash Sensational
Produktname: False Lash Effect Fusion
Produktname: Angel Eyes
Inhalt: 12 ml
Inhalt: 9 ml
Inhalt: 9,5 ml
Inhalt: 13 ml
Inhalt: 10 ml
Bürste: Fasernbürste
Bürste: Gummibürste
Bürste: Gummibürste
Bürste: Gummibürste
Bürste: Fasernbürste
Für Kontaktlinsenträger geeignet:
Für Kontaktlinsenträger geeignet:
Für Kontaktlinsenträger geeignet:
Für Kontaktlinsenträger geeignet:
Für Kontaktlinsenträger geeignet:

Welche Mascara ist gut?

Diese Frage ist schwer zu beantworten, da es bei der Produktauswahl darauf ankommt, welchen Zweck deine Mascara erfüllen soll. Möchtest du einfach nur dunkle Wimpern, die klar voneinander getrennt sind oder darf es auch etwas voluminöser sein? In letzterem Fall benötigst du eine Volumen-Mascara. Manche Mascaras verfügen über Kunstseide- oder Nylonfasern und erzielen neben dem optischen Effekt auch eine physische Verlängerung der feinen Härchen. Dieses Prinzip lässt sich auch mit Watte nachahmen. Dabei wird Watte auf ein Mascarabürstchen aufgenommen und auf den Wimpern verteilt. Hierfür solltest du allerdings ein separates Bürstchen nehmen, nicht das der Wimperntusche. Danach trägt man dann die Mascara auf. Kontaktlinsenträger sollten jedoch auf wimpernverlängernde Produkte verzichten und auch keine wasserfesten Mascaras verwenden. Es könnten nämlich Ablagerungen auf der Linse entstehen.

Augen sind so individuell wie ihre Besitzer. Es gibt große, kleine, runde oder mandelförmige Augen. Aber auch Faktoren wie Dichte, Länge oder natürlicher Schwung variieren von Frau zu Frau. Um auf deine persönlichen Bedürfnisse einzugehen, haben wir hier ein paar individuelle Tipps für dich:

  • Mascara für kleine Augen: Kleine Augen wirken optisch größer, wenn du nur den oberen Wimpernkranz tuschst. Eine zusätzliche Betonung des höchsten Punkts des Lids durch die Mascara ist ebenfalls vorteilhaft.
  • Mascara für große Augen: Hier kannst du im Prinzip nicht viel falsch machen. Bei großen Augen darf die Wimperntusche auch gerne auf dem unteren Wimpernkranz aufgetragen werden. Mehrere Lagen Mascara oder das Betonen der äußeren Augenwinkel sind ebenfalls Methoden, mit denen du deine Augen noch mehr zum Strahlen bringen kannst.
  • Mascara für Schlupflider: Hier solltest du das Bürstchen am inneren Augenwinkel, wo die Augenbrauen ihren höchsten Punkt erreichen, ansetzen.

Tipp: Auch das Mascarabürstchen sollte zu deiner Augengröße passen. Kunststoffborsten sind oftmals kleiner und lassen sich besser bei mandelförmigen Augen auftragen. Wenn du nach der Anwendung mehr Mascara am Augenlid wiederfindest als auf den Wimpern, ist das Bürstchen vielleicht zu groß für dich.

Welche Mascara passt zu mir?

MascarabürstchenWie wir schon festgestellt haben, spielt das passende Bürstchen eine entscheidende Rolle. Um herauszufinden zu welchem Produkt du greifen solltest, haben wir die verschiedenen Arten für dich aufgelistet:

  • kurze & enge Borsten: Mit dieser Bürstenform hast du die volle Kontrolle über deinen Mascara-Testsieger. Sie kreiert einen dezent geschminkten Look mit definierten Wimpern.

  • leicht aufgeraute Borsten: Eng aneinanderliegende Borsten mit einer aufgerauten Struktur sorgen für maximale Farbabgabe. Damit erhältst du volle und pechschwarze Wimpern.

  • Sanduhr: Die Bürste sieht aus wie eine Sanduhr und erfasst somit sowohl die langen als auch die kurzen Wimpern. So bleibt kein Härchen ungetuscht!

  • gebogene Bürste: Wer den Effekt seiner Wimpernzange noch zusätzlich verstärken möchte, der greift zu einer gebogenen Bürste. Diese verleiht deinen Wimpern zusätzlichen Schwung.

