TÜV Siegel Unser Qualitätsmanagement ist nach ISO Norm DIN-9001 TÜV-zertifiziert.

Bauknecht Geschirrspüler

Vergleiche die besten Bauknecht Geschirrspüler aus Tests und Kundenbewertungen

Bauknecht Geschirrspüler Kaufberater
Dein Kaufberater:
Anna Lena
Anna Lena

Ein Bauknecht Geschirrspüler bringt dein Geschirr zum Glänzen

Bauknecht Geschirrspüler werden im Ausland hergestellt. Bauknecht steht für hervorragende Haushaltsgeräte, die auch im Vergleich zu überzeugen wissen. Besonders für den kleinen Geldbeutel findet sich ein Geschirrspüler von der Firma Bauknecht. In dieser Kaufberatung verraten wir dir, worauf es beim Geschirrspüler Kauf ankommt.

Die besten Bauknecht Geschirrspüler im Vergleich

Vergleichstabelle
Vorteile:
  • sehr gute Reinigungsleistung
  • gute Trocknungsleistung
  • Zonenreinigung
Vorteile:
  • Halterung für Töpfe und Pfannen
  • MultiZone
  • Besteckschublade
  • sehr leise
Vorteile:
  • Halterung für Töpfe und Pfannen
  • MultiZone
  • Besteckschublade
Vorteile:
  • leise
  • MultiZone
  • einfache Bedienung
Nachteile:
  • wenige zusätzliche Funktionen
Nachteile:
  • manche Modelle haben Probleme mit der Dichtigkeit
Nachteile:
  • Trocknung stellt nicht jeden Nutzer zufrieden
Nachteile:
  • Höhenverstellung des Korbes etwas schwergängig
Energieklasse: A++
Energieklasse: A++
Energieklasse: A++
Energieklasse: A++
Stromverbrauch (pro Jahr): 265 kWh
Stromverbrauch (pro Jahr): 265 kWh
Stromverbrauch (pro Jahr): 265 kWh
Stromverbrauch (pro Jahr): 265 kWh
Wasserverbrauch (pro Jahr): 2520 l
Wasserverbrauch (pro Jahr): 2660 l
Wasserverbrauch (pro Jahr): 2660 l
Wasserverbrauch (pro Jahr): 2520 l
Beladungserkennung:
Beladungserkennung:
Beladungserkennung:
Beladungserkennung:
Kindersicherung:
Kindersicherung:
Kindersicherung:
Kindersicherung:
Startzeitvorwahl:
Startzeitvorwahl:
Startzeitvorwahl:
Startzeitvorwahl:

Welcher Bauknecht Geschirrspüler darf es für dich sein?

vollintegrierbarer Geschirrspüler im Eco-ProgrammZunächst einmal gilt es zu entscheiden, welche Art von Geschirrspüler du suchst. Brauchst du eine Breite von 45 oder 60 cm? Möchtest du das Gerät einbauen oder soll es als Standgerät genutzt werden? Falls du dir unsicher bist, was der Unterschied zwischen den verschiedenen Bauarten ist, schau doch einfach in unserer Geschirrspüler Kaufberatung nach. Hier bekommst du mehr Informationen!

Nachdem du nun weißt, welcher Geschirrspültyp für dich in Frage kommt, gilt es sich die unterschiedlichen Produkte anzuschauen. Jedoch gibt es keine großen Unterschiede zwischen den Arten im Bezug auf Wasserverbrauch (6-12 l), Geräuschpegel (41-49 dB) und Energieeffizienzklasse (A+ - A+++). Innerhalb einer Kategorie können jedoch Abweichungen auftreten. Da gilt es einen Blick auf das Energielabel zu werfen.

Farbtechnisch hast du die Auswahl zwischen Weiß, Schwarz, Silber und Edelstahl. Standgeräte gibt es jedoch nur in Weiß oder Edelstahl zu kaufen. Unterbau-Geschirrspüler und teilintegrierte Geschirrspüler von Bauknecht sind hingegen ausschließlich in Edelstahl verfügbar.

Auf diese Funktionen kannst du setzen

Da Bauknecht sich gegenüber der Konkurrenz durchsetzen möchte, hat das Unternehmen sich diverse Funktionen speziell für seine Geschirrspüler einfallen lassen.

  • PowerClean+: Diese Funktion erspart dir ein Vorspülen von stark verschmutztem oder verkrustetem Geschirr. Eine Hochdruckdüse erledigt das ganz ohne zusätzlichen Energieaufwand für dich.

  • PowerDry: Innerhalb einer Stunde erreichst du durch die 3D-Trocknung ein fleckenfreies Ergebnis - selbst auf Gläsern.

  • Sensor+: Hierdurch wird der Verschmutzungsgrad erkannt und die Wassertemperatur sowie der Wasserverbrauch darauf angepasst.

  • Nachtspülprogramm: Bei gerade einmal 39 dB läuft der Geschirrspüler im Nachtprogramm. Das sorgt für ungestörte Träume.

  • Multizone: Durch das Spülen von ausschließlich dem Oberkorb bzw. Unterkorb sparst du 15% Energie- und Wasserkosten.

Welche Ausstattungen findest du bei Bauknecht Geschirrspülern?

Diese Bauteile vereinfachen dir die Bedienung und Handhabung deiner Spülmaschine:

  • Besteckschublade: Äußerst praktisch, damit man sich beim Ein- bzw. Ausräumen des Geschirrspülers nicht ständig bücken muss. Eignet sich im Übrigen auch für lange Besteckteile wie z.B. Pfannenwender.

  • höhenverstellbarer Oberkorb: Macht deine Spülmaschine flexibel für langstielige Gläser oder große Teller.

Die Anzahl der Programme bei Bauknecht Geschirrspülern liegt meist zwischen 5 und 10. Eine Restzeitanzeige wirst du beispielsweise nicht bei jedem Gerät finden. Eine Startzeitvorwahl hingegen ist bei einigen Maschinen verbaut, diese ist jedoch manchmal nur auf bis zu 8 Stunden einstellbar. Der durchschnittliche Wasserverbrauch pro Spülgang beläuft sich auf 9 Liter. Wenn du die Bedienungsanleitung deines Bauknecht Geschirrspülers verloren hast, kannst du dir diese bequem über die Homepage von Bauknecht herunterladen.

Doch nicht nur was Geschirrspüler betrifft, weiß Bauknecht seine Kunden zu überzeugen, auch mit Bauknecht Kühlschränken, Bauknecht Trocknern oder Bauknecht Waschmaschinen kann das Unternehmen punkten.

Wie kann ich den Wasserhärtegrad beim Geschirrspüler einstellen?

Besteckkorb im Close-upDer ein oder andere hat vielleicht noch nie darüber nachgedacht, seinen Geschirrspüler auf die örtliche Wasserhärte anzupassen. Dies empfiehlt sich aber aus mehreren Gründen, diese sind:

  • Die Dosierung von Klarspüler, Reiniger und Salz ist vom Härtegrad abhängig.
  • Verkalkungen führen zu erhöhten Stromkosten oder Ausfall des Geräts.
  • Mit zunehmender Verkalkung werden schlechtere Reinigungsergebnisse erzielt.

Hole dir also beim Einstellen deines Geschirrspülern Infos über den Härtegrad des Wassers bei deinem Wasserversorger oder alternativ im Netz. In der Bedienungsanleitung findest du dann Hinweise, wie die Entkalkungsanlage deiner Spülmaschine einzustellen ist. Bei einigen Geräten wird Regeneriersalz zur Enthärtung des Wassers verwendet. Nach der einmaligen Einstellung passt das Gerät die Wasserhärteregulierung automatisch je nach Spülgang an.

Wie schneiden Bauknecht Geschirrspüler im Test bei Stiftung Warentest ab?

Die Stiftung Warentest hat im Juli 2017 einen Geschirrspüler Test mit 109 Geräten durchgeführt. Darunter befanden sich Geschirrspülmaschinen mit 60 und 45 Zentimetern. Diese waren fast alle vollintegrierbare oder teilintegrierbare Einbaugeschirrspüler. Lediglich drei Standgeräte wurden begutachtet. Dabei stellte sich heraus, dass die aktuellen Geräte auf dem Markt so sparsam aber auch so langsam wie noch nie sind. Bei den 60 cm vollintegrierbaren Geschirrspülern machten der Miele G 6770 SCVi und der Siemens SN658X06TE das Rennen. Bauknecht landete hier auf dem vierten Platz mit einer 2,6. Bei den teilintegrierten Geräten erhielt das Modell CBSBO 3C22 X aus dem Hause Bauknecht ebenfalls eine 2,6. Im Jahr 2016 konnten die Modelle GSX 61415 A++TR und GSI 61415 A++ TR eine 2,4 erzielen.