  • XXL-Bürste: Wenn du dir deine Wimpern nicht künstlich verlängern lassen möchtest, dann solltest du ein Produkt mit dieser Bürste in Erwägung ziehen. Diese Bürstchen lassen sich in Mascaras für lange Wimpern wiederfinden.

Alle Bürsten gibt es sowohl aus Kunstfasern als auch aus Gummi. Neben der passenden Bürste musst du dich aber auch noch zwischen der normalen und einer “waterproof”, also wasserfesten Variante, entscheiden. Doch Achtung! Nicht jede Mascara besitzt eine wasserfeste Ausführung. Genauso wie es nicht von jedem Produkt verschiedene Tuschenfarben gibt. Die gängigste Farbe ist selbstverständlich Schwarz. Braun und Blau sind allerdings auch recht häufig in den Regalen der Drogeriemärkte zu finden.

Mascara Anwendung - Wimpern richtig tuschen

Beim Gebrauch von Mascara kann man das ein oder andere falsch machen. Um Anwendungsfehler zu vermeiden, solltest du ein paar Tipps beherzigen. Dazu haben wir dir ein Video zur Verfügung gestellt:

Tipp: Kontaktlinsenträger sollten vor dem Schminken ihre Linsen einsetzen. Das gleiche gilt fürs Abschminken - vor dem Entfernen des Make-ups Kontaktlinsen entfernen.

Zudem sollte die Mascara nicht mehrfach in die Tube gesteckt und wieder herausgezogen werden. Denn durch das “pumpen” sammelt sich Luft im Behälter und die Textur trocknet schneller aus. Wenn dein Mascara-Testsieger aber trotz allem eingetrocknet sein sollte, kannst du etwas Kontaktlinsenflüssigkeit hineingeben. Somit erlangt die Wimperntusche ihre gewohnte Cremigkeit wieder. Wenn du dich jetzt fragst: “Wie lange kann ich meine Mascara benutzen?” lautet die Antwort: maximal 6 Monate. Verwendest du abgelaufene Wimperntusche, können deine Wimpern leichter abbrechen. Keime, die sich mit der Zeit ansammeln, können zu einer Augenentzündung führen.
Wenn du wasserfeste Mascara nutzen möchtest, empfiehlt sich das vorherige Auftragen von Conditioner. Die Inhaltsstoffe der wasserfesten Wimpernfarbe sind nämlich ansonsten zu aggressiv für die feinen Wimpern. Um deine Wimpern zum Wachsen zu bekommen, kannst du auch ein Wimpernserum verwenden. Achte hier aber auf die Verträglichkeit, nicht für jeden eignet sich diese Wimpernpflege.

Hinweis: Weniger ist mehr! Nicht direkt morgens schon deine Wimpern mit Unmengen an Mascara “zukleben”, lieber über den Tag noch einmal nachschminken. Eine Zickzack-Bewegung verhindert ein Verkleben der Wimpern.

Achtung: Wie manchmal fälschlicherweise angenommen wird, soll die Mascara nicht nur auf die Wimpernspitzen, sondern auf die gesamte Länge aufgetragen werden. Ansonsten ist der Effekt nicht so gut sichtbar und es entsteht keine gleichmäßige Dicke der Härchen.

Finde deinen Style - Variationen für jeden Typ

Mascara auf den Wimpern auftragenWenn du dir etwas Abwechslung wünschst und gerne einmal einen neuen Look ausprobieren möchtest, haben wir hier ein paar Vorschläge für dich:

  • Doll Eyes: Momentan bei den Stars sehr beliebt sind Puppenaugen. Diese Schminkvariante betont große Augen. Dabei werden die bereits getuschten Wimpern mit einer Pinzette leicht zusammengepresst - es entsteht ein “Wimpernknäuel”.

  • Streu Glitzer drauf: Wer es gerne auffällig und glamourös mag, der kann nach dem Tuschen seiner Wimpern zu einem Glitzereyeliner greifen und damit den Wimpernspitzen den letzten Schliff verpassen. Von Zeit zu Zeit gibt es auch Produkte mit einem 2-in-1-Prinzip zu kaufen. Auf der einen Seite befindet sich die Wimperntusche, auf der anderen das Glitzerfinish.

  • Smokey Eyes: Neben dunklem Lidschatten muss auch dementsprechend eine dramatische Mascara her. “Volume oder volum” findest du auf den Produkten, die besonders volle und lange schöne Wimpern kreieren. Mit der richtigen Mascara musst du nun mehrere Schichten gleichmäßig auftragen, um ein “fake lashes”-Ergebnis zu erzielen.

Womit Mascara abschminken?

Kontaktlinsenträger sollten auf ölhaltige Make-up Entferner verzichten. Diese können bei falscher Handhabung mit der Linse in Kontakt kommen und dessen Qualität senken. Generell gilt aber: Erst Linsen raus, dann abschminken! Normaler Make-up Entferner eignet sich hingegen sehr gut - auch für wasserfeste Mascara. Alternativ kannst du auch Babyshampoo verwenden. Am besten gibst du den Entferner auf ein Wattestäbchen, Wattebausch oder -pad. Diese saugen nämlich die Flüssigkeit gut auf und können viel Make-up aufnehmen. Auch der Griff zum Waschlappen ist möglich, jedoch sind die Watteprodukte sensibler zur dünnen Haut im Augenbereich.

Die Geschichte der Mascara

Im alten Ägypten schminkte man bereits Augen und Wimpern dunkel, um damit böse Geister zu vertreiben. Dafür wurde Kohle, Ruß oder Malachit verwendet. Erst mit Beginn der Romantik hielt das Wimpernschminken auch Einzug in die westliche Welt. 1830 entwickelte der Franzose und Kosmetiker Eugen Rimmel die erste Mascara, welche aus Kohle und Vaseline bestand. Diese Rezeptur wurde von dem Chemiker T.L. Williams weiterentwickelt. Später gründete dieser dann die Firma Maybelline. 1935 ließ sich Helene Winterstein-Kambersky die erste wasserfeste Wimperntusche patentieren. Damit war der Wimpernhighlighter jetzt auch bühnen- und schwimmbadtauglich. Die Erfindung der wasserfesten Wimperntusche hat sich bis heute auf dem Markt gehalten. Damals wurde die Creme in Tuben abgefüllt, anstatt der heute üblichen Bürstchen benutzte man ein gerolltes Stück Papier. Durch die überlappenden Lagen Papier entstand eine Rillenform, die das Auftragen erleichterte. Die Wimperntusche mit Bürstchen gibt es seit dem 20. Jahrhundert dank Helena Rubinstein.

Mascara bei Stiftung Warentest

Der letzte Mascara Test ist bereits im Januar 2012 entstanden. Der Test ergab, dass keines der 13 Produkte ein exzellentes (“sehr gut”) Ergebnis erzielen konnte. 9 der Mascaras waren nicht wasserfest und drei trugen die Aufschrift “waterproof”. Zudem fehlte vielfach die Folie um das Produkt herum, was den Originalzustand gewährleistet. Das Siegertreppchen der nicht wasserfesten Mascaras teilen sich die “Volume Million Lashes” Mascara von L´Oréal und die “The Colossal Volum´ Express Mascara” von Maybelline. Welche Produkte noch getestet wurden und wie diese abgeschnitten haben, kannst du dir im Mascara Test der Stiftung Warentest anschauen.

Bekannte Mascara-Hersteller

Neben den üblichen Verdächtigen wie Maybelline, L´Oréal oder Manhattan, gibt es auch Produkte von Max Factor, Catrice, Artdeco, Essence oder von nahezu unbekannten Marken wie Benefit oder Helena Rubinstein. Welche Mascara nun die richtige ist, musst du letztendlich selbst entscheiden. Wenn du besonderen Wert auf Naturkosmetik-Produkte legst, wirst du bei den Marken Dr. Hauschka, Alverde, Sante und Lavera fündig. Unser Mascara-Vergleich gibt dir einen guten Überblick der Top-Produkte und Hersteller auf dem Markt.

Mascara aus der Apotheke

Die Wimperntusche kannst du neben Drogeriemärkten oder Discountern auch in der Apotheke bekommen. Die Produkte dort sind dementsprechend teuer. Es lassen sich aber im Sortiment auch Mascaras für empfindliche Augen oder Allergiker finden, die du sonst selten bekommst. La Roche-Posay ist eine Marke, die diese Produkte vertreibt.

Nach dieser Fülle an Informationen dürftest du einen guten Überblick zur Thematik Wimperntusche bekommen haben. Bei der Suche und dem Ausprobieren von deinem Mascara-Testsieger wünschen wir dir gutes Gelingen!

Wenn du noch ein paar Tipps für das perfekte Ergebnis brauchst, haben wir hier ein aufschlussreiches Video für dich:

Wie hat dir dieser Kaufberater gefallen?

135 Bewertungen